Datum wählen
Erlebnisse in

Caesarea

Top-Aktivitäten

Unsere Empfehlungen für Caesarea

Ab Tel Aviv: Tagestour nach Caesarea, Haifa und Akko

1. Ab Tel Aviv: Tagestour nach Caesarea, Haifa und Akko

Auf dieser Tagestour mit Zusteigemöglichkeit in Tel Aviv, Herzliya und Netanya verbringst du einen Tag an Israels schöner Mittelmeerküste. Ein erfahrener Guide bringt dich in einem klimatisierten Reisebus zu antiken Städten und Denkmälern entlang der Küste. Erkunde die grandiose Hafenstadt Caesarea. Die antike römische Stadt ist stolz auf beeindruckende römische Ruinen, darunter eines der größten Amphitheater, die während der Römerzeit entstanden. In Haifa besuchst du die Gärten von Baha’i. Mit ihren faszinierenden Terrassen, sind diese eine der Hauptsehenswürdigkeiten von Israel. Dein Guide trägt dafür Sorge, dass du die Gelegenheit hast, dieses Weltkulturerbe der UNESCO fotografieren zu können, bevor du nach Rosh Hanikra weiterfährst. In Rosh Hanikra erkundest du die Kalksteingrotten der Gegend. Rosh Hanrika bietet auch wunderschöne weiße Kreidefelsen mit Blick auf das Mittelmeer. Von den Klippen aus kannst du über die Grenze bis nach Libanon sehen, danach geht es weiter Richtung Norden nach Acre. Auch die Altstadt von Acre mit ihren beeindruckenden Stadtmauern ist Weltkulturerbe der UNESCO. Besuch auch den bezaubernden Hafen und einen orientalischen Basar. Dein Guide erläutert dir detailliert die faszinierende Geschichte dieser alten Stadt, während du durch die historischen Straßen schlenderst, die schon die Griechen, Byzantiner und Ottomanen kannten. 

Ab Tel Aviv: Tour nach Caesarea, Haifa, Acre & Rosh Hanikra

2. Ab Tel Aviv: Tour nach Caesarea, Haifa, Acre & Rosh Hanikra

Starte in Tel Aviv und reise entlang der Mittelmeerküste, vorbei an Herzilya und Natanya Richtung Norden. Dann kommst du an deiner ersten Station an, an der Stadt Caesarea, die unter Herodes erbaut und nach dem römischen Kaiser Caesar benannt wurde. Anhand der Überreste der alten Stadt lässt sich erkennen, dass es eine wohlhabende und luxuriöse Stadt war. Unter den archäologischen Ausgrabungen findest du Stadttore, einen Graben und gut erhaltene Mauern und Räume. Entdecke ein sehr gut erhaltenes römisches Amphitheater, das noch heute für Aufführungen israelischer und internationaler Künstler genutzt wird. Lauf zu einem Ausgrabungsteil, wo einst ein Hippodrom und ein römischer Tempel stand, der sich über den Hafen erhob.  Folge der Tour weiter mit einer Fahrt nach Norden, vorbei an Haifa, wo du anhältst, um den atemberaubenden Baha'i-Schrein und die Gärten zu sehen. Bummle durch die Terrassengärten, die sich den Berg hinunter bis zur Stadt ziehen. Bestaune, wie die 19 Terassen mit ihrem einzigartigen Landschaftsdesign voller bunter Blumen strahlen. Mach deinen nächsten Halt in Rosh Hanikra, dem nördlichsten Punkt an der israelischen Mittelmeerküste. Fahr mit einer Seilbahn hinunter in das Netzwerk der Kalksteingrotten, die durch den ständigen Abrieb der Wellen in den Felsen entstanden sind. Auf der Rückfahrt nach Süden hält die Tour in Acre (Acco), der größten Kreuzritterstadt des Landes. Die Stadt ist extrem gut erhalten und man kann nicht anders, als sich von der unglaublichen Architektur beeindrucken zu lassen. Teile der Stadt sind voller Märkte und Menschen, die noch immer in den alten Gebäuden leben. Sieh die Mauern und den Graben, der Ende des 19. Jahrhunderts von El Jazzar rekonstruiert und repariert wurde. Die mächtigen Mauern verhinderten sogar, dass Napoleon die Stadt eroberte. Sieh die Überreste der Kreuzritter: Das Gefängnis, das unter türkischer Herrschaft benutzt wurde, und den Galgen, der später unter dem britischen Mandat benutzt wurde, um Juden zu hängen, die das Gesetz zur Begrenzung der jüdischen Einwanderung nach dem Zweiten Weltkrieg verletzt haben.

