Hop-On/Hop-Off-Tour

Berlin: Hop-On-/Hop-Off-Bustour mit Live-Kommentar

Berlin: Hop-On-/Hop-Off-Bustour mit Live-Kommentar

Spare bis zu 15%

Ab 28 € 23,80 € pro Person

Erlebe Berlin bei einer Hop-On-/Hop-Off-Stadtrundfahrt mit Live-Kommentar und steig bequem an den schönsten und wichtigsten Sehenswürdigkeiten der Stadt aus. Busse mit Audioguides können ebenfalls genutzt werden.

Über diese Aktivität

Kostenlose Stornierung
Stornierung bis zu 24 Stunden vor Beginn mit vollständiger Rückerstattung
Jetzt reservieren, später zahlen
Bleib flexibel – jetzt buchen, erst später bezahlen.
Schutz vor Covid-19
Es gelten besondere Gesundheits- und Sicherheitsmaßnahmen. Mehr erfahren
Gültigkeit 1 Tag
Überprüfe die Verfügbarkeit, um die Startzeiten zu sehen.
Guide
Englisch, Deutsch
Audioguide optional
Deutsch, Englisch, Französisch, Italienisch, Spanisch

Dein Erlebnis

Highlights
  • Erlebe eine Stadtrundfahrt durch Berlin mit Live-Kommentar
  • Sieh den Kurfürstendamm, Potsdamer Platz, Checkpoint Charlie, Gendarmenmarkt, Alexanderplatz, Museumsinsel, Berliner Dom und Humboldt-Universität
  • Besichtige das Brandenburger Tor, Unter den Linden, das Regierungsviertel, das Holocaust-Mahnmal und den Berliner Hauptbahnhof
Beschreibung

Erlebe die schönsten und wichtigsten Sehenswürdigkeiten der Hauptstadt bei einer flexiblen Hop-On-/Hop-Off-Busticket. Lausche dem Bordkommentar mit spannenden Geschichten über die Stadt. Du kannst während der gesamten Gültigkeitsdauer deines Tickets nach Belieben ein- oder aussteigen. Besuche Top-Highlights wie den Tiergarten, den Gendarmenmarkt und die Potsdamer Straße. Wenn du deine Tour zum Beispiel am Kurfürstendamm beginnst, fährst du an der Kaiser-Wilhelm-Gedächtniskirche vorbei und erreichst über die Tauentzienstraße das KaDeWe, eines der größten Kaufhäuser Europas. Danach geht es weiter zum Lützowplatz und dem Botschaftsviertel am Tiergarten, weiter zur Philharmonie und dem West-Berliner-Kulturforum. Der nächste Halt ist der geschichtsträchtige Potsdamer Platz. In den 30er Jahren des letzten Jahrhunderts bildete er einen der öffentlichsten Plätze Berlins. Nach dem zweiten Weltkrieg war dies Niemandsland, wo die Berliner Mauer die Stadt teilte. Wenn man jetzt das pulsierende Leben beobachtet, die neu errichteten Türme, die an die Häuserschluchten New Yorks erinnern, werden Sie kaum glauben können, dass sich hier über Jahre hinweg nichts befand außer der Berliner Mauer, Selbstschussanlagen und den Soldaten der DDR. Am Potsdamer Platz liegt außerdem das Legoland Discovery Center. Von dort aus geht es weiter zu anderen wichtigen Schauplätzen der Geschichte innerhalb Berlins. In der Niederkirchner Straße findet man das Berliner Abgeordnetenhaus, den Martin-Gropius-Bau mit tollen wechselnden Ausstellungen, die Topographie des Terrors, die die Geschichte der Nazis und das Leiden der Juden während der Nazizeit dokumentiert, sowie die Bundesfinazministerium, das früher das Reichsluftfahrtministerium war. Von dort aus fährst du zum Checkpoint Charlie weiter, einem der früheren Grenzübergänge zwischen West- und Ost-Berlin. Eine Dauerausstellung erinnert an die Zeit des kalten Krieges. Entlang der Friedrichstraße stößt du auf einen der schönsten Orte in Berlin, den Gendarmenmarkt, auf dem zwei nahezu gleichartige Gebäude, der Deutsche und der Französische Dom, liegen. Auf der Mitte des Platzes befindet sich das Konzerthaus. Vom Gendarmenmarkt aus geht es weiter zum Alexanderplatz und dem Fernsehturm. Die Haltestelle dort ist der Neptunbrunnen. Hier befand sich ehemals das Berliner Schloss. Du hast hier außerdem Gelegenheit zum Shoppen. Der nächste Halt ist die Karl-Liebknecht-Straße vor dem Radisson Hotel. Von hier aus kannst du in ein Boot umsteigen, wenn du Berlin von Bus und Boot aus erleben möchtest. An dieser Haltestelle liegt außerdem der Aquadom und Sealife Berlin und der Berliner Dungeon sowie der Berliner Dom mit den Sarkophagen der Hohenzollern-Familie. Außerdem kannst du von hier aus die goldene Kuppel der neuen Synagoge in der Oranienburger Straße bestaunen. Du erreichst die "Hackeschen Höfe" von hier aus in wenigen Minuten. Weiter geht es über die Prachtstraße Unter den Linden zur Museumsinsel, zum Bebelplatz, zur Humboldt-Universität und zu den Haltestellen Unter den Linden 36 (Friedrichstr.) am ZDF-Hauptstadtstudio und Unter den Linden 74, wo sich eine der interessantesten Sehenswürdigkeiten Berlins befindet: Madame Tussauds in Berlin. Von hier aus geht die Fahrt weiter zum Brandenburger Tor. Auf dem Weg dorthin siehst du die Botschaften von Großbritannien, Russland, Frankreich, den USA und darüber hinaus das Holocaust-Denkmal. Die dortige Haltestelle ist am Platz des 18. März. Der Weg führt nun am Reichstag und dem Regierungsviertel vorbei. Du erreichst dann den neuen Berliner Hauptbahnhof. Von hier aus hast du den weltberühmten Ausblick auf das Bundeskanzleramt, den Reichstag und - als besondere Überraschung - den Berliner "Fujiyama". Schließlich geht es durch Berlins grüne Lunge, den Tiergarten. Diese Parkanlage ist größer als der Central Park in New York. Die Tour führt dich weiter entlang der Kongresshalle zur Haltestelle am Schloss Bellevue, dem Sitz des deutschen Bundespräsidenten. Von hier aus siehst du auch die Siegessäule mit der goldenen Victoria auf ihrer Spitze. Auf der Rückfahrt zum Kurfürstendamm siehst du zum Beispiel den alten Hauptbahnhof des früheren West-Berlins, die technische Universität und vieles mehr. Die Haltestellen: 01 - Kurfürstendamm 231 (vor Karstadt) 02 - KaDeWe, Haupteingang 03 - Lützowplatz (gegenüber vom Hotel Berlin) 04 - Philharmonie / Kulturforum 05 - Potsdamer Platz am Kollhoff-Tower 06 - Potsdamer Platz / Linkstraße 07 - Topografie des Terrors 08 - Checkpoint Charlie (am Mauermuseum – Museum Haus am Checkpoint Charlie) 09 - Gendarmenmarkt, Markgrafen- / Taubenstraße 10 - Alexanderplatz, Rotes Rathaus, Neptunbrunnen (außer Betrieb während des Weihnachtsmarktes im Dezember) 11 - Karl-Liebknecht Str. 5 (zum Boot) 12 - Museumsinsel 13 - Humboldt University 14 - Unter den Linden 36 / Friedrichstraße 15 - Unter den Linden 74, Madame Tussauds Berlin (außer Betrieb) 16 - Brandenburger Tor, Ebertstraße 17 - Reichstag, Scheidemannstraße 18 - Hauptbahnhof / Ausgang Rahel-Hirsch-Str. 19 - Haus der Kulturen der Welt 20 - Schloss Bellevue 21 - Bikini-Haus, Budapester Straße 22 - U- und S-Bahn Zoologischer Garten

