Berlin und Potsdam: 5-stündige Tour – Das Erbe der Schweizer

Berlin und Potsdam: 5-stündige Tour – Das Erbe der Schweizer

Ab 337,76 US$ Pro Gruppe bis 2 Personen

Entdecken Sie die Einflüsse der Schweizer in Berlin und Potsdam, während Sie unterwegs die Highlights beider Städte bewundern. Erfahren Sie auf Ihrer 5-stündigen Tour, wie Berlins Kulturgeschichte beeinflusst wurde durch die Schweizer.

Über diese Aktivität

Mühelose Stornierung
Stornierung bis zu 24 Stunden vor Beginn mit vollständiger Rückerstattung
Private Gruppe
Ausgedruckter oder mobiler Voucher akzeptiert
Nutzen Sie Ihr Telefon oder drucken Sie Ihren Voucher aus
Dauer 5 Stunden
Startzeit 09:30
Sofortige Bestätigung
Guide
Englisch, Deutsch
Rollstuhlgerecht

Ihr Erlebnis

Highlights
  • Sehen Sie die Schweizer Botschaft, die den 2. Weltkrieg fast unbeschadet überstanden hat
  • Genießen Sie einen Kaffee im berühmten Café Josty, eröffnet vom ersten schweizerischen Konditor Berlins
  • Erkunden Sie das Schweizer Kolonistendorf Nattwerder bei Potsdam, 1685 gegründet von Berner Familien
Beschreibung
Wandeln Sie auf den Spuren der Schweizer in Berlin, die mit ihrem Ideenreichtum die Kultur der Stadt nachhaltig beeinflusst haben. Starten Sie Ihre Tour an der Schweizer Botschaft. Das historische Gebäude ist gut erhalten und hat die Bombenangriffe im 2. Weltkrieg fast unbeschadet überstanden. Erfahren Sie mehr über die Geschichte von Johan Josty, der im späten 18. Jahrhundert vom Oberengadin nach Berlin zog. Er wurde der erste schweizerische Konditor der Stadt. Auch sein Bruder Daniel hat ein Stück Schweiz nach Berlin gebracht. Er ist der Schöpfer der Berliner Weiße und seine Brauerei befindet sich noch heute in Berlin-Mitte. Weiter geht's zum Gendarmenmarkt, einer der schönsten Plätze Berlins. Hier sehen Sie weitere schweizerische Einflüsse – bis 1738 befand sich der Schweizer Friedhof an dem Ort, wo heute der beeindruckende Deutsche Dom steht. Ihre Tour führt Sie weiter nach Potsdam. Bewundern Sie die Schweizerhäuser aus den 1860er Jahren, bevor Sie die Glienicker Brücke erreichen. Sie sind Ausdruck des damaligen Zeitgeists, geprägt durch Natürlichkeit und Gemeinschaft. Der Höhepunkt der Tour ist das Schweizer Kolonistendorf Nattwerder, 1685 gegründet von 14 Berliner Familien. Die Kirche aus dem Jahr 1690 ist die älteste Potsdams. Grabsteine erinnern an die Familien Dortschy, Kiener, Schweingruber, Garmatter und Mauerhof. Sehen Sie bei dieser Tour auch Berliner und Potsdamer Wahrzeichen, die in gewöhnlichen Sightseeing-Trips enthalten sind.
Inbegriffen
  • Transport im VW-Bus
  • Guide
  • Literatur an Bord
  • Eintritte

Teilnehmende und Datum wählen

Teilnehmende

Datum

Vorbereitung für diese Aktivität

Wichtige Informationen

Bitte mitbringen

  • Bequeme Schuhe
Angeboten von

Produkt-ID: 51101