Fish Market Muscat

Fish Market Muscat: Unsere beliebtesten Touren und Aktivitäten

Muscat: Private Tour nach Maß für dich

Muscat: Private Tour nach Maß für dich

Die Tour beinhaltet die Erkundung von Muscat, den Besuch der Sultan-Qaboos-Großmoschee, die Besichtigung des Opernhauses, den Muttrah-Markt, den Fischmarkt, das Muttrah-Schloss, den Sultanspalast, das Al Jalali-Schloss und Al Mirani Die Dauer der Tour beträgt 4 Stunden. Die Moschee dauert eine Stunde, das Opernhaus eine halbe Stunde, die Stadt Muttrah eine halbe Stunde, das Museum eine Stunde, der Sultanspalast und die Halle 30 Minuten. Die Tour wird wundervoll und schön sein, begleitet von Um Muscat mit omanischen Augen zu sehen, verspreche ich dir, dass es dir gefallen wird

Muscat: Ganztägige Stadtrundfahrt

Muscat: Ganztägige Stadtrundfahrt

Die Sultan-Qaboos-Großmoschee, eines der Wahrzeichen Omans (täglich zwischen 0800 und 1100 Uhr geöffnet, außer freitags und an Feiertagen). Die Moschee wurde am 4. Mai 2001 eingeweiht. Die Kleiderordnung für Frauen sieht vor, dass sie ihre Arme, Beine und ihren Kopf mit einem Tuch bedecken. Männer müssen ein normales Hemd und eine Hose tragen. Anschließend fahren wir zur Parfümfabrik Amouage. Ein Besuch im Amouage-Parfümmuseum wird dich inspirieren und über eine der beliebtesten Marken des Omans aufklären. Auf unserem Weg zum Fischmarkt fahren wir durch Ministerien und Botschaftsviertel. Wir fahren auch durch die faszinierende Strandstraße in Al Qurum, wo wir den Fisch- und Gemüsemarkt besuchen. Nachdem du den Fischmarkt erkundet hast, machst du dich auf den Weg zum Mutrah Souq - Omans größtem traditionellen Souq. Auf einem Bergrücken über der Stadt und der Bucht von Muttrah thront das Muttrah Fort. Mit seinen Türmen und Wällen war es in bester Position, um die Gegend vor Angriffen zu Wasser und zu Lande zu schützen. Sie soll im Jahr 1507 erbaut worden sein und wurde Ende des 18. Jahrhunderts von den Portugiesen um zwei Türme und eine Ringmauer erweitert. Die Al-Busaidi-Dynastie baute die Festung weiter aus, indem sie die Ringmauer verdoppelte und weitere Türme hinzufügte. Das 1980 vom Ministerium für Kulturerbe und Kultur restaurierte Muttrah Fort ist auf jeden Fall einen Besuch wert. Das Bait Al Zubair Museum, das sich in der Nähe des Muttrah Forts befindet, bietet eine schöne Ausstellung über die omanische Kultur und Geschichte sowie Informationen über die königliche Familie. Besuche die Altstadt von Muscat und besichtige den Al Alam Palast, schlendere durch den Palasthof und spaziere hinter den Palast, um die Zwillingsfestungen Jalali und Mirani zu sehen, die im 16. Jahrhundert von den Portugiesen gebaut wurden. Besuche das Königliche Opernhaus und bewundere die einzigartige Architektur des zeitgenössischen omanischen Designs. Seine Majestät Sultan Qaboos bin Said Al Said Sultan von Oman ist seit langem ein Bewunderer der klassischen Musik und der Künste. Als er im Jahr 2001 den Bau des Opernhauses anordnete, wurde es am 12. Oktober 2011 offiziell eröffnet. Der Opernhauskomplex bietet Platz für bis zu 1.100 Personen und umfasst ein Konzerttheater, ein Auditorium, formale Landschaftsgärten, einen Kulturmarkt mit Einzelhandelsgeschäften, Luxusrestaurants und ein Kunstzentrum für Musicals, Theateraufführungen und Opern.