Ab Jerusalem: Tagestour nach Caesarea, Haifa und Akkon

3. Ab Jerusalem: Tagestour nach Caesarea, Haifa und Akkon

Diese Tour führt Sie zu den Juwelen der Westküste Israels. Sie verlassen Jerusalem in einem klimatisierten Fahrzeug um sich der Tour in Tel Aviv anzuschließen. Fahren Sie die Küste entlang nach Tel Aviv zur altertümlichen römischen Hauptstadt Caesarea. Deren berühmter Hafen liegt auf halber Strecke zwischen Haifa und Tel Aviv und kann auf eine lange sowie außergewöhnliche Vergangenheit zurückblicken. Durch König Herodes der Große von einem bescheidenen, phönizischen Hafen in eine der bedeutendsten Städte Palästinas verwandelt, bestand die Stadt bis zu ihrer Zerstörung durch den ägyptischen Sultan Baibars I. im 13. Jahrhundert. Die eindrucksvollen Ruinen umfassen ein gewaltiges Aquädukt und eines der größten römischen Amphitheater überhaupt. Hier begeben Sie sich auf einen gemütlichen Rundgang durch die Ausgrabungsstätten. Anschließend führt die Fahrt Sie entlang der Küste nach Haifa. In der drittgrößten Stadt Israels angekommen, genießen Sie den Panoramablick von einem seiner bedeutendsten Sehenswürdigkeiten, dem Bahai-Weltzentrum, auf das Mittelmeer und die Stadt selbst. Halten Sie Ihren Fotoapparat für diesen Teil des UNESCO Weltkulturerbes bereit und genießen Sie die Aussicht, ehe es weiter nach Rosh Hanikra geht. Erforschen Sie die Kalksteinhöhlen von Rosh Hanikra, direkt an der Grenze zum Libanon. Bestaunen Sie die wundervollen weißen Kalkklippen, die aufs Meer hinaus blicken. Akkon ist eine der am längsten, ununterbrochen besiedelten Städten im westlichen Galiläa. Ihre Geschichte ist ebenso faszinierend wie lang und kann auf Ihrem Rundgang durch Straßen, die schon von Griechen, Byzantinern, arabischen Kreuzrittern, Ottomanen und Briten durchschritten wurden, erkundet werden. Die Alte Stadt ist ein UNESCO Weltkulturerbe und bietet massive Stadtmauern, einen bezaubernden Hafen, einen orientalischen Markt und die prachtvolle Jezzar Pasha Moschee, wo ein einzelnes Barthaar des Propheten Mohammed aufbewahrt wird. An der Küste entlang werden Sie zu Ihrem Hotel zurückkehren.

