Berlin Sehenswürdigkeiten und Denkmäler

Unsere beliebtesten Berlin Sehenswürdigkeiten und Denkmäler

Berlin: Kalter Krieg & Drittes Reich – Kleingruppen-Rundgang

1. Berlin: Kalter Krieg & Drittes Reich – Kleingruppen-Rundgang

Erlebe einen 2-stündigen Rundgang der besonderen Art und tauche ein in die bewegte Zeitgeschichte Berlins. Genieße ein persönliches Erlebnis in einer kleinen Gruppe. Triff deinen Guide vor dem Brandenburger Tor – Sinnbild für die zahlreichen Veränderungen, die Berlin im Laufe des 20. Jahrhunderts erfahren hat. Lausche fachkundigen Kommentaren zu den letzten Tagen des Zweiten Weltkriegs und erfahre, wie das Tor nach 1989 zum Symbol der deutschen Wiedervereinigung wurde. Erfahre mehr über den kuriosen Reichstagsbrand von 1933, während du am Deutschen Bundestag vorbeikommst. Erfahre mehr über die Ereignisse nach Hitlers Ernennung zum deutschen Reichskanzler im Jahr 1933. Finde heraus, was seit dem Mauerfall im Jahr 1989 mit dem Gebäude passierte und wie es heute genutzt wird. Weiter geht's zum Sowjetischen Ehrenmal im Tiergarten. Hier kannst du Stadtgeschichte zum Anfassen erleben – sieh unter anderem die sowjetische Militärausrüstung, die noch heute von den damaligen Ereignissen zeugt. Besuche auch das eindrucksvolle Denkmal für die ermordeten Juden Europas, ein ergreifendes Mahnmal, das den jüdischen Opfern des Holocaust gewidmet ist. Nach der Besichtigung von Hitlers Bunker geht es weiter zum riesigen Gebäude des Reichsluftfahrtministeriums von Hermann Göring im Detlev-Rohwedder-Haus, das später zum Ort der Gründung der DDR im Jahr 1949 wurde . Als nächstes wirst du sehen, wo sich die SS- und Gestapo-Institutionen befanden. Erhalte spannende Einblicke in das Leben beiderseits der Grenze, während du einen 200 m langen Abschnitt der originalen Berliner Mauer besichtigst. Auch, wenn die Mauer schon vor 30 Jahren gefallen ist, hier wird ihre Geschichte greifbar. Beende deinen Rundgang mit einem Zwischenstopp am Checkpoint Charlie. Hier erzählt dein Guide dir von der berüchtigten Panzer-Konfrontation zwischen Amerika und der Sowjetunion und den letzten Stunden vor dem Mauerfall.

Berlin: Ticket mit Einlass ohne Anstehen für den Fernsehturm

2. Berlin: Ticket mit Einlass ohne Anstehen für den Fernsehturm

Mit jährlich mehr als 1,2 Millionen Besuchern ist der Berliner Fernsehturm am Alexanderplatz eine der beliebtesten Touristenattraktionen in Berlin. Angesichts der hohen Anzahl von Besuchern empfiehlt es sich dringend, die Eintrittskarten bereits im Voraus zu bestellen. Mit diesem Ticket genießt du Einlass ohne Anstehen. Vermeide langes Anstehen an den schier endlosen Schlangen und fahr ohne Wartezeit direkt auf die Aussichtsplattform des Turms. Genieße einen unglaublichen Ausblick von Deutschlands höchstem Turm. Berlin präsentiert sich unter dir in all seiner Pracht. Freu dich auf eine tolle Aussicht auf die berühmtesten Sehenswürdigkeiten der Stadt wie den Reichstag, das Brandenburger Tor und den Berliner Hauptbahnhof. Bestaune auch das Olympiastadion, die berühmte Museumsinsel beim Berliner Dom und den modernen Potsdamer Platz.