Muscat Halbtags-Stadtrundfahrt

Muscat Halbtags-Stadtrundfahrt

Besuche die Große Moschee von Oman, die Moschee Seiner Majestät Sultan Qaboos Bin Said, eines der Wahrzeichen Omans (täglich von 8.00 bis 11.00 Uhr geöffnet, außer freitags und an Feiertagen), die am 4. Mai 2001 eröffnet wurde. Eine Frau sollte Kleidung tragen, die Arme, Beine und Kopf mit einem Tuch bedeckt, während ein Mann ein normales Hemd und eine Hose tragen sollte. Auf dem Weg zum Fischmarkt fahren wir an Ministerien und Botschaften vorbei. Wir fahren auch durch die Marvellous Beach Street in Al Qurum. Der Fisch- und Gemüsemarkt ist der Ort, an dem die Einheimischen frischen Fisch und Meeresfrüchte kaufen und verkaufen. Eine kurze Fahrt vom Fischmarkt führt dich zum Mutrah Souq, dem größten traditionellen Markt Omans. Von dort aus kannst du das Bait Al Zubair Museum besuchen, das einen faszinierenden Einblick in die omanische Kultur gibt. Bei einem Spaziergang durch den Palasthof kannst du den Al Alam Palast besichtigen und dann weiter zu den Zwillingsfestungen Jalali und Mirani gehen, die von den Portugiesen im 16.

Private Ganztagestour durch die Stadtführung von Muscat, Wundervolles Muscat

Private Ganztagestour durch die Stadtführung von Muscat, Wundervolles Muscat

Die Moschee wurde auf einem Gelände von 416.000 m2 gebaut und der Komplex erstreckt sich über eine Fläche von 40.000 m2. Die neu erbaute Große Moschee wurde am 4. Mai 2001 vom Sultan von Oman eingeweiht. Auf dem Weg von der Großen Moschee zum Fischmarkt fahren wir durch das Gebiet der Ministerien und Botschaften und durch die wunderbare Strandstraße in Al Qurum. Wir besuchen den Fisch- und Gemüsemarkt, wo die Einheimischen frischen Fisch und Meeresfrüchte verkaufen. Von dort aus ist es nur eine kurze Fahrt zum Mutrah Souq, Omans größtem traditionellen Souq, einem der ältesten Marktplätze Omans, der zweihundert Jahre alt ist. Er liegt direkt am Hafen von Muscat und war im Zeitalter der Segelschifffahrt ein bedeutender Handelsplatz, der strategisch günstig auf dem Weg nach Indien und China lag und nach der Dunkelheit benannt wurde, weil die Stände und Gassen so überfüllt sind, dass die Sonnenstrahlen tagsüber nicht eindringen und die Käufer Lampen brauchen, um ihr Ziel zu erkennen. Von dort aus kannst du das Muttrah Fort besuchen. Es liegt auf einem Bergrücken und überblickt mit seinen Türmen und Wällen sowohl die Stadt als auch die Bucht von Muttrah und war in einer idealen Position, um Muttrah vor Angriffen vom Meer und aus dem Landesinneren zu schützen, Ursprünglich war es eine omanische Festung, die 1507 erbaut wurde. Die Portugiesen fügten in der zweiten Hälfte des 18. Jahrhunderts zwei Türme und eine Ringmauer hinzu. Unter der Al-Busaidi-Dynastie wurde die Festung weiter ausgebaut und erweitert, indem die Ringmauer verdoppelt und weitere Türme hinzugefügt wurden. 1980 wurde die Festung Muttrah vom Ministerium für Kulturerbe und Kultur restauriert. Vom Muttrah Fort aus kannst du das Bait Al Zubair Museum besuchen, in dem die omanische Kultur und Geschichte sowie Informationen über die königliche Familie zu sehen sind. Setze deine Reise fort, um die Altstadt von Muscat zu besuchen und den Al Alam Palast zu besichtigen, der auf eine über 200-jährige Geschichte zurückblicken kann und unter der Aufsicht von Imam Sultan bin Ahmed, dem siebten direkten Urgroßvater von Sultan Haitham, erbaut wurde. Der bestehende Palast, dessen Fassade in Gold und Blau gehalten ist, wurde 1972 als königliche Residenz umgebaut. Gleich hinter dem Palast liegen die Festungen Jalali und Mirani im Hafen des alten Muscat. Die Festungen wurden 1580 von den Portugiesen unter Philipp I. von Portugal auf einer früheren omanischen Festung erbaut, um den Hafen zu schützen, nachdem Muscat zweimal von osmanischen Truppen geplündert worden war. 1650 fiel die Festung an omanische Truppen. Während der Bürgerkriege zwischen 1718 und 1747 wurden die Festungen zweimal von Persern erobert, die eingeladen worden waren, um einem der rivalisierenden Imame zu helfen. Der Sultan von Oman, Sultan Qaboos bin Said Al Said, war schon immer ein Fan von klassischer Musik und Kunst. 2001 ordnete der Sultan den Bau eines Opernhauses an, das am 12. Oktober 2011 offiziell eröffnet wurde. Das Royal Opera House spiegelt die einzigartige zeitgenössische omanische Architektur wider und bietet Platz für maximal 1.100 Personen. Der Opernhauskomplex besteht aus einem Konzerttheater und einem Auditorium.