Ab Jerusalem: Tour nach Caesarea, Haifa, Acre & Rosh Hanikra

4. Ab Jerusalem: Tour nach Caesarea, Haifa, Acre & Rosh Hanikra

Starten Sie in Jerusalem und machen Sie sich auf den Weg zur Mittelmeerküste. Fahren Sie unterwegs vorbei an Herzliya und Netanya, bevor Sie die erste Sehenswürdigkeit erreichen, die Altstadt von Caesarea. Erkunden Sie diese Stadt, die unter Herodes erbaut und nach dem römischen Kaiser Caesar benannt wurde. Unter den archäologischen Ausgrabungen finden Sie Stadttore, einen Graben und gut erhaltene Mauern und Räume. Entdecken Sie ein sehr gut erhaltenes römisches Amphitheater, das noch heute für Aufführungen israelischer und internationaler Künstler genutzt wird. Neben dem Amphitheater finden Sie die Überreste des Hippodroms und des römischen Tempels. Erfahren Sie Wissenswertes über beide Gebäude, die über dem Hafen mit Blick auf die geschäftigen Handelsschiffe thronten. Von hier aus wurden Schätze aus dem Osten von den nabateanischen Karawanen weiter nach Rom transportiert. Hören Sie spannende Geschichten darüber, wie diese blühende Stadt nach dem Kreuzzug in Vergessenheit geriet. Folgen Sie der Tour weiter mit einer Fahrt nach Norden, vorbei an Haifa, wo Sie anhalten, um den atemberaubenden Baha'i-Schrein und die Gärten zu sehen. Die Terrassengärten kaskadieren den Berg hinunter in Richtung der Stadt, jede der 19 Terrassen ist voller farbenfroher Blumen und Landschaftsgestaltungen. Machen Sie Ihren nächsten Halt in Rosh Hanikra, dem nördlichsten Punkt an der israelischen Mittelmeerküste. Fahren Sie mit einer Seilbahn hinunter in das Netzwerk der Kalksteingrotten, die durch den ständigen Abrieb der Wellen in den Felsen entstanden sind. Auf der Rückfahrt nach Süden hält die Tour in Acre (Acco), der größten Kreuzritterstadt des Landes. Die Stadt ist extrem gut erhalten und man kann nicht anders, als sich von der unglaublichen Architektur beeindrucken zu lassen. Teile der Stadt sind voller Märkte und Menschen, die noch immer in den alten Gebäuden leben. Sehen Sie die Mauern und den Graben, der Ende des 19. Jahrhunderts von El Jazzar rekonstruiert und repariert wurde. Die mächtigen Mauern verhinderten sogar, dass Napoleon die Stadt eroberte. Sehen Sie die Überreste der Kreuzritter: Das Gefängnis, das unter türkischer Herrschaft benutzt wurde, und den Galgen, der später unter dem britischen Mandat benutzt wurde, um Juden zu hängen, die das Gesetz zur Begrenzung der jüdischen Einwanderung nach dem Zweiten Weltkrieg verletzt haben.

Caesarea, Haifa und Akkon: Tagestour

5. Caesarea, Haifa und Akkon: Tagestour

Erkunden Sie vier von Israels beeindruckendsten Orten an nur einem Tag auf dieser Tour nach Caesarea, Haifa, Rosch haNikra und Akkon. Entdecken Sie die Vielfältigkeit und Schönheit von Israels Nordküste, von den römischen Aquädukten in Caesarea, erbaut von König Herodes, bis hin zu den glitzernden weißen Höhlen von Rosch haNikra. Erleben Sie die Wunder von König Herodes' antiker Küstenstadt Caesarea und erkunden Sie die lebendigen Märkte in Akkon, eine UNESCO-Weltkulturerbestätte. Besuchen Sie Haifa, Heimat der "hängenden" Bahá’í-Gärten, und bewundern Sie zum Schluss Rosch haNikra mit seinen wunderschönen Klippen und Grotten, an denen das Mittelmeer auf die Berge trifft. Diese Tagestour, geführt von handverlesenen israelischen Guides, findet vier Mal die Woche ab Tel Aviv oder Jerusalem statt und bietet Ihnen die beste Gelegenheit, den Norden von Israel bequem an nur einem Tag zu erkunden. Die Tour zeigt Ihnen die Highlights im Norden und endet mit einem Rücktransfer zu Ihrem Abholpunkt in Tel Aviv und Jerusalem. Freuen Sie sich am Ende der Tour auf wunderbare Erinnerungen und bleibende Eindrücke. Die Tour wird vier Mal pro Woche mit garantierten Abfahrten angeboten.