Reichstag: Tour mit Plenarsaal und Glaskuppel auf Deutsch

3. Reichstag: Tour mit Plenarsaal und Glaskuppel auf Deutsch

Besuche das atemberaubende Reichstagsgebäude, spaziere um seine ikonische Glaskuppel herum und erkunde das Berliner Regierungs- und Parlamentsviertel auf einer fesselnden Tour mit einem deutschsprachigen Guide, um ein besseres Verständnis für die einzigartige politische Geschichte Deutschlands zu bekommen. Folge deinem Guide bei einem Rundgang durch das Berliner Parlamentsviertel entlang der Spree. Geh am beeindruckenden Brandenburger Tor und Pariser Platz vorbei und sieh dir wichtigsten Regierungsstrukturen an. Passiere die Sicherheitskontrolle, um in das Reichstagsgebäude zu gelangen. Lausche einem informativen Vortrag im Plenarsaal und erfahre Wissenswertes über die deutsche Parlamentsgeschichte und das Gebäude selbst. Informiere dich über die Geschichte und Architektur des Bauwerkes und seine Rekonstruktion durch den britischen Architekten Sir Norman Foster, der es in eines der modernsten und innovativsten Parlamentsgebäude der Welt verwandelte. Fahre im Reichstag ganz nach oben, um den Höhepunkt der Führung zu erleben: den Besuch der Dachterrasse und der Glaskuppel des Gebäudes. Von hier aus kannst du einen atemberaubenden Panoramablick auf Berlin genießen.

Berlin: Hop-On-/Hop-Off-Bustour mit Live-Kommentar

4. Berlin: Hop-On-/Hop-Off-Bustour mit Live-Kommentar

Erlebe die tollsten Sehenswürdigkeiten Berlins mit einem flexiblen Hop-On-/Hop-Off-Busticket. Hören Sie sich spannende Geschichten über die Stadt mit Live-Kommentar an. Du kannst während der gesamten Gültigkeitsdauer deines Tickets nach Belieben ein- oder aussteigen. Besuche Top-Highlights wie den Tiergarten, den Gendarmenmarkt und die Potsdamer Straße. Wenn du deine Tour zum Beispiel am Kurfürstendamm beginnst, fährst du an der Kaiser-Wilhelm-Gedächtniskirche vorbei und erreichst über die Tauentzienstraße das KaDeWe, eines der größten Kaufhäuser Europas. Danach geht es weiter zum Lützowplatz und dem Botschaftsviertel am Tiergarten, weiter zur Philharmonie und dem West-Berliner-Kulturforum. Der nächste Halt ist der geschichtsträchtige Potsdamer Platz. In den 30er Jahren des letzten Jahrhunderts stellte er einen der öffentlichsten Plätze Berlins dar. Nach dem zweiten Weltkrieg war dies Niemandsland, wo die Berliner Mauer die Stadt teilte. Wenn man jetzt das pulsierende Leben beobachtet, die neu errichteten Türme, die an die Häuserschluchten New Yorks erinnern, werden Sie kaum glauben können, dass sich hier über Jahre hinweg nichts befand außer der Berliner Mauer, Selbstschussanlagen und den Soldaten der DDR. Am Potsdamer Platz liegt außerdem das Legoland Discovery Center. Von dort aus geht es weiter zu anderen wichtigen Schauplätzen der Geschichte innerhalb Berlins. In der Niederkirchner Straße findet man das Berliner Abgeordnetenhaus, den Martin-Gropius-Bau mit tollen wechselnden Ausstellungen, die Topographie des Terrors, die die Geschichte der Nazis und das Leiden der Juden während der Nazizeit dokumentiert, sowie das Bundesfinanzministerium, das früher das Reichsluftfahrtministerium war. Von dort aus fährst du zum Checkpoint Charlie weiter, einem der früheren Grenzübergänge zwischen West- und Ost-Berlin. Eine Dauerausstellung erinnert an die Zeit des kalten Krieges. Entlang der Friedrichstraße stößt du auf einen der schönsten Orte in Berlin, den Gendarmenmarkt, auf dem zwei nahezu gleichartige Gebäude stehen, der Deutsche und der Französische Dom. In der Mitte des Platzes befindet sich das Konzerthaus. Vom Gendarmenmarkt aus geht es weiter zum Alexanderplatz und dem Fernsehturm. Die Haltestelle dort ist der Neptunbrunnen. Hier befand sich ehemals das Berliner Schloss. Hier hast du außerdem Gelegenheit zum Shoppen. Der nächste Halt ist die Karl-Liebknecht-Straße vor dem Radisson Hotel. Von hier aus kannst du in ein Boot umsteigen, wenn du Berlin von Bus und Boot aus erleben möchtest. An dieser Haltestelle liegt außerdem der Aquadom und Sealife Berlin und der Berliner Dungeon sowie der Berliner Dom mit den Sarkophagen der Hohenzollern-Familie. Außerdem kannst du von hier aus die goldene Kuppel der Neuen Synagoge in der Oranienburger Straße bestaunen. Du erreichst die "Hackeschen Höfe" von hier aus in wenigen Minuten. Weiter geht es über die Prachtstraße Unter den Linden zur Museumsinsel, zum Bebelplatz, zur Humboldt-Universität und zu den Haltestellen Unter den Linden 36 (Friedrichstraße) am ZDF-Hauptstadtstudio und Unter den Linden 74, wo sich eine der interessantesten Sehenswürdigkeiten Berlins befindet: Madame Tussauds in Berlin. Von hier aus geht die Fahrt weiter zum Brandenburger Tor. Auf dem Weg dorthin siehst du die Botschaften von Großbritannien, Russland, Frankreich, den USA und darüber hinaus das Holocaust-Denkmal. Die dortige Haltestelle ist am Platz des 18. März. Der Weg führt nun am Reichstag und dem Regierungsviertel vorbei. Du erreichst dann den neuen Berliner Hauptbahnhof. Von hier aus hast du den weltberühmten Ausblick auf das Bundeskanzleramt, den Reichstag und - als besondere Überraschung - den Berliner "Fujiyama". Schließlich geht es durch Berlins grüne Lunge, den Tiergarten. Diese Parkanlage ist größer als der Central Park in New York. Die Tour führt dich weiter entlang der Kongresshalle zur Haltestelle am Schloss Bellevue, dem Sitz des deutschen Bundespräsidenten. Von hier aus siehst du auch die Siegessäule mit der goldenen Victoria auf ihrer Spitze. Auf der Rückfahrt zum Kurfürstendamm siehst du zum Beispiel den alten Hauptbahnhof des früheren West-Berlins, die technische Universität und vieles mehr. Die Haltestellen: 01 - Kurfürstendamm 231 (vor Karstadt) 02 - KaDeWe (Haupteingang) 03 - Lützowplatz (gegenüber vom Hotel Berlin) 04 - Philharmonie / Kulturforum 05 - Potsdamer Platz (am Kollhoff-Tower) 06 - Potsdamer Platz / Linkstraße 07 - Topografie des Terrors 08 - Checkpoint Charlie (am Mauermuseum – Museum Haus am Checkpoint Charlie) 09 - Gendarmenmarkt, Markgrafen- / Taubenstraße 10 - Alexanderplatz, Rotes Rathaus, Neptunbrunnen (außer Betrieb während des Weihnachtsmarktes im Dezember) 11 - Karl-Liebknecht Str. 5 (zum Boot) 12 - Museumsinsel 13 - Humboldt University 14 - Unter den Linden 36 / Friedrichstraße 15 - Unter den Linden 74, Madame Tussauds Berlin (außer Betrieb) 16 - Brandenburger Tor, Ebertstraße 17 - Reichstag, Scheidemannstraße 18 - Hauptbahnhof / Ausgang Rahel-Hirsch-Str. 19 - Haus der Kulturen der Welt 20 - Schloss Bellevue 21 - Bikini-Haus, Budapester Straße 22 - U- und S-Bahn Zoologischer Garten

