Bangkok
Geben Sie Ihr Wunschdatum ein, um verfügbare Aktivitäten anzuzeigen

Die besten Sehenswürdigkeiten in Bangkok

Bangkok: Alle Touren & Aktivitäten

Top-Sehenswürdigkeiten in Bangkok

Die besten Freizeitangebote in Bangkok

Inmitten des charmanten Chaos der lebendigen Straßen Bangkoks warten ruhige Tempel, Paläste und Gärten darauf, in Ruhe entdeckt zu werden. Sie wollen wissen, was es in in der thailändischen Hauptstadt zu erleben gibt? Na alles! Hier finden Sie ein paar Top-Attraktionen zur ersten Orientierung!

Golden Buddha

Golden Buddha

Der Goldene Buddha liegt in Bangkoks Chinatown und wartet mit seinen fünfeinhalb Tonnen geduldig auf Besucher des Tempels Wat Traimit!

Wat Arun

Wat Arun

Der berühmte buddhistische Tempel Wat Arun erhielt seinen Namen vom hinduistischen Gott Aruna. Frühaufsteher können beobachten, wie ihn die Strahlen des Sonnenaufgangs in eine prächtige Aura hüllen.

Wat Pho

Wat Pho

Viele werden die riesige liegende Buddha Statue des Tempels kennen, aber Wat Pho ist auch berühmt für Thailands erste öffentliche Universität und als Geburtsstätte der Thai-Massage!

Wat Phra Kaew

Wat Phra Kaew

Bei einer Tour zu Bangkoks bedeutendsten Wats darf der [Tempel des Smaragd-Buddhas] (/wat-phra-kaeo-l3804/) nicht fehlen. Seinen Namen verdankt er seiner aus einem einzigen Jadestein geschliffenen Statue. Niemand außer dem König darf sie berühren!

Grand Palace

Grand Palace

Grand ist regelrecht untertrieben! Die wahrhaft majestätische Pracht des Grossen Palastes macht ihn zu einer der Hauptattraktionen Bangkoks. Innerhalb seiner Mauern befindet sich auch das zuvor bereits genannte Wat Phra Kaew!

Siam Park City

Wenn Sie nach den vielen Sehenswürdigkeiten Bangkoks eine Atempause brauchen, gönnen Sie dem Kind in sich (oder ihren tatsächlichen Kindern) einen Besuch des größten Vergnügungs- und Wasserparks der Stadt, Siam Park City. Er hat täglich geöffnet!

Jim Thompson House

Jim Thompson House

Dieses zur Touristenattraktion aufgestiegene Haus wurde vom Seidenhändler Jim Thompson aus verschiedenen alten thailändischen Baustrukturen zusammengefügt. Jim Thompson House Besichtigungen gibt es regelmäßig und zu fairen Preisen.

Tipps für Ihre Reise nach Bangkok

Wann reisen?

Die beste Zeit für einen Bangkok-Aufenthalt ist von November bis Januar und wird von den Thais als "kühle Jahreszeit“ bezeichnet. Es ist zwar immer noch heiß und feucht, aber es ist die einzige Zeit im Jahr, in der man in leichter Bekleidung nicht schwitzt. Naja, zumindest nicht so stark!

Wie viele Tage?

Damit sich die Reise lohnt sollten Sie mindestens 3 Nächte in Bangkok buchen, aber wenn möglich, ist eine ganze Woche empfehlenswerter. Ein längerer Aufenthalt lohnt sich vor allem, wenn Sie mehr von Thailand selbst erleben wollen.

Wo übernachten?

Überlegen Sie sich vor der Buchung gut, was Sie von Ihrem Besuch erwarten. Für einen Kurztrip sollten Sie in Rattanakosin oder "Old Bangkok" übernachten, wo sich die meisten historischen Sehenswürdigkeiten der Stadt befinden. Das gehobene Sukhumvit ist lebhaft, aber immer noch ziemlich touristisch, und das Finanzviertel von Silom wird nachts zur Party-Hauptstadt. Etwas ruhiger sind die Hotels um Banglamphu.

Gut zu wissen

  • Sprache
    Thailändisch
  • Währung
    Thailändischer Baht (฿)
  • Zeitzone
    UTC (+07:00)
  • Landesvorwahl
    +66
  • Beste Reisezeit
    Die Hitze ist am erträglichsten von November bis Januar. Das macht es einfacher, so viel wie möglich zu erkunden.

