1. Deutschland
  2. Berlin
  3. Berliner Mauer

Berlin 3-stündige Kunsttour: Die Galerieszene

Produkt-ID: 48989
Galerie anzeigen
Entdecken Sie die blühende Galerieszene Berlins bei einem 3-stündigen Rundgang in Begleitung eines Kunsthistorikers. Sehen Sie sich einige der 30 Galerien und Kunsträume an, die sich entlang der Potsdamer Straße geöffnet haben, erkunden Sie das…
Über diese Aktivität
Stornierung bis zu 24 Stunden vor Beginn mit vollständiger Rückerstattung
Ausgedruckter oder mobiler Voucher akzeptiert
Dauer: 3 Stunden
Startzeit 11:00
Sofortige Bestätigung
Guide
Englisch

Teilnehmende und Datum wählen:

Laden ...

Ihr Erlebnis

Highlights
  • Entdecken Sie die pulsierende Galerieszene Berlins
  • Besuchen Sie verschiedene Veranstaltungsorte, von den etablierten Kunstwerken bis hin zu privaten Initiativen in den Gassen
  • Gehen Sie die "Galeriemeile" der Potsdamer Straße entlang
  • Erfahren Sie mehr über einige Ereignisse, die zu Berlins künstlerischem Magnetismus geführt haben
  • Besuchen Sie renommierte Galerien wie Esther Schipper, Plan B und Klosterfelde
  • Entdecken Sie die aktuelle Kunstszene Berlins nach der Mauer
Beschreibung
Erfahren Sie, warum Berlin nach dem Fall der Berliner Mauer 1989 zum künstlerischen Magneten Europas wurde, und entdecken Sie auf einer dreistündigen Kunstreise die wahre „Galeriemeile“ der Stadt. In Begleitung eines kunsthistorischen Führers erkunden Sie eine innovative Galerieszene von Mitte bis zur Potsdamer Straße, in der sich rund 30 Galerien und Kunstprojekträume im unpolierten Stadtteil verteilen.

Beginnen Sie Ihre Reise auf der Auguststraße in Mitte, in der sich zahlreiche Galerien befinden, darunter die Kunstwerke, eine Institution für zeitgenössische Kunst, die Anfang der neunziger Jahre gegründet wurde. Besuchen Sie intime Galerien, abhängig von ihren aktuellen Shows. Dann nehmen Sie die U-Bahn bis zur Potsdamer Straße. In den letzten 5 Jahren hat dieser Streifen an Dynamik gewonnen, als eine enorme Welle von Galeristen von Mitte in das Gebiet südlich der Neuen Nationalgalerie zog.

Zur „Galeriemeile“ gehören renommierte Galerien wie Esther Schipper, Isabella Bortolozzi, Gitti Nourbakhsch, Guido Baudach, Arndt, Plan B, Tanya Leighton und Klosterfelde. Ihr Reiseleiter wird Ihnen die Ereignisse erklären, die zu dieser Blüte geführt haben. von den günstigen Mieten zu einem halb-liberalen Klima und endlosen Freiflächen.

Besuchen Sie einzigartige Orte in der Galerielandschaft, von kleinen privaten Initiativen, die in dunklen Innenhöfen und Kellern versteckt sind, bis zu etablierten Unternehmungen und allem, was dazwischen liegt.
Inbegriffen
  • Kunsthistorikerführer
Nicht inbegriffen
  • Eintrittsgebühr für das KW-Institut für zeitgenössische Kunst (6 EUR; Studenten und Senioren 4 EUR)

Vorbereitung für diese Aktivität

Treffpunkt

Treffen Sie Ihren Guide am KW Institut für zeitgenössische Kunst, Kunst-Werke Berlin (rechts neben der Kasse am Eingang)

In Google Maps öffnen ⟶
Wichtige Informationen
Bitte beachten Sie
• Ihr Guide hilft Ihnen beim Kauf von Tickets bei den KW Kunst-Werken Berlin
• Bitte beachten Sie, dass die KW dienstags geschlossen ist. Galeriewanderungen am Dienstag sind nicht inbegriffen
• Bitte beachten Sie: Wenn die Tour während der Berlin Biennale oder der Berlin Art Week stattfindet und diese Festivals beinhaltet, hilft Ihnen Ihr Guide beim Kauf von Tickets, die von wenigen Euro bis zu 16 Euro für die Biennale reichen können
• Ihre Kunsthistoriker-Guides haben das Recht, den Verlauf der Tour entsprechend der Stärke der aktuellen Kunstshows und der wichtigsten Berliner Kunstereignisse der Saison zu ändern

Ab 281,85 € Pro Gruppe bis 10 Personen

Angeboten von

insightcities.com

Produkt-ID: 48989