Reichstag: Private Tour mit Plenarsaal und Kuppel auf Deutsch

5. Reichstag: Private Tour mit Plenarsaal und Kuppel auf Deutsch

Besuchen Sie das beeindruckende Reichstagsgebäude, spazieren Sie durch seine Glaskuppel und erkunden Sie Berlins Regierungs- und Parlamentsviertel auf einer privaten Tour mit einem deutschsprachigen Guide, um die einzigartige politische Geschichte Deutschlands besser zu verstehen. Folgen Sie Ihrem Guide bei einem Rundgang durch das Berliner Parlamentsviertel entlang der Spree. Gehen Sie am beeindruckenden Brandenburger Tor und Pariser Platz vorbei und sehen Sie sich wichtige Regierungsstrukturen an. Passieren Sie die Sicherheitskontrolle, um in das Reichstagsgebäude zu gelangen. Lauschen Sie einem informativen Vortrag im Plenarsaal und erfahren Sie Wissenswertes über die deutsche Parlamentsgeschichte und das Gebäude selbst. Entdecken Sie die Geschichte und Architektur des Bauwerkes und seine Rekonstruktion durch den britischen Architekten Sir Norman Foster, der es in eines der modernsten und innovativsten Parlamentsgebäude der Welt verwandelte. Fahren Sie im Reichstag ganz nach oben, um den Höhepunkt der Führung zu erleben: den Besuch der Dachterrasse und der beleuchteten Glaskuppel des Gebäudes. Von hier aus können Sie einen atemberaubenden Panoramablick auf Berlin genießen.