Halbtagestour Stadtführung Muscat - private Tour

Halbtagestour Stadtführung Muscat - private Tour

Sei um 08:30 Uhr bereit, unser Reiseleiter holt dich ab. Unser erster Halt ist die Große Moschee, die auf einem 416.000 m2 großen Gelände gebaut wurde und sich über eine Fläche von 40.000 m2 erstreckt. Die neu gebaute Große Moschee wurde am 4. Mai 2001 vom Sultan von Oman eingeweiht. Auf dem Gelände der Moschee wurden fünf Minarette gebaut, von denen das Hauptminarett 90 Meter hoch ist. Die Gebetshalle ist quadratisch und 74,4 mal 74,4 Meter groß und hat eine zentrale Kuppel, die sich bis zu 50 Meter über den Boden erhebt. Die Kuppel ist von innen spektakulär verziert und ist an sich schon eine große Touristenattraktion, denn die Musalla (Gebetsraum) fasst über 6500 Gläubige. Auf dem Weg von der Großen Moschee zum Fischmarkt fahren wir an Ministerien und Botschaften vorbei und besuchen den Fisch- und Gemüsemarkt, auf dem die Einheimischen frischen Fisch und Meeresfrüchte kaufen und verkaufen. Vom Fischmarkt aus ist es nur eine kurze Fahrt zum Mutrah Souq, Omans größtem traditionellen Souq. Der Muttrah Souq ist einer der ältesten Marktplätze Omans, der zweihundert Jahre alt ist. Er liegt direkt am Hafen von Muscat und war im Zeitalter der Seefahrt ein wichtiger Handelsplatz, da er strategisch günstig auf dem Weg nach Indien und China lag, Er wurde nach der Dunkelheit benannt, weil die Stände und Gassen so überfüllt sind, dass die Sonnenstrahlen tagsüber nicht eindringen und die Kunden Lampen brauchen, um ihr Ziel zu erkennen. Der Name des Marktes stammt von dem Teil, der sich von der Al Lawatiya Moschee bis nach Khour Bimba erstreckt, wo der Platz wirklich voller Geschäfte und Stände ist und die engen Gassen kein Sonnenlicht durchlassen. Vom Muttrah Souq aus besuchen wir das Bait Al Zubair Museum, in dem die omanische Kultur und Geschichte sowie Informationen über die königliche Familie zu sehen sind. Anschließend besuchen wir die Altstadt von Muscat und besichtigen den Al Alam Palast, der auf eine über 200-jährige Geschichte zurückblicken kann und unter der Aufsicht von Imam Sultan bin Ahmed, dem siebten direkten Urgroßvater von Sultan Haitham, erbaut wurde. Der bestehende Palast mit seiner goldenen und blauen Fassade wurde 1972 als königliche Residenz umgebaut, das Innere des Palastes ist nicht zugänglich, aber die Öffentlichkeit darf an den Toren anhalten und Fotos machen. Von dort aus besichtigen wir das Königliche Opernhaus. Majestät Sultan Qaboos bin Said Al Said, der Sultan von Oman, war schon immer ein Fan von klassischer Musik und Kunst. 2001 ordnete der Sultan den Bau eines Opernhauses an, das am 12. Oktober 2011 offiziell eröffnet wurde. Das Königliche Opernhaus spiegelt eine einzigartige zeitgenössische omanische Architektur wider, Der Opernhauskomplex bietet Platz für maximal 1.100 Personen und besteht aus einem Konzerttheater, einem Auditorium, formalen Landschaftsgärten, einem Kulturmarkt mit Einzelhandel, Luxusrestaurants und einem Kunstzentrum für Musik-, Theater- und Opernproduktionen.

5 Aktivitäten gefunden

Schon unterwegs? Entdecke verfügbare Aktivitäten

Top-Aktivitäten in Maskat

302 Aktivitäten gefunden
Sortieren nach:

Das könnte dir auch gefallen...