Von Jerusalem: Tagesausflug nach Cäsarea und Westgaliläa

6. Von Jerusalem: Tagesausflug nach Cäsarea und Westgaliläa

Verbringen Sie einen ganzen Tag damit, die alten Städte und die überlebende Architektur Israels mit einem Reiseleiter zu erkunden, der die Geschichte vor Ihren Augen lebendig werden lässt. Nach der Abholung von Ihrem Hotel in Jerusalem fahren Sie die Mittelmeerküste entlang bis zur ersten Sehenswürdigkeit, der Altstadt von Cäsarea. Unter den archäologischen Ausgrabungen befinden sich Tore, ein Wassergraben sowie gut erhaltene Mauern und Räume. Besuchen Sie das perfekt erhaltene römische Amphitheater, das noch heute für Auftritte von israelischen und internationalen Künstlern genutzt wird. Daneben befinden sich die Überreste des Hippodroms und des römischen Tempels, die den Hafen mit seinen geschäftigen Handelsschiffen überblicken. Hören Sie Geschichten darüber, wie diese einst blühende Stadt nach dem Kreuzzug in Vergessenheit geriet. Fahren Sie weiter nach Norden und passieren Sie Haifa, wo Sie den atemberaubenden Baha'i-Schrein und die Gärten besichtigen. Die 19 Terrassengärten sind voller bunter Blumen und Landschaftsgestaltungen. Nächste Station ist Rosh Hanikra, der nördlichste Punkt an der israelischen Mittelmeerküste. Steigen Sie mit der Seilbahn in das Netz der Kalksteingrotten ab, die durch das ständige Beschießen der Felsen mit Wellen entstanden sind. Auf dem Rückweg machen Sie Halt in Akko, der größten Kreuzfahrerstadt des Landes. Sehen Sie, wie gut die Stadt erhalten ist und wie unglaublich die Architektur erhalten bleibt. Die Stadt ist immer noch lebendig, voller Märkte und voller Menschen, die immer noch in den alten Gebäuden leben. Erfahren Sie, wie die mächtigen Mauern der Stadt selbst Napoleon daran hinderten, die Stadt zu erobern. Schließlich besuchen Sie die Kreuzritterreste, das Gefängnis, das unter türkischer Herrschaft genutzt wurde, und den Galgen, der unter britischem Mandat verwendet wurde, um Juden zu erhängen, die nach dem Zweiten Weltkrieg gegen das britische Gesetz verstießen, das die jüdische Einwanderung nach Palästina einschränkte.

Kleingruppen-Tagestour an der israelischen Mittelmeerküste

7. Kleingruppen-Tagestour an der israelischen Mittelmeerküste

Nach der Abholung von deinem Hotel in Jerusalem oder Tel Aviv fährst du entlang der Mittelmeerküstenebene nach Norden. Deine Tour beginnt mit der Stadt Cäsarea, die unter Herodes erbaut und nach dem römischen Kaiser Cäsar benannt wurde. Anhand der Überreste der alten Stadt lässt sich erkennen, dass es eine wohlhabende und luxuriöse Stadt war. Unter den archäologischen Ausgrabungen findest du Stadttore, einen Graben und gut erhaltene Mauern und Räume. Entdecke ein perfekt erhaltenes römisches Amphitheater, das noch heute für Aufführungen israelischer und internationaler Künstler genutzt wird. Die römischen Überreste wurden jahrhundertelang durch den Mittelmeersand bewahrt, der die Steine bedeckte und schützte. Neben dem Amphitheater findest du die Überreste des Hippodrom. Sieh die Überreste eines römischen Tempels, der über dem Hafen mit Blick auf die geschäftigen Handelsschiffe thronte. Von hier aus wurden Schätze aus dem Osten von den nabateanischen Karawanen weiter nach Rom transportiert. Nach der Römerzeit wurde die Stadt Jahrhunderte lang vernachlässigt, bis die Kreuzritter kamen. Aber auch diese Blütezeit war nur von kurzer Dauer. So geriet die Stadt in den Jahren nach den Kreuzrittern wieder in Vergessenheit. Setze deine Tour fort mit einer Fahrt nach Norden, vorbei an Haifa, wo du anhältst, um den atemberaubenden Baha'i-Schrein und die Gärten zu sehen. Bitte beachte, dass bei der Tour kein Zugang zu den Gärten inbegriffen ist, du siehst die Gärten nur von oben. Die Terrassengärten kaskadieren den Berg hinunter in Richtung der Stadt, wobei jede der 19 Terrassen voller farbenfroher Blumen und Landschaftsgestaltungen ist. Leg deinen nächsten Zwischenstopp ein in Rosh Hanikra, dem nördlichsten Punkt an der israelischen Mittelmeerküste. Fahre mit einer Seilbahn hinunter in das Netzwerk der Kalksteingrotten, die durch den ständigen Abrieb der Wellen in den Felsen entstanden sind. Auf der Rückfahrt nach Süden hältst du in Acre (Akkon), der größten Kreuzritterstadt des Landes. Die Stadt ist extrem gut erhalten und man kann nicht anders, als sich von der unglaublichen Architektur beeindrucken zu lassen. Teile der Stadt sind voller Märkte und Menschen, die noch immer in den alten Gebäuden leben. Sieh die Mauern und den Graben, der Ende des 19. Jahrhunderts von El Jazzar rekonstruiert und repariert wurde. Die mächtigen Mauern verhinderten sogar, dass Napoleon die Stadt eroberte. Bewundere die Überreste der Kreuzritter: Das Gefängnis, das unter türkischer Herrschaft benutzt wurde, und den Galgen, der später unter dem britischen Mandat benutzt wurde, um Juden zu hängen, die das britische Gesetz zur Begrenzung der jüdischen Einwanderung nach dem Zweiten Weltkrieg verletzt haben.

