Tauchen in Aqaba - I

Sun & Fun - Vom Roten Meer zum Toten Meer 8-Tages Tour

Ab 712 € pro Person

Datum wählen und buchen
Wichtige Informationen
Dauer
8 Tage
Mobiler Voucher akzeptiert
Sofortige Bestätigung
Fremdenführer
Spanisch, Englisch, Französisch, Deutsch, Italienisch, Russisch

Datum und Teilnehmer auswählen:

Laden...

Was Sie erleben
  • Erkunden Sie die Unterwasserwelt des Riffs vor Aqaba
  • Besuchen Sie Lot's Frau und entspannen Sie sich im Toten Meer
  • Erleben Sie die Wüste in Wadi Rum
  • Tauchen Sie ein in die Epoche der Antike und bestaunen Sie das einzigartige Petra
  • Bewundern Sie das außergewöhnliche alte Mosaikkarte von Palästina in Madaba
  • Wandeln Sie auf dem Berg Nebo auf den Spuren Mose
  • Erkunden Sie eine Burg der Kreuzritter Karak
Überblick
Tauchen oder schnorcheln Sie im Roten Meer, machen Sie eine Fahrt mit dem Glasboot oder enspannen Sie am Strand. Am Toten Meer können Sie sich im größten Freiluftspa der Welt wortwörtlich "treiben" lassen. Bestaunen Sie die ehaltenen Wunder der Antike.
Was Sie erwartet
Tag eins: QAIA – Amman (+/- 40 km)

Treffen und Assistenz am Flughafen QAIA. Der Service umfasst Hilfe bei den Einreiseformalitäten und dem Transfer zum Hotel in Amman. Übernachtung in Amman.

Tag zwei: Amman – Madaba – Berg Nebo – Kerak – Petra (+/- 300 km)

Von Amman nach Petra: Besuchen Sie Madaba und die Basilika von St. George. Im Boden der Kirche ist die bemerkenswerte Mosaikkarte des heiligen Landes aus dem 6. Jahrhundert eingelassen. Bestaunen Sie die aus zwei Millionen farbigen Steinen angefertigte Darstellung der Hügel, Täler und Städte Palästinas. Steigen Sie auf den Berg Nebo, 800m über dem Meeresspiegel, wo Sie auf der Stelle stehen werden, von der aus Moses auf das gelobte Land geblickt haben soll. Weniger als zwei Kilometer nördlich von der befestigten Stadt steht der höchste antike Turm von Jordanien, ein Rätsel für die Spezialisten: ein 15 m hoher, viereckiger Turm ohne Tür oder Treppenhaus, der jetzt von Vögeln bewohnt ist. Danach besuchen Sie die am besten erhaltene Kreuzritterburg in Jordanien - Karak. Übernachtung in Petra. (F)

Tag drei: Petra – Ganztagesbesuch – Aqaba (+/- 120 km)

Petra, die uralte, antike Stadt der Nabatäer, jahrhundertelang in Vergessenheit geraten: Erleben Sie eine faszinierende Tour und bewundern Sie die beeindruckende Natur und die atemberaubende Architektur dieser alten Stadt. Spazieren Sie über einen Kilometer lang durch den Siq, eine schmale Schlucht mit farbenprächtigen Felswänden zum herrlichen Schatzhaus. Bewundern Sie die Königsgräber, das römische Theater, wunderschöne Tempel und Museen. Optional können Sie zum Kloster oder zum Opferplatz wandern. Oftmals als das achte Wunder der antiken Welt bezeichnet, ist Petra ohne Zweifel Jordaniens wertvollster Schatz und die größte Touristenattraktion. Die Stadt hat immense Ausmaße, in die Felswand gehauen von den Nabatäern, einer alten Zivilisation, die sich hier vor mehr als 2000 Jahren niedergelassen hat. Sie haben Petra zu einem wichtigen Knotenpunkt für den internationalen Handel mit Seide, Gewürzen und anderen Kostbarkeiten gemacht. In Petra liefen die Handelswege von Ägypten, Syrien, Griechenland und Rom nach China, Indien und Südarabien zusammen. Das Königreich der Nabatäer blühte über mehrere Jahrhunderte. Petra genoss für seine raffinierte Kultur, Architektur und das ausgeklügelte massive System von Dämmen und Wasserkanälen weithin große Bewunderung. Schließlich wurde es von dem römiscnhe Kaiser Trajan annektiert. Nach seinem Untergang geriet Petra für mehrere Jahrhunderte in Vergessenheit. Dann im Jahre 1812 überredete ein Schweizer Reisender, Johann Ludwig Burckhardt, seinen Führer dazu, ihn an den Ort der angeblich verlorenen Stadt zu bringen. Heimlich machte er sich Skizzen und Notizen: "Es scheint sehr wahrscheinlich, dass die Ruinen bei Wadi Musa, die des alten Petra sind", ist in seinen Aufzeichnungen zu lesen.
Nach der Besichtigung von Petra fahren Sie weiter nach Aqaba zur Übernachtung. (F)

