Grünes Gewölbe


Grünes Gewölbe: Was andere Reisende berichten

Gesamtbewertung

4.4 / 5

basierend auf 300 Bewertungen

Wir haben schon sehr viele Städtetouren im In- und Ausland besucht: Berlin, München, Wien, Hamburg, Barcelona, Paris, Rom, London, etc. Bis heute haben wir noch nie den Eindruck gehabt dort "unerwünscht" zu sein. Die extreme Unfreundlichkeit gab einem das Gefühl in Dresden lästig, ja unerwünscht zu sein. Das Wort Dienstleistung besteht aus zwei Worten, deren Inhalt von dem Personal in den Sehenswürdigkeiten der Stadt nicht wirklich begriffen wird. Merkwürdig ist auch wie eine "Entzerrung" unter Corona-Bedingungen in Dresden praktiziert wird: Man verkürzt die täglichen Öffnungszeiten statt diese zu verlängern. Immerhin hat dies den Vorteil, dass sie von deutlich weniger Touristen belästigt werden.

Die gebuchte Citycard lässt sich vielseitig nutzen, bspw. die kostenfreie Nutzung von Bus und Bahn, Vorteile bei verschiedenen Angeboten in Form von Preisnachlässen bei ausgewählten Sehenswürdigkeiten. Die Stadtrundfahrt lies sich bspw. an 2 Tagen nutzen. Bei meinem nächsten Besuch in Dresden würde ich die Citycard auf jeden Fall wieder buchen.

In diesem Ticket war die Nutzung der öffentlichen Verkehrsmittel, was wir auch gut genutzt haben, da wir zwischendurch aus- und wieder einsteigen konnten. Auch die Nutzung einiger Vergünstigungen beim Eintritt in Museen sind gut. Man sollte seine Tour aber gut planen, damit die Karte optimal genutzt wird.

Die Museums-Card ist sehr zu empfehlen. Der Tausch des Coupons gegen die tatsächlichen Tickets hat bestens geklappt. Die Mitarbeiter in den Museen sollten sich noch besser über die einzelnen Ausstellungen und Bedingungen auskennen.

Online hatte ich die Welcome Card bestellt. Am Hauptbahnhof konnte ich diese komplikationslos in eine Museumskarte umtauschen. Dadurch konnten wir die Karte ohne Wartezeit für viele Museen an den zwei folgenden Tagen nutzen.