Fish Hoek
Geben Sie Ihr Wunschdatum ein, um verfügbare Aktivitäten anzuzeigen

Fish Hoek: Was andere Reisende berichten

Super Alternative zum Selbsterkunden per Mietwagen

War alles bestens organisiert. Doppelstöckiger roter Sightseing Bus, Treffpunkt Waterfront Büro Two Oceans Aquarium. Bus fährt durch Badeorte wie Muizenberg, Kalk Bay in knapp 2 Std nach Cape Point. Dort ca 2 Std Zeit zur freien Verfügung. Extremst windig da oben, später opt Wanderung 40 min runter zum Cape of Good Hope. Immer Achtung: Gutes Schuhwerk, schwindelfrei und fit sein. Bus holt einen unten ab. Sehr praktisch nicht wieder zurück zum Cape Point wandern zu müssen. Danach weiter nach Simon’s Town zum Pinguin-Schauen (1Std dort). Eintritt dort extra - 160 Rand. Tickets im Bus. Tourguide war sehr professionell und gab viele interessante Infos auf englisch. Wer mit mehreren unterwegs ist, sollte Tour besser per Mietwagen machen - wird günstiger.

Tolle Tour mit vielen Infos und toller Reiseleitung

Wir sind morgen von der Waterfront aus los, zum Cape Point und dem Kap der guten Hoffnung. Ric oder Rico (bin mir bei dem Namen nicht mehr ganz sicher) war ein sehr netter und lustiger Reiseleiter. Er hat uns sehr gut informiert und unterhalten. Wir hatten an allen Stationen ausreichend Zeit, um alles genau zu erkunden. Vom Cape Point aus hatten wir die Möglichkeit mit Ric/Rico zu Fuß zum Kap der guten Hoffnung zu gehen oder wer wollte, wurde mit dem Bus gefahren. Der Fußweg hat mir sehr gut gefallen, da man noch ein besseren Enblick auf die Küste und den Strand hatte. Auch bei den Pinguinen in Simons Town hatten wir eine tolle Zeit und die Gelegenheit uns alles genau anzuschauen. Diese Tour würden wir jederzeit wieder machen!

Perfekte Führung mit einem sachkundigen Guide

Die Fahrt von Kapstadt dauert ca. 1 h aber ist sehr kurzweilig. Der Guide war super, hatte ein immenses Wissen zu verschiedensten Themen und hat uns die gesamte Hin- und Rückfahrt mit Informationen rund um Südafrika und Cape Town gefüttert. Der Besuch des Capes lohnt sich auf jeden Fall- es ist atemberaubend schön- wir haben außerdem Kudus, Strauße, „Affen“ und Reptilien gesehen. Bolders Beach mit seinen Pinguinen war auch toll. Nur bei starkem Wind weht es einem den Sand ins Gesicht- das kann etwas nerven, tut aber der Schönheit dieses natürliches Schauspiels keinen Abbruch.

Im Ganzen ein gelungener Tag, Anschauungszeit etwas zu knapp.

Bei den jeweiligen Haltestationen des Busses war meiner Meinung nach zu wenig Zeit einberechnet worden. Beim Cape of Good Hope hatte man lediglich 15 min Zeit sich diesen anzusehen, obwohl es noch einen kleinen Hügel gäbe, diesen zu erklimmen. Bei den Pinguinen hatte man dafür genug Zeit.

Super Tagesausflug, Kap der guten Hoffnung und Pinguine

Sehr angenehme Fahrt im klimatisierten Doppeldeckerbus mit Tourguide (live, keine Kopfhörer!). Tour wie im Internet angegeben. Treffpunkt direkt vorm Aquarium, bei der Hop-on Hop-OFF Busstation. (Selber Anbieter, selbes Ticket-Häusschen)