Die Beschreibung dieser Aktivität wurde automatisch übersetzt. Klicke hier, um die Originalversion auf Englisch zu lesen.
Private Tour

Berlin: Rundgang durch Spionage im Kalten Krieg

Berlin: Rundgang durch Spionage im Kalten Krieg

Ab 300 € pro Gruppe bis 6 Personen

Entdecken Sie bei diesem Rundgang, wie Berlin einst die Hauptstadt der Spionage war. Enthüllen Sie die dunklen Geheimnisse des Kalten Krieges, während Sie den Checkpoint Charlie, die russische Botschaft und den Bahnhof Friedrichstraße passieren.

Über diese Aktivität

Kostenlose Stornierung
Stornierung bis zu 24 Stunden vor Beginn mit vollständiger Rückerstattung
Jetzt reservieren, später zahlen
Bleib flexibel – jetzt buchen, erst später bezahlen.
Dauer 3 Stunden
Überprüfe die Verfügbarkeit, um die Startzeiten zu sehen.
Tourguide
Englisch, Deutsch, Hebräisch
Rollstuhlgerecht
Private Gruppe

Dein Erlebnis

Highlights
  • Reisen Sie in die Vergangenheit und entdecken Sie die Bedeutung des Checkpoint Charlie
  • Erfahren Sie mehr über den Schaden, den Doppelagenten in der Botschaft der Russischen Föderation angerichtet haben
  • Entdecken Sie die faszinierenden Spionagetechniken, die von Parteien des Kalten Krieges verwendet wurden
  • Hören Sie von Spionage-Masterminds wie Rudolf Iwanowitsch Abel oder George Blake
  • Sehen Sie den Bahnhof Friedrichstraße, wo Spione den Westen infiltriert haben
Beschreibung

Tauchen Sie ein in die Vergangenheit, während Sie auf diesem Rundgang durch Berlin von Doppelagenten, Spionagefahrzeugen und Drahtziehern erfahren. Entdecken Sie die unterschiedlichen Interessen und Motivationen der Konfliktparteien, während Sie durch die Straßen Ostberlins schlendern. Erwecken Sie die Vergangenheit mit den Fotos und Karten auf Ihrem iPad zum Leben.

Treffen Sie Ihren Guide am Checkpoint Charlie. Verschaffen Sie sich einen Überblick über die Gründe, die zum Kalten Krieg geführt haben und erfahren Sie, welche wichtigen Geheimdienste daran beteiligt waren. Erfahren Sie mehr über den ersten Austausch von Spionen im Jahr 1962.

Gehen Sie zum Willy-Brandt-Forum, wo Sie Ihr Guide mit der Geschichte der internen Spionage zwischen der Stasi und dem BND verwöhnt. Besuchen Sie die Botschaft der Russischen Föderation, um mehr über Doppelagenten zu erfahren.

Gehen Sie schließlich zum Bahnhof Friedrichstraße, um zu sehen, wo ostdeutsche Spione den Westen infiltriert und auf die Westseite übergelaufen sind. Beenden Sie Ihre Tour mit einem besseren Verständnis des Konflikts des Kalten Krieges.

Inbegriffen
  • Ein iPad mit Fotos und Karten
  • Führen
  • Abholung und Rückgabe vom Hotel
  • Essen und Trinken

Teilnehmende und Datum wählen

Teilnehmende

Datum

Treffpunkt

Treffen Sie Ihren Guide vor dem Mauermuseum am Checkpoint Charlie.

In Google Maps öffnen ⟶

Produkt-ID: 409141