Berlin: Tour durchs Regierungsviertel und Reichstagskuppel

6. Berlin: Tour durchs Regierungsviertel und Reichstagskuppel

Entdecke auf einer geführten Tour die Highlights im Berliner Regierungsviertel. Ein ortskundiger Guide wird dir spannende Geschichten über die Geschichte und Politik Berlins erzählen. Sieh dir moderne Gebäude, wichtige Denkmäler und Wahrzeichen der Stadt an. Im Anschluss an die Führung kannst du den Reichstag auf eigene Faust besuchen. Am Eingang zum Reichstagsgebäude musst du deinen Ausweis vorzeigen. Der Guide beendet die Führung an der Sicherheitskontrolle am Reichstagseingang. Für die Teilnahme an der Tour musst du alle deine Daten im Vorfeld angeben. Du erhältst dann alle benötigten Informationen sowie einen Link zu deinem Zeitfenster. Dann kannst du die Kuppel besuchen. Du kannst auch den beeindruckenden Plenarsaal unter der Kuppel besichtigen. Der Besuch ist ohne Zusatzkosten. Genieße die atemberaubende Aussicht von der Dachterrasse und der Kuppel. Sieh das Parlamentsviertel , das Bundeskanzleramt, den  modernen Potsdamer Platz und das Brandenburger Tor. Sieh den Berliner Dom aus einer ganz anderen Perspektive und halte Ausschau nach dem Rathaus  und dem berühmten Fernsehturm. 

Berliner Fernsehturm: Restaurant-Fensterplatz ohne Anstehen

7. Berliner Fernsehturm: Restaurant-Fensterplatz ohne Anstehen

Begb dich hoch über Berlin und genieße eine Mahlzeit in einem Drehrestaurant im 200 m hohen Fernsehturm am Berliner Alexanderplatz. Genieß den bevorzugten Einlass und erleb eine fantastische Aussicht über ganz Berlin von deinem Fensterplatz im Restaurant "Sphere" aus. Profitiere vom Fast-Track-Einlass zum Fernsehturm, überspring die Warteschlange am Ticketschalter und geh direkt in das Restaurant Sphere, wo ein Tisch am Fenster auf dich wartet. Nimm Platz und freu dich auf eine köstliche Mahlzeit, während sich Berlin unter dir dreht. Nach dem Essen kannst du die Aussichtsplattform besuchen und das Brandenburger Tor, den Reichstag und den Hauptbahnhof von oben betrachten. Lass dich verzaubern von der Aussicht entlang des Spreeufers, bestaun das winzig wirkende Olympiastadion und sieh die berühmte Museumsinsel mit dem Berliner Dom.

Berlin: Rooftop-Apéro bei Käfer in der Reichstagskuppel

8. Berlin: Rooftop-Apéro bei Käfer in der Reichstagskuppel

Buchen Sie Ihren reservierten Eintritt ins Restaurant Käfer vorab und genießen Sie einenApéro(Getränke und Snacks vor dem Abendessen) an Ihrem eigenen Tisch in der Glaskuppel des Reichstagsgebäudes, dem Sitz des Deutschen Bundestags. Nehmen Sie Platz im einzigen Parlamentsgebäude der Welt mit einem für die Öffentlichkeit zugänglichen Restaurant und erleben Sie die Stadt aus der Vogelperspektive, während Sie einige Köstlichkeiten genießen. Wählen Sie zunächst aus 3 verschiedenen Törtchen: Schwarzwälder-Kirschtörtchen, Dinkel-Nuss-Eclair oder Apfel-Törtchen.  Lassen Sie sich noch mehr köstliche Leckereien servieren, darunter ein Schoko-Macaron, ein Karamell-Birnen-Macaron, eine Mini Limonentarte, eine Mini Zimtschnecke, eine Pastrami-Stulle und eine vegetarische Gemüsestulle Linsenhummus. Genießen Sie ein Glas Prosecco (0,1 l) und ein Heißgetränk nach Wahl zu Ihren Snacks. Erkunden Sie das Innere der Glaskuppel nach den köstlichen Speisen und Getränken (Audioguides sind kostenlos erhältlich).

