Festung Königstein
Geben Sie Ihr Wunschdatum ein, um verfügbare Aktivitäten anzuzeigen

Festung Königstein: Was andere Reisende berichten

Gesamtbewertung
4.5 / 5
basierend auf 77 Bewertungen

Ein Highlight, mit einem Schaufelraddampfer durch eine wunderschöne Landschaft.Rechts und links der Elbe hübsche kleine Orte und dann die Durchfahrt durch das Elbsandsteingebirge.Einfach gigantisch, wunderschön und dank gutem Wetter ein absolutes Highlight. Sehr gute Erklärungen während der Fahrt, wir waren das erstenmal in Dresden und haben sehr viele interessante Infos während der Fahrt erhalten. Die Versorgung war sehr gut, sehr freundliches Personal,das Wetter herbstlich aber zum Teil sonnig,sodass wir fast die ganze Tour draußen sitzen konnten und den Tag einfach nur genießen konnten.Alles in allem ein wunderschöner Tag und am Ende gekrönt von einem wunderschönen Regenbogen kurz vor dem Ende der Tour. Die Fahrt mit der " Pillnitz " wird uns unvergessen bleiben

Eine eigentlich entspannte Schiffstour mit tollen Ausblicken und interessanten Informationen. An Coronaregeln hielt sich kaum jemand, also mussten auch Fremde ohne Maske dicht nebeneinander sitzen. Die Bewirtung war freundlich und professionell, natürlich kein besonderes Essen und auch nicht wirklich günstig, aber das erwartet man dort ja auch nicht. Wir würden allerdings keine Ganztagestour empfehlen, sondern eher an der Festung Königstein auszusteigen, diese dort zu besichtigen, was man sonst nicht schafft und mit dem Zug nach Dresden zurückzufahren. Auch ist es zu empfehlen, den Voucher möglichst schon am Tag vorher in ein Ticket umzutauschen, denn die Schlange an der Kasse war am selben Tag sehr lang und die am Schiff noch länger.

Die Fahrt mit dem Schaufelraddampfer dauert recht lang, ist abet absolut sehenswert! Frühzeitig die Tickets tauschen, die Warteschlangen sind immer recht lang und der Abfahrtsbereich noch gutes Stück entfernt. Der Anfenthalt in Königstein ist viel zu kurz-man hat keine Chance zur Festung zu gelangen. Wer Wert auf den Besuch der Festung legt... Ich empfehle die Fahrt morgens mit dem Zug und 15h mit dem Dampfer zurück nach Dresden.

Die Fahrt rentiert sich wirklich. So ganz entschleunigt entlang des Elbsandsteingebirges zu fahren war eine reine Freude. Nochmals einige der Hähepunkte Dresdens z.B. die 3 Elbschlässchen oder das Blaue Wunder vom Fluss aus zu sehen. Es gab einen Minuspunkt , das Schiff war sehr, sehr voll. Von Abstand halten nicht die Rede. Gottseidank war das Wetter hervorragend und so konnten wir die ganze Zeit im Freien sitzen.

Gut organisiert, aber zu langatmig, weil fast nur gefahren wird.

In der angebotenen Form ist die Tour eher etwas für Leute, die nur sitzen und schauen wollen. Für mich war sie daher wenig abwechslungsreich. Werde beim nächsten mal nur eine Teilstrecke fahren, aussteigen und mich ausgiebig umsehen und dann mit dem Schiff wieder zurück nach Dresden fahren.