Fish Market Muscat: Top-Sehenswürdigkeiten in der Nähe

Fish Market Muscat: Unsere beliebtesten Touren und Aktivitäten

Muscat: Private Tour nach Maß für dich

Muscat: Private Tour nach Maß für dich

Die Tour beinhaltet die Erkundung von Muscat, den Besuch der Sultan-Qaboos-Großmoschee, die Besichtigung des Opernhauses, den Muttrah-Markt, den Fischmarkt, das Muttrah-Schloss, den Sultanspalast, das Al Jalali-Schloss und Al Mirani Die Dauer der Tour beträgt 4 Stunden. Die Moschee dauert eine Stunde, das Opernhaus eine halbe Stunde, die Stadt Muttrah eine halbe Stunde, das Museum eine Stunde, der Sultanspalast und die Halle 30 Minuten. Die Tour wird wundervoll und schön sein, begleitet von Um Muscat mit omanischen Augen zu sehen, verspreche ich dir, dass es dir gefallen wird

Muscat: Ganztägige Stadtrundfahrt

Muscat: Ganztägige Stadtrundfahrt

Die Sultan-Qaboos-Großmoschee, eines der Wahrzeichen Omans (täglich zwischen 0800 und 1100 Uhr geöffnet, außer freitags und an Feiertagen). Die Moschee wurde am 4. Mai 2001 eingeweiht. Die Kleiderordnung für Frauen sieht vor, dass sie ihre Arme, Beine und ihren Kopf mit einem Tuch bedecken. Männer müssen ein normales Hemd und eine Hose tragen. Anschließend fahren wir zur Parfümfabrik Amouage. Ein Besuch im Amouage-Parfümmuseum wird dich inspirieren und über eine der beliebtesten Marken des Omans aufklären. Auf unserem Weg zum Fischmarkt fahren wir durch Ministerien und Botschaftsviertel. Wir fahren auch durch die faszinierende Strandstraße in Al Qurum, wo wir den Fisch- und Gemüsemarkt besuchen. Nachdem du den Fischmarkt erkundet hast, machst du dich auf den Weg zum Mutrah Souq - Omans größtem traditionellen Souq. Auf einem Bergrücken über der Stadt und der Bucht von Muttrah thront das Muttrah Fort. Mit seinen Türmen und Wällen war es in bester Position, um die Gegend vor Angriffen zu Wasser und zu Lande zu schützen. Sie soll im Jahr 1507 erbaut worden sein und wurde Ende des 18. Jahrhunderts von den Portugiesen um zwei Türme und eine Ringmauer erweitert. Die Al-Busaidi-Dynastie baute die Festung weiter aus, indem sie die Ringmauer verdoppelte und weitere Türme hinzufügte. Das 1980 vom Ministerium für Kulturerbe und Kultur restaurierte Muttrah Fort ist auf jeden Fall einen Besuch wert. Das Bait Al Zubair Museum, das sich in der Nähe des Muttrah Forts befindet, bietet eine schöne Ausstellung über die omanische Kultur und Geschichte sowie Informationen über die königliche Familie. Besuche die Altstadt von Muscat und besichtige den Al Alam Palast, schlendere durch den Palasthof und spaziere hinter den Palast, um die Zwillingsfestungen Jalali und Mirani zu sehen, die im 16. Jahrhundert von den Portugiesen gebaut wurden. Besuche das Königliche Opernhaus und bewundere die einzigartige Architektur des zeitgenössischen omanischen Designs. Seine Majestät Sultan Qaboos bin Said Al Said Sultan von Oman ist seit langem ein Bewunderer der klassischen Musik und der Künste. Als er im Jahr 2001 den Bau des Opernhauses anordnete, wurde es am 12. Oktober 2011 offiziell eröffnet. Der Opernhauskomplex bietet Platz für bis zu 1.100 Personen und umfasst ein Konzerttheater, ein Auditorium, formale Landschaftsgärten, einen Kulturmarkt mit Einzelhandelsgeschäften, Luxusrestaurants und ein Kunstzentrum für Musicals, Theateraufführungen und Opern.

