Berlin: Auf den Spuren des jüdischen Lebens

Ab 11 € pro Person

Datum wählen und buchen
Wichtige Informationen
Dauer
90 Minuten
Mobiler Voucher akzeptiert
Fremdenführer
Deutsch
Für Rollstuhlfahrer geeignet

Datum und Teilnehmer auswählen:

Laden...

Was Sie erleben
  • Erfahren Sie mehr über das jüdische Leben in Berlin mit all seinen Höhen und Tiefen einer bewegten Geschichte
  • Entdecken Sie historisch faszinierende Gebäude sowie religiöse und soziale Einrichtungen der jüdischen Gemeinden Berlins
  • Sehen Sie die im maurischen Stil errichtete prachtvolle Synagoge in der Oranienburger Straße und die Synagoge der Alternativgemeinde Adass Israel
Überblick
Begeben Sie sich auf eine aufregende Spurensuche durch Berlin und sehen Sie rund um die Goldene Kuppel der Synagoge in der Oranienburger Straße auch heute noch viele Spuren des einst so reichen jüdischen Lebens und der jüdischen Kultur in Berlin.
Was Sie erwartet
Machen Sie sich auf zu einer spannenden Suche nach den Spuren des jüdischen Lebens in Berlin und begeben Sie sich auf eine Reise durch die bewegte Geschichte der deutschen Hauptstadt. In der sogenannten Spandauer Vorstadt, dem oft fälschlich als Scheunenviertel bezeichneten Altstadtgebiet zwischen Oranienburger, Tucholsky- und Großer Hamburger Straße, findet man neben den Spuren des jüdischen Alltagslebens die wichtigsten historischen, religiösen und sozialen Einrichtungen der jüdischen Gemeinden in Berlin.
Hier wurden bereits Ende des 17. Jahrhunderts der alte Friedhof angelegt sowie Schulen, die Synagoge, das Krankenhaus und ein Altenheim gebaut. Nachdem sie seinerzeit von der NS-Diktatur zerstört oder in anderer Funktion genutzt und dann während der DDR-Zeit vernachlässigt wurden, sind heute viele jüdische Einrichtungen wieder belebt oder neu eröffnet worden. Hierzu gehören zum Beispiel die Hochschule der jüdischen Wissenschaften, der bisher in Frankfurt beheimatete Zentralrat der Juden in Deutschland oder auch die jüdische Schule in der Großen Hamburger Straße.

Erkunden Sie bei einem informativen Spaziergang durch die geschichtsträchtigen Altstadtgassen das jüdische Alltagsleben. Sehen Sie die prachtvoll restaurierte Neue Synagoge, deren vergoldete Kuppel zu einem neuen Wahrzeichen dieses Stadtquartiers geworden ist und besuchen Sie das "Verlorene Haus". Besuchen Sie das Grab des jüdischen Philosophen Moses Mendelssohn, lernen Sie die wechselhafte Geschichte der jüdischen Gemeinden Berlins kennen und lassen Sie sich die oftmals dramatischen Schicksale von prominenten oder auch namenlosen Berliner Juden näher bringen.
Inbegriffen
  • 2-stündige Stadtführung zu Fuß in deutscher Sprache
Nicht inbegriffen
  • Persönliche Ausgaben
  • An- und Abfahrt
Treffpunkt

Synagoge Oranienburger Straße, Berlin (In Google Maps öffnen)

Was Sie wissen müssen
Die Führungen finden bei jedem Wetter statt. Tragen Sie bitte wettergerechte Kleidung.

Ab 11 € pro Person

Datum wählen und buchen
Unser Versprechen an Sie
  • Schnelle Online-Buchung mit Platzgarantie
  • Bestpreise garantiert
Angeboten von

KULTUR BÜRO BERLIN - STADTVERFÜHRUNG

Produkt-ID: 38077

Das könnte Ihnen auch gefallen ...