Berlin: Führung über den Russischen Friedhof

Berlin: Führung über den Russischen Friedhof

Ab 150 € pro Gruppe bis 20 Personen

Erleben Sie eine Führung über den russisch-orthodoxen Friedhof in Berlin und erfahren Sie mehr über die deutsch-russische Geschichte und die Geschichte des russischen Exils in Deutschland. Erleben Sie bewegende Augenblicke und Momente der Stille.

Über diese Aktivität

Mühelose Stornierung
Stornierung bis zu 24 Stunden vor Beginn mit vollständiger Rückerstattung
Covid-19-Schutzmaßnahmen
Es gelten besondere Gesundheits- und Sicherheitsmaßnahmen. Mehr erfahren
Ausgedruckter oder mobiler Voucher akzeptiert
Nutze dein Telefon oder drucke deinen Voucher aus
Dauer 2 Stunden
Überprüfe die Verfügbarkeit, um die Startzeiten zu sehen.
Sofortige Bestätigung
Guide
Deutsch
Private Gruppe

Ihr Erlebnis

Highlights
  • Tauchen Sie ein in die russische Geschichte inmitten Berlins und besuchen Sie den russisch-orthodoxen Friedhof
  • Erfahren Sie mehr über das Leben einstiger Zwangsarbeiter, berühmter Persönlichkeiten und das russische Exil
  • Erleben Sie einen Ort der Ruhe und der Nachdenklichkeit und besuchen Sie auf Wunsch auch die russisch-orthodoxe Kapelle
Beschreibung
Tauchen Sie ein in eine andere Welt: Entdecken Sie schon beim Betreten des russischen Friedhofes die orthodoxen Grabkreuze und die blaue Kuppel der Kathedrale und erfahren Sie mehr über die Vorgeschichte des Friedhofs und die Geschichte der Russen in Berlin. Sehen Sie sich die Grabsteine und die blaue Kuppel der Kathedrale an und erfahren Sie mehr über die Geschichte des Friedhofs und der Russen in Berlin. Erkunden Sie das Umfeld der Kathedrale und erfahren Sie mehr über die bedeutenden Vertreter des russischen Exils: Vladimir Dimitrijevic Nabokov, den Vater des berühmten Schriftstellers; Sverbeev, den russischen Botschafter zum Kriegsausbruch 1914, der nach dem Krieg durch interessante Enthüllungen auf sich aufmerksam machte; Kriwoschein, der durch eine Agrarreform das Chaos in Russland verhindern wollte und dann das Gegenteil erzielte sowie Suchomlinow, den Kriegsminister Russlands, dem die Kontakte nach Deutschland zum Verhängnis wurden. Er lebte in den 1920er Jahren als Einsiedler in Wandlitz. Besuchen Sie außerdem das Grab von Juli Aichenwald, dem einstigen Freund von Vladimir Nabokov.  Halten Sie danach einen Moment lang inne und sehen Sie Gräber von Kindern russischer Zwangsarbeiter in Deutschland zu Zeiten des Nationalsozialismus.  Begeben Sie sich auch auf die Suche nach bemerkenswerten historischen Grabmalen auf dem Friedhof. Der Besuch der russisch-orthodoxen Kapelle, die der Moskauer Basilius-Kathedrale nachempfunden ist, kann auf Wunsch vereinbart werden.
Inbegriffen
  • Führung über den Friedhof
  • Transfer
Covid-19-Schutzmaßnahmen

Diese Aktivität kann nur online gebucht werden, da die Kasse geschlossen ist.

Bestehende Sicherheitsmaßnahmen
  • Um Menschenmassen zu vermeiden, ist die Zahl der Besucher begrenzt
Anforderungen an Reisende
  • Du bist verpflichtet, eine Maske mitzubringen und zu tragen
  • Sie müssen entweder den Nachweis einer vollständigen Impfung, einen Nachweis einer Covid-19-Infektion in den letzten 6 Monaten oder einen negativen Test vorlegen, der nicht mehr als 24 Stunden vor Beginn der Aktivität durchgeführt wurde.

Teilnehmende und Datum wählen

Teilnehmende

Datum

Vorbereitung für diese Aktivität

Die folgenden Angaben können sich ändern, sobald die aktuelle Auswahl angepasst wird:

    Treffpunkt

    U-Bahnhof Holzhausener Straße

    In Google Maps öffnen ⟶
    Kundenbewertungen

    Gesamtbewertung

    4,5 /5

    basierend auf 2 Bewertungen

    Übersicht

    • Guide
      5/5
    • Preis-Leistung
      3/5
    Sortieren nach

    Sortieren nach

    Unsere Gruppe war sehr zufrieden.

    Besonders angenehm war, dass wir vor der Führung mit unserem Guide Kontakt aufnehmen konnten!

    28. April 2016

    21. Dezember 2019

    Angeboten von

    Produkt-ID: 57549