Muscat Halbtags-Stadtrundfahrt

Muscat Halbtags-Stadtrundfahrt

Besuche die Große Moschee von Oman, die Moschee Seiner Majestät Sultan Qaboos Bin Said, eines der Wahrzeichen Omans (täglich von 8.00 bis 11.00 Uhr geöffnet, außer freitags und an Feiertagen), die am 4. Mai 2001 eröffnet wurde. Eine Frau sollte Kleidung tragen, die Arme, Beine und Kopf mit einem Tuch bedeckt, während ein Mann ein normales Hemd und eine Hose tragen sollte. Auf dem Weg zum Fischmarkt fahren wir an Ministerien und Botschaften vorbei. Wir fahren auch durch die Marvellous Beach Street in Al Qurum. Der Fisch- und Gemüsemarkt ist der Ort, an dem die Einheimischen frischen Fisch und Meeresfrüchte kaufen und verkaufen. Eine kurze Fahrt vom Fischmarkt führt dich zum Mutrah Souq, dem größten traditionellen Markt Omans. Von dort aus kannst du das Bait Al Zubair Museum besuchen, das einen faszinierenden Einblick in die omanische Kultur gibt. Bei einem Spaziergang durch den Palasthof kannst du den Al Alam Palast besichtigen und dann weiter zu den Zwillingsfestungen Jalali und Mirani gehen, die von den Portugiesen im 16.

Private Ganztagestour durch die Stadtführung von Muscat, Wundervolles Muscat

Private Ganztagestour durch die Stadtführung von Muscat, Wundervolles Muscat

Die Moschee wurde auf einem Gelände von 416.000 m2 gebaut und der Komplex erstreckt sich über eine Fläche von 40.000 m2. Die neu erbaute Große Moschee wurde am 4. Mai 2001 vom Sultan von Oman eingeweiht. Auf dem Weg von der Großen Moschee zum Fischmarkt fahren wir durch das Gebiet der Ministerien und Botschaften und durch die wunderbare Strandstraße in Al Qurum. Wir besuchen den Fisch- und Gemüsemarkt, wo die Einheimischen frischen Fisch und Meeresfrüchte verkaufen. Von dort aus ist es nur eine kurze Fahrt zum Mutrah Souq, Omans größtem traditionellen Souq, einem der ältesten Marktplätze Omans, der zweihundert Jahre alt ist. Er liegt direkt am Hafen von Muscat und war im Zeitalter der Segelschifffahrt ein bedeutender Handelsplatz, der strategisch günstig auf dem Weg nach Indien und China lag und nach der Dunkelheit benannt wurde, weil die Stände und Gassen so überfüllt sind, dass die Sonnenstrahlen tagsüber nicht eindringen und die Käufer Lampen brauchen, um ihr Ziel zu erkennen. Von dort aus kannst du das Muttrah Fort besuchen. Es liegt auf einem Bergrücken und überblickt mit seinen Türmen und Wällen sowohl die Stadt als auch die Bucht von Muttrah und war in einer idealen Position, um Muttrah vor Angriffen vom Meer und aus dem Landesinneren zu schützen, Ursprünglich war es eine omanische Festung, die 1507 erbaut wurde. Die Portugiesen fügten in der zweiten Hälfte des 18. Jahrhunderts zwei Türme und eine Ringmauer hinzu. Unter der Al-Busaidi-Dynastie wurde die Festung weiter ausgebaut und erweitert, indem die Ringmauer verdoppelt und weitere Türme hinzugefügt wurden. 1980 wurde die Festung Muttrah vom Ministerium für Kulturerbe und Kultur restauriert. Vom Muttrah Fort aus kannst du das Bait Al Zubair Museum besuchen, in dem die omanische Kultur und Geschichte sowie Informationen über die königliche Familie zu sehen sind. Setze deine Reise fort, um die Altstadt von Muscat zu besuchen und den Al Alam Palast zu besichtigen, der auf eine über 200-jährige Geschichte zurückblicken kann und unter der Aufsicht von Imam Sultan bin Ahmed, dem siebten direkten Urgroßvater von Sultan Haitham, erbaut wurde. Der bestehende Palast, dessen Fassade in Gold und Blau gehalten ist, wurde 1972 als königliche Residenz umgebaut. Gleich hinter dem Palast liegen die Festungen Jalali und Mirani im Hafen des alten Muscat. Die Festungen wurden 1580 von den Portugiesen unter Philipp I. von Portugal auf einer früheren omanischen Festung erbaut, um den Hafen zu schützen, nachdem Muscat zweimal von osmanischen Truppen geplündert worden war. 1650 fiel die Festung an omanische Truppen. Während der Bürgerkriege zwischen 1718 und 1747 wurden die Festungen zweimal von Persern erobert, die eingeladen worden waren, um einem der rivalisierenden Imame zu helfen. Der Sultan von Oman, Sultan Qaboos bin Said Al Said, war schon immer ein Fan von klassischer Musik und Kunst. 2001 ordnete der Sultan den Bau eines Opernhauses an, das am 12. Oktober 2011 offiziell eröffnet wurde. Das Royal Opera House spiegelt die einzigartige zeitgenössische omanische Architektur wider und bietet Platz für maximal 1.100 Personen. Der Opernhauskomplex besteht aus einem Konzerttheater und einem Auditorium.

