Fish Hoek
Geben Sie Ihr Wunschdatum ein, um verfügbare Aktivitäten anzuzeigen

Fish Hoek: Was andere Reisende berichten

Auf der (Berg-) Wanderung zum Cape Point (Leuchtturm) herrscht ein Orkan. Keine Tasche, nichts mit hinaufnehmen: Mir riss es meine Baseballcap aus der Kameratasche heraus - blowin by the wind.... Auch die Affen dort am Weg sind derart aggressiv, dass sie einem vermeintliches Futter aus der Hand reissen. Hat man nichts dabei, kann das nicht passieren - und der Orkan mit Stärke 13 plus einem nichts fortwehen. Ich musste noch an keinem Ort mein Handy mit beiden Händen festhalten !!!

Eine tolle, kurzweilige und informative Fahrt. Sehr freundliche Mitarbeiter. Besonders unser Moderator, Herr John Brahm war einfach umwerfend. Er hatte einen Blick für die Tiere in freier Natur und informierte uns sehr humorvoll über die Gegend mit all ihren historisch, geologisch und anderweitig wichtigen Fakten und vergaß auch nicht, uns ein wenig auf den Arm zu nehmen. Wir hatten einen Tag voller Freude!

Online Buchung, Abholung etc. alles super geklappt. Der Guide war richtig lustig, sehr viele gute Informationen. Zeit am Cape Point ging gerade so, aber am Cape of Good Hope, hat es mit Mühe zum Foto am „Schild“ gereicht . Mit Anstellen und langer Schlange. Da MUSS vom Veranstalter mehr Zeit eingeplant werden.

Sehr beeindruckend. Das Ticket für den Pinguinstrand wurde im Bus für umgerechnet etwa 10 Euro verkauft. Ich habe das Ticket gekauft und es nicht bereut, obgleich das Ticket aus meiner Sicht etwas teuer war. Die Guides auf der Tour waren sehr freundlich, haben viel erklärt und waren unterhaltsam.

Der zweistöckige Bus war sehr pünktlich am Abholort in Kapstadt; alle Beteiligte waren sehr freundlich; obwohl die Informationen/Durchsagen nur in Englisch waren, konnte man mit seinem Schulenglisch fast alles verstehen; wir waren überaus zufrieden und können diesen Ausflug nur empfehlen!