Führung

Schwules Berlin: Regenbogen-Tour durch Schöneberg

Schwules Berlin: Regenbogen-Tour durch Schöneberg

Ab 16,50 € pro Person

Erleben Sie eine interessante und bunte Tour durch die queere Szene Berlins. Begeben Sie sich auf eine spannende Spurensuche im historischen Regenbogenkiez des Schöneberger Nordens zwischen Dennewitzstraße und Nollendorfplatz.

Über diese Aktivität

Kostenlose Stornierung
Stornierung bis zu 24 Stunden vor Beginn mit vollständiger Rückerstattung
Covid-19-Schutzmaßnahmen
Es gelten besondere Gesundheits- und Sicherheitsmaßnahmen. Mehr erfahren
Ausgedruckter oder mobiler Voucher akzeptiert
Nutzen Sie Ihr Telefon oder drucken Sie Ihren Voucher aus
Dauer 2.5 Stunden
Überprüfen Sie die Verfügbarkeit, um die Startzeiten zu sehen.
Sofortige Buchungsbestätigung
Guide
Deutsch, Englisch
Rollstuhlgerecht

Ihr Erlebnis

Highlights
  • Besuchen Sie den Ort, wo das berühmte Tanzlokal Hollondais war, in dem jährlich zwischen 1923 und 1933 berühmte Bälle stattfanden
  • Besuchen Sie den Ort, wo der Nationalhof war, den Ballraum der Homosexuellenbewegung zwischen 1924 und 1932
  • Entdecken Sie das lesbische Viertel rundum die Schwerinstraße
  • Besuchen Sie die Motzstraße, das Eldorado und berühmte Cabaret
  • Bekommen Sie ein Gefühl für das „Swinging Berlin“ der 1920er Jahre
  • Besichtigen Sie das Wohnhaus Christopher Isherwoods in der Nollendorfstraße
  • Besuchen Sie den Ort, an dem sich in den 1920er Jahren das berühmte Kleist-Kasino befand
  • Erkunden Sie die Eisenacher Straße, die bis heute die Vielfältigkeit des Regenbogenkiezes widerspiegelt
Beschreibung
Erleben Sie eine spannende Reise durch die Schwulen- und Lesben-Szene Berlins und erhalten Sie im Stadtteil Schöneberg Einblicke in die bewegte Geschichte von Menschen, die für Ihre Sexualität und Geschlechterrollen viel in Kauf nehmen und einstehen mussten. Seit Beginn der 1920er Jahre gehört die Gegend rund um den Nollendorfplatz zu den bekanntesten Regenbogenkiezen weltweit. Nirgendwo sonst in Berlin gab es eine solche Dichte einfacher Kneipen und Tanzdielen, mondäner Bars und exklusiver Tanzlokale für ein homosexuelles Publikum. Begeben Sie sich auf eine historische Spurensuche im Norden Schönebergs und erfahren Sie etwas über die Menschen und Stätten, die zwischen dem Ersten Weltkrieg und dem Machtantritt der Nazis das vielfältige schwul-lesbische Leben vor Ort prägten. Als einziger Regenbogenkiez konnte das Quartier ab Ende der 1960er Jahre wieder an historischer Stelle neu erblühen. Bis heute spürt man die besondere Toleranz und Vielfalt, die diese Gegend bereits vor fast 100 Jahren weit über die Grenzen Deutschlands hinaus bekannt, beliebt, berühmt und berüchtigt werden ließ. Kommen Sie mit auf eine alternative Zeitreise und tauchen Sie bei dieser interessanten Führung ein, in die „Queer-Geschichte“ Berlins.
Inbegriffen
  • Führung
  • Abholung und Rückgabe vom Hotel
  • Essen und Trinken
  • Trinkgelder (optional)
Covid-19-Schutzmaßnahmen
Anforderungen an Reisende
  • Sie sind verpflichtet, eine Maske mitzubringen und zu tragen
  • Sie müssen entweder den Nachweis einer vollständigen Impfung, einen Nachweis einer ausgeheilten Covid-19-Infektion in den letzten 6 Monaten oder einen negativen Test vorlegen, der nicht mehr als 24 Stunden vor Beginn der Aktivität durchgeführt wurde.

Teilnehmende und Datum wählen

Teilnehmende

Datum

Vorbereitung für diese Aktivität

Treffpunkt

Der Treffpunkt variiert je nach gebuchter Option.

Wichtige Informationen

Wichtige Informationen

  • Spezielle Termine, Zeiten und Treffpunkte für eine Führung können für Sie und Ihre Gruppe nach Ihren Wünschen vereinbart werden
  • Bitte nennen Sie diese beim Telefonieren
Kundenbewertungen

Gesamtbewertung

4,9 /5

basierend auf 97 Bewertungen

Übersicht

  • Guide
    5/5
  • Preis-Leistung
    4,9/5
  • Service
    4,9/5
  • Organisation
    4,9/5

Sortieren nach:

Reisetyp:

Sternebewertung:

Herr Schwabe hat die Tour super gestaltet: mit Witz, Charme und viel Enthusiasmus nahm er uns mit in das Berlin der 20er Jahre und erzählte uns von dem damaligen queeren Kiez. Nicht zu aufdringlich, sehr professionell und ohne Zwang rezitierte er aus Romanen, zeigte uns Bilder von damaligen Orten und Persönlichkeiten und gab und so das Gefühl, in eine andere Welt einzutauchen. Uns hat es sehr gefallen! Vielen Dank!

Weiterlesen

2. November 2019

Sehr informativ

Wir waren nur zu zweit bei dieser Führung, deswegen war sie sicher auch noch etwas schöner. Allerdings darf man nicht erwarten, durch den jetzigen schwulen Bezirk zu laufen. Hier endet die Führung. Es geht eher um Bezirke, die heute zu der bunten Welt nicht mehr dazu gehören und wo damals (in der Zeit zwischen den Weltkriegen) Lokale waren oder berühmte Menschen lebten. Der Führer war selber schwul und das trug zur Authentizität bei. Es war sehr angenehm und man erlebte alles von einer anderen lang zurückliegenden Seite.

Weiterlesen

21. September 2018

Ein sprachgewandter Einblick in die Berliner Queer Historie

Am frühen Sonntagmorgen hat es Tobias in seinem wunderbar sprachgewandten Stil verstanden, unsere Aufmerksamkeit zu fesseln. Man hatte das Gefühl, die Queer Stadtführung hätte auch den ganzen Tag andauern können, so gehaltvoll war sein Vortrag. Für Shoppingmuffel ist der Sonntag ein wunderbarer Tag, die Stadtführung ohne Ablenkung zu genießen. Tolle Stunden und allein unser Zeitplan, gegen 13:00 in Richtung Flughafen aufzubrechen hat dem Ganzen am Ende eine hektische Würze verliehen. Eine sehr empfehlenswerte Tour - ein mega empfehlenswerter Tourguide - Vielen Dank Tobias

Weiterlesen

8. August 2017

Angeboten von

Produkt-ID: 26721