Rundgang durch die Bremer Unterwelten

Rundgang durch die Bremer Unterwelten

Ab 18,07 US$ pro Person

Bremen taucht ab! Direkt unter den Straßen der Innenstadt liegt mehr als nur eine verborgene Welt: Entdecken Sie knochenreiche Keller, sagenumwobene Tunnel und ausbruchsichere Kerker während des Rundgangs in den Bremer Unterwelten.

Über diese Aktivität

Mühelose Stornierung
Stornierung bis zu 24 Stunden vor Beginn mit vollständiger Rückerstattung
COVID-19-Schutzmaßnahmen
Es gelten besondere Gesundheits- und Sicherheitsmaßnahmen. Mehr erfahren
Ausgedruckter oder mobiler Voucher akzeptiert
Nutzen Sie Ihr Telefon oder drucken Sie Ihren Voucher aus
Dauer 2.5 Stunden
Startzeiten 11:00, 14:00
Sofortige Bestätigung
Guide
Deutsch

Ihr Erlebnis

Highlights
  • Lernen Sie die Welt unterhalb der Straßen Bremens kennen
  • Schauen Sie hinter Türen, die den meisten Menschen verschlossen bleiben
  • Besichtigen Sie je nach Wahl den ABC-Bunker unter dem Bahnhofsvorplatz, den Hochbunker in der Admiralstraße oder die Katakomben des Knokenhus
  • Erfahren Sie Wissenswertes über die damalige und heutige Nutzung der besuchten Stationen
  • Sehen Sie den Kulissenkeller des Theaters Bremen und vieles mehr
Beschreibung
Kommen Sie mit auf diese Tour durch den Untergrund Bremens und betreten Sie Räume, zu denen nur wenige Menschen Zutritt haben. Wagen Sie einen Blick unter die Oberfläche Bremens. Sie haben die Wahl zwischen 2 unterschiedlichen Führungen: Samstag: Am Kolonialdenkmal Elefant beginnt Ihre Reise in die Unterwelten der Hansestadt. Steigen Sie in die Krypta hinab und erfahren Sie Wissenswertes zur Entstehungsgeschichte und der heutigen Nutzung. Danach begeben Sie sich zur einzigen Unterpflasterstraße der Stadt Bremen. Diese wurde zur unterirdischen Belieferung der umliegenden Geschäfte genutzt und war lange Zeit noch nicht einmal der Bremer Polizei bekannt. Auf dem Weg zur nächsten Station an der Liebfrauenkirche durchqueren Sie die Bremer Wallanlagen, in denen sich mindestens acht Erdbunker verbergen. In der Liebfrauenkirche besichtigen Sie die Krypta, die im Mittelalter als Gruft genutzt wurde. Zu guter Letzt führt Sie der Rundgang in den Kulissenkeller des Bremer Theaters. Hier sehen Sie allerlei Requisiten und spannende Technik, bevor Sie sich wieder aus dem Untergrund an die Oberfläche begeben. Sonntag: Am ABC-Hochbunker Admiralstraße beginnt Ihre Reise in die Unterwelten der Hansestadt. Steigen Sie in den Hochbunker herein und entdecken Sie die Geschichte des Luftschutzbunkers aus dem zweiten Weltkrieg und die Entwicklung des Bunkers im 20. Jahrhundert. Danach begeben Sie sich zum Güterbahnhof der Stadt Bremen. An diesem Bahnhof befinden sich die ehemaligen Bananenreifehallen des "Fruchthofes", ein Ort, an dem die Bremer vor dem ersten Weltkrieg ihr Verlangen nach exotischen Früchten stillen konnten. Auf dem Weg zur nächsten Station an der Liebfrauenkirche durchqueren Sie die Bremer Wallanlagen, in denen sich mindestens acht Erdbunker verbergen. Hier besuchen Sie den oberirdischen Erdbunker am Theaterberg.  In der Liebfrauenkirche besichtigen Sie die Krypta, die im Mittelalter als Gruft genutzt wurde.  Erfahren Sie außerdem mehr über das Überseemuseum und Bremens einzige unterirdische Pflasterstraße beim Siemensgebäude. Zu guter Letzt führt Sie der Rundgang an den Ort der ehemaligen Synagoge im Bremer Schnoor. Hier sehen Sie den Heute noch erhaltenen Keller der ehemaligen Synagoge, bevor Sie sich wieder aus dem Untergrund an die Oberfläche begeben. Ab Januar 2017 findet die Sonntagsführung in umgekehrter Reihenfolge statt. Startpunkt ist die ehemalige Synagoge im Bremer Schnoor. Gruppentour: Die Route für die Gruppenführungen setzt sich, je nach Wochentag und Uhrzeit, unterschiedlich aus den verschiedenen Stationen der Samstags- und Sonntagsführungen zusammen.
Inbegriffen
  • Tourguide
  • Zutritt zu allen in der der Führung besuchten Orten (je nach gebuchter Option)
  • Abholung und Rücktransfer
COVID-19-Schutzmaßnahmen

