Ananuri

Wunschdatum eingeben und Aktivitäten entdecken

Ananuri: Unsere beliebtesten Touren und Aktivitäten

Ab Tiflis: Gruppen-Tagestour nach Kazbegi

1. Ab Tiflis: Gruppen-Tagestour nach Kazbegi

Starten Sie um 09:00 Uhr an der Metro-Station Avlabari in Ihr Abenteuer. Um 09:45 Uhr besuchen Sie Zhinvali, den größten Stausee im Osten Georgiens. Besichtigen Sie anschließend die stolze Festung Ananuri, die eines der schönsten Denkmäler des spät-feudalen Georgiens ist. Nur wenige vergleichbare Bauten existieren heute auf georgischem Territorium. Umso bedeutender ist Ananuri, da die Burg einen faszinierenden Einblick in das Leben der Menschen vor so langer Zeit bietet. Die baulichen Strukturen von Ananuri sind, im Gegensatz zu vergleichbaren Anlagen, perfekt erhalten geblieben. Diese besondere Eigenschaft fasziniert Touristen und Historiker gleichermaßen und seit 2012 ist die Festung Teil des UNESCO-Weltkulturerbes. Stärken Sie sich im Anschluss an den Besuch der Burg auf Wunsch bei einem leckeren Mittagessen im Pasanauri Restaurant und probieren Sie traditionelle georgische Chinkali. Anschließend geht es weiter nach Gudauri, einem Skiresort, das spektakulär auf einem nach Süden ausgerichteten Plateau des Großen Kaukasus gelegen ist. Staunen Sie als Nächstes über das Denkmal der georgisch-russischen Freundschaft, das vom berühmten Bildhauer Surab Zereteli erschaffen wurde. Es wurde auf einer Höhe von 2.384 Metern in der Munizipalität Qasbegi errichtet und befindet sich am Kreuzpass, unweit der Georgischen Heerstraße. Touren Sie weiter ins malerische Stepanzminda, um die Gergetier Dreifaltigkeitskirche zu besuchen. Am Hang des majestätischen Kasbek, inmitten der schneebedeckten Ebenen, ruht die uralte Kirche. Sie liegt auf einer Höhe von 2.170 Metern unweit von Stepanzminda und dem Dorf Gergeti. Zum Abschluss der Tour besteht die Möglichkeit, zum Abendessen in Gudauri in einem Restaurant einzukehren, bevor Sie zur Metro-Station Avlabari zurückgebracht werden.

Tiflis: Jvari-Kloster, Ananuri, Gudauri und Kazbegi-Tour

2. Tiflis: Jvari-Kloster, Ananuri, Gudauri und Kazbegi-Tour

Beginnen Sie Ihre Tour im Kloster Dschwari, einem orthodoxen Kloster aus dem 6. Jahrhundert in der Nähe von Mzcheta. Das Kloster, das von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt wurde, steht auf einem felsigen Berg über dem Zusammenfluss der Flüsse Mtkwari und Aragvi mit Blick auf Mzcheta, die alte Hauptstadt Georgiens. Fahren Sie weiter zum Zhinvali Water Reservoir, das sich an der Georgian Military Highway befindet. Erfahren Sie mehr über die Geschichte dieses sowjetischen Staudamms, der in den 1980er Jahren gebaut wurde. Dann erreichen Sie die Festung Ananuri, den Sitz der Eristavis (Herzog) von Aragvi. Entdecken Sie die faszinierenden Grundstücke dieser feudalen Dynastie, die das Gebiet seit dem 13. Jahrhundert regierte. Erkunden Sie den Ort zahlreicher historischer Schlachten und genießen Sie die herrliche Landschaft – ideal für Landschaftsfotografie. Nach der Festung Ananuri essen Sie in Pasanauri zu Mittag, der Heimat des berühmtesten traditionellen georgischen Essens, Khinkali. Bewundern Sie das Freundschaftsdenkmal des georgischen und russischen Volkes in Gudauri. Das Denkmal liegt an der Georgischen Militärstraße zwischen dem Skigebiet Gudauri und dem Dschwari-Pass und besteht aus einem großen runden Steinbogen und einer Betonkonstruktion mit Blick auf das Teufelstal im Kaukasus. Dann kommen Sie in Kazbegi an und erkunden einen der schönsten Orte Georgiens: die Gergeti Trinity Church. Die Kirche befindet sich unter dem Kazbegi-Berg, 2170 Meter über dem Meeresspiegel und bietet einen spektakulären Panoramablick über das gesamte Tal. Genießen Sie die ruhige natürliche Schönheit dieses abgelegenen Wunders. Beenden Sie Ihre Tour im Rooms Hotel Kazbegi. Entspannen Sie bei einer Tasse Kaffee im stilvollen Restaurant und genießen Sie die atemberaubende Aussicht auf Kazbegi.