Inbegriffen
  • Guide
  • Transport während der Aktivität: Bus
    Schutz vor Covid-19
    Bestehende Sicherheitsmaßnahmen
    • Alle Kundenkontaktpunkte werden regelmäßig gereinigt

    Teilnehmende und Datum wählen

    Teilnehmende

    Datum

    Treffpunkt

    Du kannst deine Hop-On-/Hop-Off-Bustour an jeder genannten Haltestellen beginnen. Wenn du in den Bus einsteigst, erhälst du dein Ticket für die Spree-Bootstour und weitere Informationen zu der Aktivität.

    In Google Maps öffnen ⟶
    Wichtige Informationen

    Bitte mitbringen

    • Reisepass oder Personalausweis, auch Kopie möglich
    • FFP2-Maske

    Nicht erlaubt

    • Rauchen
    • Gepäck oder große Taschen

    Bitte beachten

    • Aufgrund des COVID-19-Virus werden zusätzliche Hygienevorkehrungen getroffen. Alle Fahrzeuge werden an der Haltestelle Kurfürstendamm gründlich desinfiziert, sodass die Fahrgäste aus dem Bus aussteigen müssen.
    • Die Haltestelle Unter den Linden 74 ist derzeit wegen Bauarbeiten außer Betrieb
    • Bei geschlossenem Faltdach muss eine FFP2-Maske getragen werden
    • Die Busse fahren derzeit mindestens alle 30 Minuten zwischen ca. 9:30 Uhr und 17:00 Uhr. Die genauen Abfahrtszeiten erfährst du nach der Buchung
    • Die letzte Rundfahrt beginnt um 14:30 Uhr
    Kundenbewertungen

    Gesamtbewertung

    4,3 /5

    basierend auf 3546 Bewertungen

    Übersicht

    • Guide
      4,6/5
    • Transport
      4,3/5
    • Preis-Leistung
      4,3/5
    • Sicherheit
      4,4/5

    Sortieren nach:

    Reisetyp:

    Sternebewertung:

    Die Tour ist sehr gefragt, deshalb im Voraus die Tickets buchen. Einsteigen am besten zu Tourbeginn am Ku’damm 231 bei Karstadt, da ist ein Sitzplatz fast noch garantiert. Die online Tickets mussten vor dem Einsteigen noch in ein Papier Ticket eingetauscht werden. Die 2 Stundendauer sind vollkommen angemessen. Sehr positiv ist der Live Kommentar durch den Tourguide.

    Weiterlesen

    4. August 2022

    Da wir schon einige Touren dieser Art gemacht hatten, waren wir doch überrascht, bzgl des Ablaufs: an Treffpunkt wartete eine ältere Dame, die den Code nicht Einscannen konnte, da sie kein Gerät hatte. Sie schrieb den Code, ebenso den Namen auf einen Zettel. Sie war sehr freundlich, hörte aber schlecht, für Menschen, die kein deutsch sprechen, nicht leicht…

    Weiterlesen

    2. August 2022

    Wir haben unsere Tickets bereits im Vorfeld gebucht. An unserer best gelegensten Haltestelle, wo man im übrigen überall zusteigen kann, wartete schon eine nette Dame , die uns alles erklärte was wir wissen wollten. Die Fahrt war toll, ohne Maske und wir haben alles wissenswerte erfahren. Aussteigen jederzeit und zusteigen ebenso. Ein wirkliches Erlebnis!

    Weiterlesen

    13. Juni 2022

    Produkt-ID: 16079