Diese Aktivität kann nur online gebucht werden, da die Kasse geschlossen ist.

Bestehende Sicherheitsmaßnahmen
  • Um Menschenmassen zu vermeiden, ist die Zahl der Besucher begrenzt
Anforderungen an Reisende
  • Kunden sind verpflichtet, Masken mitzubringen und zu tragen

Teilnehmende und Datum wählen

Teilnehmende

Datum

Vorbereitung für diese Aktivität

Treffpunkt

Der Treffpunkt variiert je nach gebuchter Option.

Wichtige Informationen

Wichtige Informationen

  • Aufgrund organisatorischer Abhängigkeiten kann es zu Programmänderungen kommen. Bitte fragen Sie ggf. kurz vor dem Rundgangstermin nach, ob ein bestimmter Ort dabei ist. Es stehen allerdings immer gute Alternativen zur Verfügung.
Kundenbewertungen

Gesamtbewertung

4 / 5

basierend auf 165 Bewertungen

Übersicht

  • Guide
    4.8 / 5
  • Transport
    3.2 / 5
  • Preis-Leistung
    4 / 5
  • Sicherheit
    4,4 / 5
Sortieren nach

Interessante Tour und Infos über Bremens unten. Mein Highlight war der Hochbunker Admiralstraße, den man allerdings nicht im Ganzen sieht. Zu sehen gibts nur die Techniketage, diese ist aber noch vollständig erhalten und daher trotzdem interessant. Anmerkung zum Führer: Er war nett und hat die Tour gut gemacht, aber es war eine große Person mit entsprechender Schrittlänge. Da wäre vll angebracht, etwas auf seine Gruppe zu achten, ob alle Personen (grade ältere) auf dem Weg zwischen den Stationen mit seinem Schritt mithalten können.

Weiterlesen

27. Dezember 2018

Schöner Trip durch Bremen. Interessant und gar nicht langweilig

Sollte man mal gemacht haben, wenn man Bremen besucht. Der Guide hat die Tour gut gestaltet und mit einer Prise Humor gewürzt. Super gut war der Besuch im Theater. Die Gelegenheit wirklich hinter die Kulissen zu schauen, hat man selten. Man merkte dem Guide an, das er voll in dem Thema aufgeht.

30. September 2018

Schöne Führung mit Interessanten Orten

Eine sehr schöne Führung zu interessanten Orten in Bremen, die man so sonst nicht zu Gesicht bekommt. Natürlich sprühen die Orte nicht vor Leben, da sie vor allem von geschichtlicher Relevanz sind, jedoch werden zu den Orten anschauliche Informationen und Geschichten geboten. Man sollte allerdings nicht mit der Erwartung in die Führung gehen, dass man 2 1/2 Stunden unter der Erde ist. Dies ist auch aufgrund der geographischen Begebenheit in Bremen nicht machbar. Auch können nicht mehr alle Orte besichtigt werden, weil Sie teilweise schon zerstört sind, hier kommen aber die gut ausgewählten Bilder zum tragen (und ein bisschen Phantasie, die man auch benötigt). Insgesamt war es aber eine super Führung, die auch dank des kompetenten Rundgangsleiter auf jeden Fall zu empfehlen ist.

Weiterlesen

3. Mai 2018

Angeboten von

Produkt-ID: 39329