Dresdner Frauenkirche
Geben Sie Ihr Wunschdatum ein, um verfügbare Aktivitäten anzuzeigen
Aufgrund des COVID-19-Ausbruchs werden Führungen, Attraktionen und Veranstaltungsorte an diesem Ort möglicherweise vorübergehend geschlossen. Aktuelle Informationen finden Sie in unseren Reise-Updates. Mehr erfahren.
Top-Empfehlung

Dresdner Frauenkirche: Tickets & Besichtigungen

Dresdner Frauenkirche: Alle Touren & Aktivitäten

Top-Sehenswürdigkeiten in Dresden

Alle 95 Tickets & Touren

5 historische Fakten über die Dresdner Frauenkirche

Nachdem Sie einst Symbol für den Geist der protestantischen Reformation war, wurde die atemberaubende Dresdner Frauenkirche nach dem Krieg durch den Wiederaufbau zu einem Symbol der friedlichen Aussöhnung zwischen den Nationen. Wir haben fünf Fakten für Sie, die jeweils spannend genug sind, um dort mit einer Besichtigung anzusetzen.

Sie ersetzte eine römisch-katholische Kirche

Sie ersetzte eine römisch-katholische Kirche

Die Frauenkirche steht am Platz einer früheren römisch-katholischen Kirche aus dem 11. Jahrhundert. Diese wurde mit der Reformation protestantisch und später im Jahre 1727 komplett abgerissen.

Der Architekt erlebte die Fertigstellung nicht mehr

Der Architekt erlebte die Fertigstellung nicht mehr

Für Dresdens Stadtarchitekt George Bähr war es eine Lebensaufgabe, die Kirchen der Stadt zu modernisieren. Er starb 1738 und wurde fünf Jahre später im Kellergewölbe des fertigen Bauwerkes bestattet.

Die Kuppel wäre fast ein Desaster gewesen

Die Kuppel wäre fast ein Desaster gewesen

Die schwere Steinkuppel wäre nach Fertigstellung beinahe eingestürzt! Wären ihre Risse erst später aufgetreten, hätte man die ursprüngliche Spitze nicht rechtzeitig gegen eine leichtere ersetzt.

Sie wurde 1945 durch Brandbomben zerstört

Sie wurde 1945 durch Brandbomben zerstört

Das industrialisierte Dresden fiel dem Flächenbombardement der Alliierten Ende des Zweiten Weltkriegs zum Opfer. Wie die Innenstadt wurde auch die Frauenkirche völlig zerstört und blieb bis 2005 eine Ruine.

Nennen Sie sie nicht Kathedrale!

Nennen Sie sie nicht Kathedrale!

Wegen ihrer großen Kuppel, einer der größten Europas, wurde die Frauenkirche oft Kathedrale genannt. Das aber ist die Bezeichnung für einen Bischofssitz, und das ist sie nie gewesen!

Unsere Tipps

Wie sind die Öffnungszeiten der Frauenkirche?

Für Touristen ist die Dresdner Frauenkirche Montag bis Freitag von 9.00 bis 18.00 Uhr und Samstags von 9.00 Uhr bis 15.00 Uhr geöffnet.

Wann sollte man sie besuchen?

Wenn Sie die Kirche ohnehin nicht von innen sehen wollen, kommen Sie am besten nachts, wenn sie wie viele andere Sehenswürdigkeiten der Altstadt Dresdens spektakulär erleuchtet ist!

Gut zu wissen

  • Besuchszeiten
    Die Kirche ist geöffnet von Montag bis Freitag 9:00 bis 18:00 Uhr und Samstags von 9:00 bis 19:00 Uhr.
  • Preis
    Der Eintritt an sich ist frei (aber eine Spende gern gesehen). Der Aufstieg in die Kuppel kostet allerdings 8 EUR pro Person.
  • Brauche ich einen Reiseführer?
    Es empfiehlt sich auf jeden Fall. Die Kirche bietet eine Vielzahl von Besichtigungstouren, je nach Ihren Interessen.
  • Anfahrt
    Nehmen Sie die Tramlinien 3, 7 oder 12 oder die Busse 62 oder 75 bis Pirnaischer Platz oder Tram 1, 2 oder 4 bis Altmarkt.
  • Weitere Tipps
    Kinder unter 6 Jahren können nicht in die Kuppel hinaufsteigen. |
    Der anstrengende Aufstieg erfordert eine gewisse Kondition und feste Schuhe. |

