Audiotour "Zwischen Schlange und Schwan"

Berlin: Audiotour "Zwischen Schlange und Schwan"

Ab 9 € pro Person

Datum wählen und buchen
Wichtige Informationen
Dauer
2.5 Stunden
Mobiler Voucher akzeptiert
Fremdenführer
Deutsch

Datum und Teilnehmer auswählen:

Laden...

Was Sie erleben
  • Erleben Sie mit einem Audioguide eine spannende Zeitreise zurück in das geteilte Berlin
  • Begeben Sie sich an der Seite des Protagonisten Andrej auf eine Entdeckungsreise in den DDR-Alltag im Ost-Berlin der 1950er Jahre
  • Erkunden Sie zahlreiche Baudenkmäler entlang der Route, die Sie vom ehemaligen Leninplatz zum Hochhaus an der Weberwiese führt
Überblick
Reisen Sie auf diesem Hörspaziergang durch den Bezirk Friedrichshain per Audioguide zurück in die Vergangenheit Ost-Berlins. Tauchen Sie ein in das DDR-Alltagsleben der 1950er-Jahre und treffen Sie dabei auf allerhand skurrile Personen.
Was Sie erwartet
Reisen Sie bei diesem Hörspaziergang durch den Bezirk Friedrichshain per Audioguide zurück in die Vergangenheit Ost-Berlins.

Die Tour basiert auf der Geschichte von Andrej, einem Mittfünfziger und Germanisten aus Moskau. Dieser hatte, damals noch Andreas genannt, im Alter von 8 Jahren zusammen mit seiner Mutter das nachkriegszeitliche Berlin verlassen. Nun, 45 Jahre später, kehrt er in seine Geburtsstadt und damit an die Plätze seiner Kindheit zurück. Auf seiner Entdeckungsreise vorbei an denkmalgeschützten Bauten begegnen ihm dabei allerhand skurrile Personen, deren Erzählungen Einblicke in das DDR-Alltagsleben der 1950er Jahre liefern. Neben einem trabifahrenden Amerikaner und dem Erfinder des Plattenbautyps P2 trifft er so auch auf den ehemaligen Ministerpräsidenten Hans Modrow sowie auf eine Zeitzeugin des ersten antistalinistischen Arbeiteraufstandes vom 17. Juni 1953, bei dem mindestens 55 Menschen den Tod fanden. Die Begegnung mit einer Frau namens Schiltzer, die laut eigener Aussage seinerzeit den Auftrag zur Verschlüsselung des Fernsehturms erhielt, ist es letztlich, die Andrej das finden lässt, wonach er so lange gesucht hat...

Den Ausgangspunkt dieser Tour bildet das Wohnhochhaus am ehemaligen Leninplatz, der heute Platz der Vereinten Nationen heißt und statt einem Lenindenkmal nun einen Brunnen vorzuweisen hat. Von hier aus geht zum Strausberger Platz, wo der Bezirk Friedrichshain an Berlin-Mitte grenzt und der Arbeiteraufstand von einst seinen Ursprung hatte. Weiter geht es über die ehemalige Stalinallee, die heutige Karl-Marx-Allee, deren Arbeiterpaläste die Stärke und die Ingenieurskunst der DDR repräsentieren sollten. Vorbei am sogenannten Laubenganghaus gelangen Sie schließlich zum Hochhaus an der Weberweise, das als erstes "sozialistisches Haus" Berlins gilt und der Stalinallee als Leitbau mit Vorbildfunktion diente.
Inbegriffen
  • Audioguide
  • Wegeplan
Treffpunkt

Platz der Vereinten Nationen 1, 10249 Berlin (In Google Maps öffnen)

Was Sie wissen müssen
Am Treffpunkt erhalten Sie Ihren Audioguide und den Wegeplan, den Sie für die Tour benötigen.

Ab 9 € pro Person

Datum wählen und buchen
Unser Versprechen an Sie
  • Schnelle Online-Buchung mit Platzgarantie
  • Bestpreise garantiert
Angeboten von

stadt im ohr

Produkt-ID: 11586