Edelsteine des Nordens: Galiläa & Golanhöhen 2-Tage-Paket

8. Edelsteine des Nordens: Galiläa & Golanhöhen 2-Tage-Paket

Entdecken Sie in 2 Tagen die wahren Schätze des Nordens Israels. Erleben Sie antike Ruinen und staunen Sie über die faszinierende Geschichte dahinter. Erkunden Sie die Aussicht auf den Berg. Bentalwe und der erloschene Volocano bei Birkat Ram. Besuchen Sie wunderschöne Synagogen und besichtigen Sie den Kibbuz. Erkunden Sie all dies und mehr, während Sie von Ihrem Guide mehr über die Geschichte hinter den Legenden erfahren. Tag 1: Fahren Sie entlang der Küstenebene nach Norden, vorbei an Megiddo. Bestaunen Sie die gut erhaltenen römischen Ruinen von Beit Shean. Dem Jordantal nach Norden folgend halten wir in Yardenit – dem Taufplatz. Von dort steigen Sie über Hamat Gader zu den südlichen Golanhöhen auf. Am Shalom-Observatorium blicken wir nach Westen über den See Genezareth. Als nächstes besuchen Sie die ausgegrabenen Überreste der talmudischen Stadt. Reise zum Berg Bentalwe, wo Sie die ehemaligen syrischen Befestigungsanlagen und die syrische Stadt Kuneitra auf der anderen Seite der Grenze sehen. Übernachtung in einem Kibbuz-Gästehaus. Tag 2: Nach einer Tour durch den Kibbuz geht es weiter nach Norden zu einem der Nebenflüsse des Jordan bei Caesarea Philippi (Banias). Nach dem Besuch der Kreuzfahrerfestung und des erloschenen Vulkans bei Birkat Ram beenden wir den Tag in der Safed-Stadt der Kabala. Hier sehen Sie die Synagogen, das Besucherzentrum und das Künstlerviertel.

Cäsarea, Akkon & Rosch Hanikra: Gruppenreise ab Jerusalem

9. Cäsarea, Akkon & Rosch Hanikra: Gruppenreise ab Jerusalem

Beginne deinen Tag mit einem Ausflug zur antiken Stätte von Caesarea, einer Stadt, die jahrhundertelang praktisch verlassen war, bevor sie während der Kreuzfahrerzeit zu neuem Leben erweckt wurde und in Vergessenheit geriet. Bestaune das Tor, den Graben und die Mauern, die alle spektakulär gut erhalten sind. Die von Herodes erbaute Stadt bietet dir einen antiken Luxus, wie du ihn in einer römischen Stadt finden würdest. Sieh dir das alte Theater und das gut erhaltene Hippodrom an - ein wahrer Augenschmaus für jeden Geschichtsfan. Setz deine Tour fort, indem du durch Haifa fährst und einen kurzen Stopp einlegst, um den goldverzierten Baha'i-Schrein zu bewundern, der von gepflegten Gärten umgeben ist und einen atemberaubenden Blick auf die Bucht und den Hafen bietet. Auf der Weiterfahrt nach Norden hältst du in Rosh Hanikra und fährst mit der Seilbahn hinunter zu den spektakulären Grotten, in denen du die Natur bestaunen kannst, während du durch Höhlen wanderst, die vom Rauschen der Wellen geformt wurden. Dein letzter Halt auf der Tour ist Akkon (Acco), die größte der Kreuzfahrerstädte im Land Israel. Die Erhaltung von Akkon ist schlichtweg großartig und der Anblick der riesigen Säulen und Kammern ist ein wahrer Augenschmaus - sogar die antiken öffentlichen Toiletten haben überlebt!