    Das Mitbringen von Tieren in die Kirche ist nicht erlaubt. |
    Handys müssen ausgeschaltet sein, essen in der Kirche ist nicht erlaubt. |
    Foto- oder Videoaufnahmen sind nicht gestattet.

Dresdner Frauenkirche: Was andere Reisende berichten

Gesamtbewertung
4.7 / 5
basierend auf 10.525 Bewertungen

Einschätzung der Nachtwächtertour am 30.10.2020 um 20.00 Uhr Ich fand die Nachtwächtertour persönlich interessant, weil ich sehr viel über Dresden und Marda erfahren habe. Es hat sehr viel Spaß gemacht.Lea Ich würde die Tour weiterempfehlen, weil es sowohl für Kinder als auch Erwachsene gut erklärt wird. Marlon Es war eine tolle Führung …gerne wiederholen… im Sommer mit Marda Göhler an der Elbe treffenElina Die Führung war für mich sehr interessant, weil ich viel Neues über Dresden gelernt habe. Mir hat die Persönlichkeit von Marda Göhler auch sehr gefallen. Es war sehr schön. Kornelia DANKE … … für die detailreichen Geschichten, die wunderbare sächsische Sprache, die vielen kleinen Gegebenheiten, die erzählt wurden, das Eingehen auf unsere Kinder und Jugendlichen, den Spaß, den wir alle hatten. Ramona

Also, wir sind sehr erfreut, dass wir diese Stadtführung gebucht hatten. Sie war kurzweilig, informativ und lehrreich. Unsere Gästeführerin erklärte mit viel Begeisterung und Hintergrundwissen die Schönheiten Dresdens, sie war sehr kompetent und konnte jede gestellte Frage zur vollsten Zufriedenheit beantworten. Leider haben wir ihren Namen vergessen, es war eine Dame schlesischen (?) Ursprungs, wie wir uns erinnern, die aber schon lange in Dresden wohnt und diese Stadt anscheinend sehr in ihr Herz geschlossen hat... Wir können diese Führung wirklich sehr empfehlen, am Besten verbunden mit der Führung durch die Semper- Oper. Danke für die kurzweilige und interessante Zeit, wir kommen gerne wieder...

Wir hatten mit Tourguide Klaus/ Claus eine wirklich tolle Führung durch Dresden. Die vielen umfangreichen Informationen haben durch seinen trockenen und charmanten Humor sehr an Leichtigkeit gewonnen. Man konnte spüren mit wieviel Liebe er von seiner Stadt spricht. Es wurde nie langweilig oder uninteressant. Wir konnten viel an Wissen mitnehmen und sind nachträglich sehrdankbar für die tollen Empfehlungen, ob nun Cafes, Restaurants oder Museen. Wir haben fast alles mitgenommen :). Es lohnt sich wirklich! Klaus, Tourguide aus Leidenschaft! Bitte mach weiter so. lieben Dank. Maja & Jeni aus Berlin

In kurzer Zeit sehr viele Infos über Dresden - fast zu viel. Kann man sich gar nicht alles merken. Cooler Oldtimer Bus. Leider waren wir nur zu 7. Sch... Corona. Der Reiseleiter hat es prima gemacht. Schade dass es erst um 19 Uhr los ging. War es schon dunkel und man hat teilweise nichts gesehen.

Dresden: Lustige Rundfahrt in sächsischer Mundart Bewertet von

Ich bin diesen Samstag mit meiner Freundin und einem Guide durch Dresden gefahren, Super freundliche Einweisung in die Technik, die Gefahrene Tour super interessant, Ein absolutes Muss

Dresden: Segway-Tour durch die historische Altstadt Bewertet von