David, Florenz

Gib dein Wunschdatum ein, um verfügbare Aktivitäten anzuzeigen

Der David von Michelangelo: 5 interessante Fakten

Michelangelos Meisterwerk gilt als die bekannteste Skulptur der Kunstgeschichte. Die erste Monumentalstatue der Hochrenaissance kann man bei einer Tour durch die Galleria dell'Accademia in Florenz begutachten. Mit diesen faszinierenden Fakten zur Geschichte des David sind Sie bestens auf Ihren Besuch vorbereitet.

  • Für die Kathedrale von Florenz in Auftrag gegeben

    1. Für die Kathedrale von Florenz in Auftrag gegeben

    Ursprünglich sollte David mit anderen Statuen aus Stein auf dem Dach der Kathedrale thronen. Die sechs Tonnen schwere Statue war aber zu schwer, um sie hochzuziehen. Deswegen wurde sie stattdessen vor dem Palazzo Vecchio aufgestellt.

  • Michelangelo war der dritte beauftragte Bildhauer

    2. Michelangelo war der dritte beauftragte Bildhauer

    Agostino di Duccio war 1463 der erste Bildhauer, der sich an der Skulptur zu schaffen machte. 1476 übernahm Antonio Rossellino den Auftrag. Beide scheiterten. Michelangelo wurde 1501 damit beauftragt, die Statue zu vollenden.

  • Er blickt Richtung Rom

    3. Er blickt Richtung Rom

    David schaut siegessicher in Richtung Rom, dem größten Gegner von Florenz. Die Stadt war eine von vielen Mächten, die die Souveränität der Republik Florenz zur damaligen Zeit bedrohten.

  • David wurde im Zweiten Weltkrieg eingemauert

    4. David wurde im Zweiten Weltkrieg eingemauert

    Während des Zweiten Weltkriegs wurde die Statue in Tücher eingewickelt und eingemauert. Auf diese Art und Weise versuchte man in Italien, die historischen Kunstwerke vor Bombenschäden zu bewahren. Die Moses-Statue von Michelangelo wurde auf die gleiche Art geschützt.

  • Seine Zehen wurden mit einem Hammer beschädigt

    5. Seine Zehen wurden mit einem Hammer beschädigt

    1991 attackierte Piero Cannatadie die Statue mit einem Hammer, den er unter seiner Jacke versteckt hatte. Es gelang ihm, einige Stücke Marmor aus den Zehen des linken Fußes zu schlagen. Die Polizei beschrieb den 47-Jährigen als "verrückt“.

Planen Sie Ihren Besuch

  • Wie sind die Öffnungszeiten?

    Die Galleria dell'Accademia ist dienstags bis sonntags von 8:15 bis 18:50 Uhr geöffnet.

  • Wie kommt man hin?

    Viele Busse fahren zur Galleria dell'Accademia. Steigen Sie einfach an der Station Ss. Annunziata - Istituto Degli Innocent, Piazza di San Marco, San Marco Rettorato oder Cavour aus. Der Standort von Michelangelos David im Museum selbst ist der Korridor der Gefangenen.

Gut zu wissen

  • Besuchszeiten
    Di. - So.: 8:15 - 18:50 Uhr
  • Preis
    Etwa 15 Euro. Die Höhe des Eintritts hängt davon ab, ob Sie Ihr Ticket online oder vor Ort kaufen.
  • Brauche ich einen Reiseführer?
    Nicht unbedingt, aber fragen Sie sich: Gibt es etwas Besseres als einen ethusiastischen italienischen Reiseführer?
  • Anfahrt
    Die Galleria kann man gut zu Fuß erreichen. Alternativ können Sie mit einem der vielen Busse fahren, die dort halten.
  • Weitere Tipps
    Buchen Sie Ihre Tickets im Voraus! Der David ist eine besonders beliebte Attraktion.

David, Florenz: Was andere Reisende berichten

Gesamtbewertung

4.6 / 5

basierend auf 7.261 Bewertungen

Gott sei Dank hatten wir die frühe Tour um 10.30 Uhr gebucht, da hat es geklappt ohne Anstehen. Als wir das Museum verließen gegen 13:30 war auch die Warteschlange "Ohne Anstehen" beträchtlich. Vor dem Museum hat der Veranstalter uns zwar mit unserem Voucher für unsere Audioguides versorgt, im Museum hätten wir uns dann aber noch etwas mehr Orientierungshilfe gewünscht. Vor allem zu Beginn war es ziemlich unübersichtlich. Danach hat es dann ganz gut funktioniert.

Die Führung durch Florenz war super. Unser Guide war sehr sympatisch, tolle Geschichten. Leider hat aber Get Your Gide zur Führung was anderes versprochen, als es dann wirklich geschah: Die Führung im Dom war versprochen, kam aber gar nicht zu stande, trotz persönlicher E-Mail Bestätigung. Dieses war sehr enttäuschend, aber dafür konnte unserer Guide nichts!

Simply amanzing. Anna, our guide, haven’t merely given us a tour, she’s presented an essay on Michelangelo’s personality and explained what made him him. We had huge expectations and still she managed to provide us with an even better, unforgettable experience. Also, skip the line worked beautifully. Thanks Anna!

Vera hat uns überzeugt. Sie hat mit einer Faszination durch die Ausstellung geführt. Leidenschaftlich und teils theatralisch Geschichten erzählend zur Begeisterung unseres 13 jährigen. Es war spannend und sehr interessant.

Sehr freundlicher und sympathischer Führer, der offensichtlich Kunst und Geschichte zu seiner Leidenschaft gemacht hat und entsprechend spannend, umfassend und kompetent informiert hat. Ein reines Vergnügen!