Tag vier: Aqaba

Als Jordaniens Fenster zum Meer bezeichnet, bringt Aqaba eine Erfrischung nach der rosafarbenen Wüste. Die Sandstrände und Korallenriffe sind die ursprünglichsten am Roten Meer, und die Jordanier arbeiten kontinuierlich daran, um dies zu bewahren. Das türkisblaue Wasser vor der Küste in Aqaba bietet eine kaleidoskopische Unterwasserwelt, die bequem zu erreichen und zu entdecken ist. Entdecken meint eine gemütliche Fahrt mit einem Boot und eine kurze Schwimmstrecke hinaus zum Riff. Ungewöhnliche vertikale Strömungen und eine erfrischende Meeresbrise machen das Tauchen auch in der Hitze des Sommers zu einem kühlen und angenehmen Erlebnis. Das Aqaba Riff blüht, geschmückt mit einer Vielzahl an Korallen und Fischen. Häufige Arten sind Zweigkorallen, Pilzkorallen und Steinkorallen sowie die seltene Archelia. An Fischen werden Ihnen im Riff Clownfische, Picasso Drückerfische, Grundel, Seeanemonen, Papageienfische, Seenadeln, und unzählige andere beeindruckende Lebewesen begegnen. Tauchen Sie ab in die faszinierende Welt unter der Wasseroberfläche. Die Hotels oder andere Betreiber bieten daneben auch die Möglichkeit für weitere Vergnügungen am und im Wasser. Sie können Schnorcheln, Angeln und Segeln oder einen Ausflug in einem Glasboot unternehmen. (F)

Tag fünf: Aqaba

Entdecken Sie Aqaba für sich selbst. Gehen Sie einkaufen. Schlendern Sie durch die Stadt. Erkunden Sie das antike und das moderne Aqaba. Sie haben einen ganzen Tag zu Ihrer freien Verfügung. (F)

Tag sechs: Aqaba – Wadi Rum – Totes Meer (+/- 290 km)

Von Aqaba zum Toten Meer. Petra nach Ma'ain, über das Wadi Rum und Aqaba. "Überwältigend, hallend und göttlich", dies sind die Worte mit denen Thomas Edward Lawrence Wadi Rum beschreibt. Erleben Sie die größte und prächtigste von Jordaniens Wüstenlandschaften, einen gewaltigen, zeitlosen Ort, nahezu unberührt von Menschen. Ein Labyrinth aus monolithischen Felsen und Umhängen erhebt sich aus dem Wüstenboden zu Höhen von 1750 Metern und schafft natürliche Herausforderungen für ernsthafte Bergsteiger. Wanderer genießen die Stille der unendlichen Weite. Erkunden Sie die Schluchten und Wasserlöcher, die bis zu 4000 Jahre alten Felszeichnungen und die vielen anderen spektakulären Schätze dieser riesigen Wildnis. Das Tote Meer hat ein eigenes historisches und spirituelles Erbe. Wissenschaftler vermuten an diesem Ort die fünf biblischen Städte Sodom, Gomorra, Adama, Zebojim und Zoar (Bela). Heute ist das östliche Ufer nur spärlich besiedelt und ruhig. Die Landschaft ist nahezu unverändert seit der Antike und schon aus diesem Grund ist es ein beliebter Urlaubsort. Genießen Sie die Sonne, ein erfrischendes Bad und die delikaten Speisen. Entspannen Sie in den sanft plätschernden Gewässern. Sie sind kein sicherer Schwimmer? Keine Angst, Sie werden nicht sinken! Der hohe Salzgehalt und die Mineralien verhindern dies und bescheren Ihnen ein angenehmes Gefühl auf der Haut, solange sie keine Verletzungen aufweist. Gönnen Sie sich eine wohltuende Massage oder probieren Sie die bekannten Heilkräfte der Mineralien aus dem Meer und dessen schlammigen Boden. Wenn Sie einen ruhigen Aufenthalt wünschen, verbringen Sie die Nacht in einem komfortablen Hotel, von dem Sie über das Meer auf die Westbank blicken. Diese Westseite bietet Besuchern des Toten Meeres den einzigartigen Genuss seiner spektakulären Sonnenuntergänge. Übernachtung am Toten Meer. (F)