Halbtagestour Stadtführung Muscat - private Tour

Halbtagestour Stadtführung Muscat - private Tour

Sei um 08:30 Uhr bereit, unser Reiseleiter holt dich ab. Unser erster Halt ist die Große Moschee, die auf einem 416.000 m2 großen Gelände gebaut wurde und sich über eine Fläche von 40.000 m2 erstreckt. Die neu gebaute Große Moschee wurde am 4. Mai 2001 vom Sultan von Oman eingeweiht. Auf dem Gelände der Moschee wurden fünf Minarette gebaut, von denen das Hauptminarett 90 Meter hoch ist. Die Gebetshalle ist quadratisch und 74,4 mal 74,4 Meter groß und hat eine zentrale Kuppel, die sich bis zu 50 Meter über den Boden erhebt. Die Kuppel ist von innen spektakulär verziert und ist an sich schon eine große Touristenattraktion, denn die Musalla (Gebetsraum) fasst über 6500 Gläubige. Auf dem Weg von der Großen Moschee zum Fischmarkt fahren wir an Ministerien und Botschaften vorbei und besuchen den Fisch- und Gemüsemarkt, auf dem die Einheimischen frischen Fisch und Meeresfrüchte kaufen und verkaufen. Vom Fischmarkt aus ist es nur eine kurze Fahrt zum Mutrah Souq, Omans größtem traditionellen Souq. Der Muttrah Souq ist einer der ältesten Marktplätze Omans, der zweihundert Jahre alt ist. Er liegt direkt am Hafen von Muscat und war im Zeitalter der Seefahrt ein wichtiger Handelsplatz, da er strategisch günstig auf dem Weg nach Indien und China lag, Er wurde nach der Dunkelheit benannt, weil die Stände und Gassen so überfüllt sind, dass die Sonnenstrahlen tagsüber nicht eindringen und die Kunden Lampen brauchen, um ihr Ziel zu erkennen. Der Name des Marktes stammt von dem Teil, der sich von der Al Lawatiya Moschee bis nach Khour Bimba erstreckt, wo der Platz wirklich voller Geschäfte und Stände ist und die engen Gassen kein Sonnenlicht durchlassen. Vom Muttrah Souq aus besuchen wir das Bait Al Zubair Museum, in dem die omanische Kultur und Geschichte sowie Informationen über die königliche Familie zu sehen sind. Anschließend besuchen wir die Altstadt von Muscat und besichtigen den Al Alam Palast, der auf eine über 200-jährige Geschichte zurückblicken kann und unter der Aufsicht von Imam Sultan bin Ahmed, dem siebten direkten Urgroßvater von Sultan Haitham, erbaut wurde. Der bestehende Palast mit seiner goldenen und blauen Fassade wurde 1972 als königliche Residenz umgebaut, das Innere des Palastes ist nicht zugänglich, aber die Öffentlichkeit darf an den Toren anhalten und Fotos machen. Von dort aus besichtigen wir das Königliche Opernhaus. Majestät Sultan Qaboos bin Said Al Said, der Sultan von Oman, war schon immer ein Fan von klassischer Musik und Kunst. 2001 ordnete der Sultan den Bau eines Opernhauses an, das am 12. Oktober 2011 offiziell eröffnet wurde. Das Königliche Opernhaus spiegelt eine einzigartige zeitgenössische omanische Architektur wider, Der Opernhauskomplex bietet Platz für maximal 1.100 Personen und besteht aus einem Konzerttheater, einem Auditorium, formalen Landschaftsgärten, einem Kulturmarkt mit Einzelhandel, Luxusrestaurants und einem Kunstzentrum für Musik-, Theater- und Opernproduktionen.

Die besten Sehenswürdigkeiten in Maskat

Ausflüge, Touren und Aktivitäten in Fish Market Muscat

Mehr Reisetipps

Weitere Sightseeing-Optionen in Fish Market Muscat

Möchten Sie alle Aktivitäten in Fish Market Muscat entdecken? Sehen Sie hier die vollständige Liste.