Ausflüge, Touren und Aktivitäten in Bangkok

Die besten Sehenswürdigkeiten in Bangkok

Mehr Reisetipps

Sightseeing in Bangkok

Möchten Sie alle Aktivitäten in Bangkok entdecken? Sehen Sie hier die vollständige Liste.

Bangkok: Was andere Reisende berichten

Ein super schöner Tag bei den tollen Tieren, sehr empfehlenswert!

Es war total entspannt vor Ort, man konnte Fotos machen so viel man wollte, der Guide war super relaxed und nett, momentan 6 Elefanten haben dort 40 Hektar Platz und habens richtig gut dort, es gab immer kostenloses Wasser, Tee und Kaffee, Frühstück war sehr lecker und frisch zubereitet (Curry, Reis, Frühlingsrollen, Gemüse, Melone), zuerst bekommt man eine kleine theoretische "Einweisung", dann laufen die Elefanten nach und nach her, ca 30min füttern (man ist völlig frei und kann zu allen Tieren hin gehen wie man möchte), danach Matsch-Bad und wer möchte kann dann noch ins richtige Wasser mit den Tieren um den Matsch anzuwaschen (bis schulterhohes Wasser), Guide machte immer Fotos mit unserem Handy von uns, total super, keine Kosten für Bilder, danach konnte man duschen (Einzelduschen) und sich umziehen und dann gab es Essen und man konnte nochmals füttern, Fahrt von Bangkok nahe Airport ca. 1,5Std., wir waren sehr begeistert und können den Ausflug empfehlen :-)

Schöner Ausflug nach Ayyuthaya mit kleinen Mängeln

Der Ausflug nach Ayyuthaya war gut organisiert, der Ablauf war ähnlich wie angegeben. Das Buffet mittags war schmackhaft, wenn auch nur mittlere Auswahl vorhanden war. Der Guide war sehr freundlich, hat einem auch immer gute Fotoperspektiven gezeigt. Sehr viele Informationen. Die Tempel selbst sind interessant anzusehen, lohnenswert. Nach meinem Geschmack ist der Aufenthalt in jedem Einzelnen Tempel jedoch zu lang. Hinweis, was wir auch nicht als korrekte Aussage ansehen: in der Beschreibung steht kostenloses Wasser, jedoch erhält man nur eine 0,5L Flasche für den ganzen Tag, was natürlich überhaupt nicht ausreicht.

Schöne Abfahrten zu den Touristische Hochburgen

Die Tour war sehr gut. Pünktlich und freundlich wird man abgeholt und durch den Tag begleitet. Die Zugfahrt zum Zugmarkt und die Fahrt mit dem Longtail Boot zum Flussmarkt haben mir besonders gefallen, die Sehenswürdigkeiten vor Ort sind schön gesehen zu haben, aber wie geahnt touristisch überlaufen. Alles in allen eine schönen Tour um die zwei Sehenswürdigkeiten außerhalb von Bangkok gesehen zu haben. Der Guide und der Fahrer waren stets freundlich und haben uns toll durch den Tag begleitet.

Wunderbar geführte Tour - empfehlenswert

Wir haben 24 Stunden vorher online gebucht, sind sofort informiert worden und auch eine zeitliche Vorverlegung wurde rechtzeitig angekündigt. Die Tourleiterin hat sich um alle gekümmert und viel Informatives erzählt. Der Tempelbesuch bei Nacht war sehr beeindruckend - es hat allen Spass gemacht. Es gab viel zum probieren - alles war sehr lecker - und wir waren am Ende richtig satt, also nichts vorher essen! Wir könne. Es nur empfehlen! Am besten war natürlich die Fahrt mit dem Tuktuk.

Eine gute Möglichkeit Bangkok zu erreichen

Habe den Getyourguide- Mitarbeiter recht zügig am Gate 4 ausgemacht, was allerdings nicht so ganz einfach war, da zig Abholer ihre Schilder dicht an dicht hielten. Der Mitarbeiter bemühte sich um ein Fahrzeug, was allerdings dauerte, doch dann ging es plötzlich doch los. Fahrzeug und Fahrer waren in Ordnung; es gab auch Wasser. Der Fahrer sprach ein gutes Englisch und war bemüht, die Fahrt kurzweilig zu gestalten. Fazit: Gute Transfervariante.