Tag sieben: Totes Meer

Was gibt es zu sehen? Den Zufluchtsort Lot's, eine der bedeutendsten archäologischen Entdeckungen in Jordanien in der Nähe Al Ghor Al Safi. Geleitet von der Mosaikkarte in Madaba, die auf die Existenz einer solchen Stätte hinweist, haben Archäologen jahrelang nach dem alten Zoar gesucht, dem Ort, an dem nach dem Buch Genesis Lot mit seinen Töchtern nach der Zerstörung der Stadt Sodom in einer Höhle am Toten Meer Zuflucht gesucht hat. Es heißt, dies sei die Stelle. Die Höhle befindet sich auf einem Hügel in der Nähe einer kleinen Quelle, mit Blick auf das Tote Meer. Über eine getrocknete Salzsäule in der Nähe wird gesagt, dass dies die Überreste von Lots Frau sein sollen. Auf der Flucht aus Sodom soll sie zurückgeblickt haben und infolgedessen zur Salzsäule erstarrt sein.Lassen Sie sich verzaubern von dieser faszinierenden Stätte und genießen Sie den Blick auf das Tote Meer. (F)

Tag acht: Totes Meer – QAIA

Nach dem Frühstück ist es an der Zeit, Abschied zu nehmen. Im Service ist ein Transfer zum Flughafen QAIA enthalten. Von dort reisen Sie ab. (F)
Inbegriffen
  • Sieben Übernachtungen in den oben genannten Hotels und laut Programm auf ÜF-Basis
  • Meet & Assist durch einen Travco Vertreter
  • Eintrittsgelder zu den genannten Sehenswürdigkeiten
  • Lokale Steuern für die oben genannten Services
  • 800m Pferderitt in Petra
  • Jeeptour in Wadi Rum für zwei Stunden
  • Lokaler Englisch sprechender Guide in Petra für eineinhalb – zwei Std.
  • Professioneller Deutsch sprechender Guide (ab sechs Personen)
Nicht inbegriffen
  • Visa-Gebühren USD 29,00 pro Person bei Anreise für Gruppen von weniger als fünf Erwachsenen
  • Trinkgeld für Führer, Fahrer, Hotels, Restaurants & Horse Boy in Petra
  • Persönliche Ausgaben
Treffpunkt

Airport Amman (In Google Maps öffnen)

Was Sie wissen müssen
• Kinder: Ein Kind schläft immer im Zimmer & Bett der Eltern; ein Zuschlag für ein zusätzliches Bett wird entsprechend der Verfügbarkeit der Hotels gefordert. Dreibett-Belegung ist auf der Basis von gefalteten Betten möglich.

• Stornierungen: zwei Wochen vor Anreise in der Nebensaison und drei Wochen vor Anreise in der Hoch- / Hauptsaison.

Ab 712 € pro Person

Datum wählen und buchen
Unser Versprechen an Sie
  • Schnelle Online-Buchung mit Platzgarantie
  • Bestpreise garantiert
Angeboten von

Travco - Jordan

Produkt-ID: 21694