Berlin: Mauermuseum am Checkpoint Charlie ohne Anstehen

9. Berlin: Mauermuseum am Checkpoint Charlie ohne Anstehen

Besuchen Sie das Mauermuseum, das am 19. Oktober 1962 gegründet wurde. Kurz nach der Errichtung der Berliner Mauer entstand das Museum als Protest gegen die Mauer und zur Unterstützung von Hilfesuchenden. Das Berliner Mauermuseum wurde gegründet, um Menschenrechtsverletzungen infolge des Mauerbaus zu bekämpfen. Schritt für Schritt vergrößerte das Museum seine Ausstellungsfläche und leistete einen Beitrag zum Mauerfall. Erfahren Sie, welche wichtige geschichtliche Rolle das Museum spielte. Die Ausstellungsstücke sind der lebendige Beweis. Es handelt sich um Original-Gegenstände aus dem Besitz von erfolgreich Geflüchteten. Staunen Sie unter anderem über einen Heißluftballon, ein Mini-U-Boot, PKWs und Flugzeuge. Das Museum diente Menschen als Basis, die Ostdeutsche bei der Flucht unterstützen. Hier wurden Fluchtpläne geschmiedet und der Widerstand gegen das Unrechtsregime der DDR organisiert. Nach der Flucht spendeten die Geflüchteten und ihre Helfer dem Museum die unterschiedlichen Fluchtmittel und andere Objekte.

Berlin: Hop-On/Hop-Off-Sightseeing-Bus mit Boots-Optionen

10. Berlin: Hop-On/Hop-Off-Sightseeing-Bus mit Boots-Optionen

Entdecke die Stadt in deinem eigenen Tempo mit dem Berliner Hop-On/Hop-Off-Bus. Bewege dich mit den gut ausgestatteten Sightseeing-Bussen frei durch die Stadt. Erkunde die Museumsinsel, schlendere über den Ku'Damm, die berühmte Einkaufsmeile, und erlebe am Checkpoint Charlie die Geschichte des geteilten Berlin. Besichtige das Brandenburger Tor oder das Reichstagsgebäude mit seiner einzigartigen Glaskuppel. Du hast jede Menge Möglichkeiten für Routen, denn die Busse fahren die gesamte Stadt ab. Um noch mehr aus deiner Reise nach Berlin herauszuholen, kombiniere deinen Buspass mit einer Flussrundfahrt auf der Spree. Du kannst dein Bootsticket jederzeit einlösen und eine entspannende 1-stündige Flussrundfahrt auf der Spree zu deinem Erlebnis hinzufügen. Im Sommer werden auch geführte Rundgänge angeboten, bei denen du noch mehr Insiderwissen über die Sehenswürdigkeiten und Wahrzeichen erfahren kannst. Die Haltestellen für die Bustouren sind: Linie 1 (Bus) • Alexanderplatz • Rotes Rathaus • Museumsinsel • Friedrichstraße • Brandenburger Tor • Reichstagsgebäude • Hauptbahnhof • Haus der Kulturen der Welt • Schloss Bellevue • Siegessäule • Kurfürstendamm • KaDeWe • Lützowplatz • Kulturforum • Potsdamer Platz • Mauerreste • Checkpoint Charlie • Gendarmenmarkt Linie 2 (Bus) • Alexanderplatz • Frankfurter Allee • East Side Gallery • Ostbahnhof • Alexa • Rotes Rathaus

  • Eintrittskarten
  • Führungen
  • Private Touren
  • Sonstige Erlebnisse
  • Tagesausflüge
165 Aktivitäten gefunden
Sortieren nach:
Seite 1 von 11

Häufig gestellte Fragen über Berlin

Was muss man in Berlin unbedingt gesehen haben?

Berlin: Was sind die besten Tagesausflüge, die dort beginnen?

Die besten Tagesausflüge von dort aus sind:

Potsdam

Sightseeing in Berlin

Möchten Sie alle Aktivitäten in Berlin entdecken? Sehen Sie hier die vollständige Liste.

Berlin: Was andere Reisende berichten

Sehr interessante und lustige Stadttour. (auf Deutsch und Englisch) Vorallem Andreas unsere Kommentator war mega lustig und bleibt uns vorallem in Erinnerung. Die Tour ist nicht Audioguide geführt sonder von einer Person die live alles kommentiert, was definitiv das Beste an der ganzen Tour war. Ohne die lustigen Witze und Kommentare von Andreas wäre die Tour nur halb so lustig gewesen. Andreas war auch so lieb und hat allen Kekse angeboten. Alles war rundum perfekt. Falls wir wieder kommen buchen wir dies definitiv wieder.

Guide Gregor war super und informativ, hat alles super erklärt und nicht zu trocken, immer mit Humor verbunden. Kann man weiter empfehlen!

Unkomplizierte Buchung, alles hat perfekt geklappt. Führung war informativ, abwechslungsreich und perfekt. Hat Spaß gemacht.

Die Führung durch das Regierungsviertel war sehr informativ und kurzweilig. Das Highlight war die Kuppel im Reichstag .

Tolle Tour mit Martin. Der die Geschichte sehr authentisch und lebhaft erzählt hat. Sehr zu empfehlen.