Wichtige Informationen
Dauer
6 Stunden
Mobiler Voucher akzeptiert
Sofortige Bestätigung
Fremdenführer
Englisch, Deutsch

Abholung

Hotels im Radius von 10 km um das Brandenburger Tor

Datum und Teilnehmer auswählen:

Laden...

Was Sie erleben
  • Erkunden Sie den "Spitzen Berg" und stehen Sie auf der Erhebung, die Otto Lilienthal 1891 zum ersten Flieger der Menschheit machte
  • Entdecken Sie alte Militärflugplätze und Luftschiffhäfen, Überreste alter Gebäude und interessante technologische Entwicklungen der damaligen Zeit.
  • Erleben Sie den Wandel der Zeit hautnah: Mitten in einem Gewerbegebiet erwartet Sie der denkmalgeschützte "Heinkel-Tower" von 1925
Überblick
Wandeln Sie auf den Spuren der einstigen Luftfahrt-Helden und lauschen Sie den Geschichten über die Pioniere der Luftfahrt, die Ansiedlungen der ersten Luftfahrtfirmen und die Faszination der Zeppeline.
Was Sie erwartet
Die Hauptstadt übt seit jeher eine magische Anziehungskraft auf Luftfahrtpioniere und -unternehmen aus: auf Otto Lilienthal, Hans Grade, Manfred von Richthofen, Melli Beese, Rumpler, Fokker oder auch auf die Lufthansa AG, die 1926 im Hotel Kaiserhof gegründet wurde.

Take off der Themen-Tagestour ist in der Köpenicker Straße 113, dort wo die "Dampfkessel- und Maschinenfabrik Otto Lilienthal" stand. Lilienthal ist bekannt als Flugpionier, aber er war vor allem Unternehmer und Ingenieur und ein wahrer Hans Dampf in allen Gassen.

Auf dem ehemaligen Flugplatz Johannisthal erwarten Sie weit verstreute Gebäude aus unterschiedlichen Entwicklungsperioden des Platzes, die jede für sich eine interessante Geschichte zu erzählen hat. Alle namhaften Flugzeugbauer waren mit ihren Firmen hier vertreten, aber es waren die Gebrüder Wright, die sich 1910 als erste hier ansiedelten. Die Deutsche Versuchsanstalt für Luftfahrt machte Johannisthal zum Wissenschaftsstandort: Der große Windkanal, der Trudelturm und der Motorenprüfstand stammen allesamt aus den 30er Jahren.

Weiter geht die Fahrt zum Luftschiffhafen Potsdam, wo das Rad der Luftfahrtgeschichte noch einmal zurückgedreht wird in die Zeit des Vorabends des Ersten Weltkriegs, als Zeppeline den Flugzeugen noch überlegen waren. Bestaunen Sie das riesige Eingangstor von 1910, das von Passagieren genutzt wurde, die einen Zeppelin-Rundflug gebucht hatten.

Erkunden Sie weiterhin die Überreste des Militärflugplatzes in Döberitz. Dort haben der "Rote Baron" Manfred von Richthofen, Max Immelmann und Oswald Boelke ihr Handwerk gelernt. Außerdem gab es ein Technologiezentrum, in dem u.a. der weltweit erste Flugsimulator stand und die Synchronisation von Bord-MG und Propeller weiterentwickelt wurde.

Letzter Stopp auf der Rückfahrt nach Berlin ist der Fliegerhorst Staaken, der ebenfalls als Luftschiffhafen 1915 begann, um dann eine wechselvolle Geschichte zu erleben. Aus allen Perioden sind noch Gebäude erhalten, die heute teilweise in einem Gewerbegebiet liegen: altes Gaswerk, Haupteingang Fliegerhorst, Lufthansa-Hangars, Heinkel-Tower, Siedlung Neu-Jerusalem.  
Inbegriffen
  • Fahrt im komfortablen, klimatisierten VW-Bus
  • Guide
  • Umfassende Literatur zum Thema an Bord
Treffpunkt

Leipziger Straße 16, Berlin

Ab 150 € pro Person

Datum wählen und buchen
Unser Versprechen an Sie
  • Schnelle Online-Buchung mit Platzgarantie
  • Bestpreise garantiert
Was andere Reisende berichten (1 Bewertung)

Angeboten von

Terra Incognita Tours

Produkt-ID: 37416

Das könnte Ihnen auch gefallen ...