Caesarea, Haifa und Rosh Hanikra erkunden

10. Caesarea, Haifa und Rosh Hanikra erkunden

Der Tag beginnt um 8:00 Uhr mit der Abholung von deiner Unterkunft in Tel Aviv, Herzliya oder Netaniya. Fahre entlang der Nordküste Israels und besuche das weltberühmte Caesarea, ein Verwaltungszentrum des Römischen Reiches und die Hauptstadt der byzantinischen Provinz Palaestina Prima. Besuche das wunderschön erhaltene römische Theater, bestaune den von König Herodes erbauten Hafen und spaziere entlang der Kreuzzugsmauern. Fahre weiter nach Haifa und besuche die üppigen Baha'i-Gärten, die zum UNESCO-Weltkulturerbe gehören. Als Nächstes besuchst du die Altstadt von Akkon, die ebenfalls zum UNESCO-Weltkulturerbe gehört, und siehst die berühmten Rittersäle, eines der Wunder der europäischen Architektur. Genieße die arabischen Märkte von Akkon und spaziere durch den geheimen Tunnel, der von den Templern im XII. Erkunde die verwinkelten mittelalterlichen Straßen mit typischen städtischen Elementen wie einer Zitadelle, Moscheen und Bädern. Fahre weiter in den hohen Norden Israels und besuche die Rosh Hanikra Grotten, eine geologische Formation an der Grenze zwischen Israel und Libanon. Bewundere die atemberaubende Aussicht auf die felsigen Klippen und das blaue Meer darunter. Nach dem Besuch fährst du an der libanesischen Grenze vorbei, bevor du zu deiner Unterkunft zurückkehrst.>

Sightseeing in Caesarea

Möchten Sie alle Aktivitäten in Caesarea entdecken? Sehen Sie hier die vollständige Liste.

Caesarea: Was andere Reisende berichten

Gesamtbewertung

4.3 / 5

basierend auf 526 Bewertungen

Diese Reise ist eine großartige Möglichkeit, die vielfältige natürliche und architektonische Pracht des nördlichen Teils des Landes zu sehen. Wir haben viel gelernt, viel gestaunt und die Erfahrung in den Grotten wirklich genossen (es ist ein lustiger Spaziergang durch die Tunnel – Sie werden bald erfahren, warum). Unser Führer war auch sehr kompetent. Am Ende unserer Zeit in Akko ging der Führer zur Zitadelle, ohne der ganzen Gruppe zu sagen, dass sie sich ihm anschließen sollte, was ein wenig seltsam war, aber es war insgesamt ein unglaublicher Tag.

Es war ein wunderbarer Tag. Aviv war ein super Guide, ich habe den Ausflug sehr genossen und empfehle es jedem. Natürlich kann man nicht alles in Ruhe im Detail ansehen, aber desist auch nicht notwendig bei dem Programm. Es bleibt immer genug Zeit mal zu verschnaufen und sich alles in Ruhe anzusehen, es ist großartig organisiert und ich werde im jeden Fall wieder eine Tour buchen.

Ich fand die Tour spannend und man hat ein paar andere Seiten von Israel gesehen und erlebt. Wenn man eine Tagestour mit mehreren Stopps bucht, dann muss man auch davon ausgehen, dass hier und da mal etwas Zeit fehlt. Für mich war alles gut und ich würde diese Tour weiterempfehlen.

Toller Ausflug zu spannenden historischen Orten an der schönen Küste von Israel - sehr empfehlenswert!

War gut. Zeit ist kritisch und geht schnell vorbei aber für alles andere muss man selber gehen