British Museum


Die besten Ausstellungsstücke im British Museum

Die riesige Sammlung des British Museum in London besteht aus so vielen sehenswerten Exponaten, dass man den ganzen Tag in diesem Museum verbringen könnte. Falls Sie jedoch nur ein paar Stunden Zeit haben, dann schauen Sie sich auf jeden Fall die folgenden Stücke an.

  • Der Stein von Rosette

    1. Der Stein von Rosette

    Der Rosettastein (196 v. Chr.) wurde auf der ägyptischen Expedition Napoleons von einem Offizier entdeckt. Er trug maßgeblich zur Übersetzung der ägyptischen Hieroglyphen bei.

  • Parthenon-Skulpturen

    2. Parthenon-Skulpturen

    Die auch als Elgin Marbles bekannten, 2500 Jahre alten Skulpturen aus dem antiken Griechenland werden schon seit 1817 im British Museum ausgestellt.

  • Mumie von Katebet

    3. Mumie von Katebet

    Diese Mumie wurde besonders intensiv untersucht. Kabetet war eine der Sängerinnen von Amun-Re, dem König der Götter. Sie sang und musizierte, während im Tempel Rituale durchgeführt wurden.

  • Japanische Samurai-Rüstung

    4. Japanische Samurai-Rüstung

    Das British Museum verfügt über eine Samurai-Rüstung, die sich aus Teilen aus verschiedenen geschichtlichen Perioden zusammensetzt. Brustpanzer und Ärmel stammen aus dem 16., der Helm aus dem 17. und der Rest aus dem 18. und 19. Jahrhundert.

  • Königliches Spiel von Ur

    5. Königliches Spiel von Ur

    Dieses 5000 Jahre alte Spiel war früher im östlichen Mittelmeerraum, in Ägypten und in Indien beliebt. Dieses Exemplar stammt aus dem Jahr 2600 v. Chr. und wurde im Süden des heutigen Irak gefunden.

Planen Sie Ihren Besuch

  • Wie lange dauert der Besuch?

    Wie entscheidet man, wie viel Zeit man sich für das British Museum nimmt? Bei einer solch umfangreichen Sammlung gestaltet sich die Zeitplanung gar nicht so einfach. Wir haben nur die Highlights vorgestellt. Denn bei 8 Millionen Objekten kann man in ein paar Stunden nur einen Bruchteil des Museums sehen. Der Eintritt ist kostenlos, insofern besteht keine Eile. Planen Sie ruhig einen ganzen Tag ein, um die Sammlung zu erkunden und jede Menge über die Kulturgeschichte der Menschheit zu erfahren.

  • Vermeiden Sie am besten Stoßzeiten

    An regnerischen Tagen ist im Museum am meisten los. Planen Sie im Voraus und versuchen Sie, gleich um 10:00 Uhr zu kommen, wenn das Museum öffnet.

Gut zu wissen

  • Besuchszeiten
    Das British Museum in London hat täglich von 10:00 bis 17:30 Uhr geöffnet. Vom 24. bis 26. Dezember sowie am 1. Januar ist es geschlossen.
  • Preis
    Der Eintritt selbst ist gratis. Für empfohlene Führungen und andere Angebote können Kosten anfallen.
  • Brauche ich einen Reiseführer?
    In einem so großen Museum ist ein Guide immer hilfreich. Sie sehen die Objekte, die Sie am meisten interessieren und erfahren mehr über die Geschichte.
  • Anfahrt
    Die nächsten U-Bahn-Stationen sind Holborn, Russell Square und Goodge Street. Es halten auch viele Busse in der Nähe.
  • Weitere Tipps

    • Bestimmte Sammlungen sind freitags bis 20:30 geöffnet.

    • Gepäck und Garderobe können gegen einen geringe Gebühr im Gebäude abgegeben werden.

British Museum: Was andere Reisende berichten

Gesamtbewertung

4.3 / 5

basierend auf 2.331 Bewertungen

Wir sind direkt bei Madame Tussauds eingestiegen. Mit der GetYourGuide App war das Ticketbuchen auch total einfach. Da wir die Tour als Notfall-Schlechtwetter Option genutzt haben, haben wir das Ticket auch sehr kurzfristig gebucht. Der Bus war nicht überfüllt, obwohl man eigentlich nur unten sitzen konnte (wegen schlechtem Wetter). Am Anfang haben wir allerdings über die Kopfhörer nur Musik gehört und keine Erklärungen zu den Orten. Sehr schade. Wir haben dann auf die andere (rote) Linie gewechselt und hier war der Guide im Bus total super und hat live etwas zu den Orten erzählt. Das war sehr informativ und hat uns gute 2 Stunden unterhalten. Allerdings sieht man im unteren Teil des Buses weit weniger als oben. Die Haltestellen sind mittel easy zu finden und es ist nicht klar wie lange man auf den nächsten Bus warten muss, wenn kein Guide an der Haltestelle steht. Alles in Allem war es eine gute Option um nicht im Regen und Wind durch die Stadt rennen zu müssen.

Absolut unproblematisch! Man sieht alle bekannten Sehenswürdigkeiten, hat überall die Möglichkeit auszusteigen, sich alles anzusehen, und in einen beliebigen Hop-On/Off Bus einzusteigen. Die Busse fahren ca. alle 15 Minuten, aus diesem Grund benötigt man in London keinen Fahrzeitenplan (so wie man es in Deutschland kennt). Das gilt übrigens für alle Busse, auch die normalen Linienbusse fahren im Abstand von 8-15 Minuten.

Es war für uns die perfekte Variante. Im nachhinein betrachtet, hätten wir zwar die Bus-Tour nicht gebraucht, da wir so tolles Wetter hatten und alles gelaufen sind, aber die Bootstour war einfach nur traumhaft. Die Tourguides waren alle sehr freundlich und wir würden uns imemr wieder dafür entscheiden...

Wir waren schon in Paris mit getyourguide unterwegs und wurden auch in London nicht enttäuscht. Das Personal ist ausgesprochen nett und hilfsbereit, die Touren sind super gewählt, man erreicht problemlos alles Highlights. Immer wieder gerne.

Das ist eine gute Art London kennenzulernen und auch um von einer Sehenswürdigkeit zur anderen zu kommen. Wir buchen immer 3 Tage, dann ist auch die Bootsfahrt nach Greenwich dabei.