Ab Tiflis: Tagestour Kazbegi, Gergeti und Ananuri-Gebirge

3. Ab Tiflis: Tagestour Kazbegi, Gergeti und Ananuri-Gebirge

Starten Sie Ihre Tour um 09:00 Uhr mit der Abholung von Ihrer Unterkunft. Fahren Sie in Richtung Norden und genießen Sie atemberaubende Aussichten. Legen Sie einen ersten Stopp ein am malerischen Jinvali-Stausee, umgeben von grünen Hügeln. Entdecken Sie von dort aus die beeindruckende Festung Anamuri. Erkunden Sie die Überreste und lauschen Sie der Geschichte dieses wunderschönen Ortes während Ihres Rundgangs. Bewundern Sie zahlreiche bezaubernde und interessante Orte auf der Fahrt entlang des Georgian Military Highway - zum Beispiel eine Mineralquelle, die heilende Eigenschaften haben soll. Gelangen Sie schließlich zum Wintersportort Gudauri und dem Hochgebirgspass Jvari. Besichtigen Sie das sowjetische Freundschaft-Denkmal, eine der schönsten Aussichtsplattformen in Georgien, mit einem herrlichen Blick über Berge und Schluchten. Nächster Höhepunkt Ihrer Tour ist Kazbegi, das Zentrum der Region. Dort erwartet Sie die berühmte Gergetier Dreifaltigkeitskirche. Wechseln Sie in ein speziell ausgestattetes Geländefahrzeug und brettern Sie über raue Pisten hinauf zur Kirche. Lassen Sie die ausgetretenen Touristenpfade hinter sich und besuchen Sie die Darialschlucht mit dem pittoresken Dariali-Klosterkomplex an der georgisch-russischen Grenze. Kehren Sie auf der Rückfahrt optional ein in einem legendären Restaurant und genießen Sie Chinkali-Teigtaschen, eine besondere Spezialität der Region.

Ab Tiflis: Tour nach Kazbegi, Stepantsminda und Gudauri

4. Ab Tiflis: Tour nach Kazbegi, Stepantsminda und Gudauri

Starten Sie früh am Morgen von Tiflis aus in Richtung Kazbegi. Unterwegs erwarten Sie viele interessante Orte. Der Ananuri-Burgkomplex ist ein Bauwerk aus dem 16. Jahrhundert, am malerischen Aragwi-Fluss gelegen. Die Festung befindet sich neben dem berühmten georgischen Heerstraße, mit Blick über den Jinvali-Stausee. Die hohen Steinmauern mit ihren Türmen schützen zwei Kirchen, einen Wachturm und ein Reservoir. Bewundern Sie die wunderschöne Fassade der Hauptkirche, in die kunstvolle keltische Muster, voller Tiere und Blumen, eingemeißelt sind. Besuchen Sie dann Gudauri, ein eindrucksvolles Ski-Resort in Georgien. Das Örtchen befindet sich rund 2.200 Meter über dem Meeresspiegel. Die erste untere Sessellift-Station befindet sich in 1.990 Metern Höhe und die höchste, die Sadzele-Station, auf 3.306 Metern. Das Resort bietet erstklassige Skifahr-Möglichkeiten, die Ski-Saison dauert von Dezember bis in den April hinein. Von Gudauri aus geht es weiter zu der Gergetier Dreifaltigkeitskirche. Das Wahrzeichen aus dem 12. und 13. Jahrundert wurde in 2.170 Metern Höhe errichtet, auf den Südhängen des Mkinvarcveri. Bestaunen Sie dieses bedeutende Gotteshaus in traumhafter Kulisse. Die Kirche wurde eindrucksvoll auf einem Hügel direkt unterhalb des überwältigenden weißen Bergmassivs des Kasbek erbaut, der 5.033 Meter hoch in den Himmel ragt. Als krönenden Abschluss haben Sie außerdem die Möglichkeit, das beste Tandem-Paragliding in ganz Georgien zu erleben. Der atemberaubende Ausblick und die stabilen Wetterverhältnisse bieten optimale Bedingungen. Genießen Sie den Flug vom perfekten Startpunkt aus und erleben Sie den Jvari Pass und das Aragvi Tal aus der Vogelperspektive. Nach 20 bis 25 Minuten aufregendem Flugabenteuer landen Sie sanft in der Nähe des Startplatzes oder der Talstraße.

Ab Tiflis: Kultur-Tour in die Ananuri-Qasbegi-Bergregion

5. Ab Tiflis: Kultur-Tour in die Ananuri-Qasbegi-Bergregion

Brechen Sie in Tiflis in Richtung Norden auf und nehmen Sie dabei die Georgische Heerstraße, die einzige Verbindung zwischen Georgien und Russland im hohen Kaukasus. Besuchen Sie zuerst den mächtigen Schinwali-Damm, einen hydro-elektrischen Staudamm am Fluss Aragwi. Trotz seines künstlichen Ursprungs fügt sich der Stausee perfekt in seine Umgebung ein und bezaubert mit seinem türkisfarbenen Wasser. Wenn es hinab zu den Ufern des Sees geht, können Sie die Ruinen einer Kirche sehen, die einst zu einem Dorf gehörte, das umgesiedelt wurde, als der Stausee angelegt wurde.   Touren Sie weiter zur Festung Ananuri, die ein atemberaubendes Panorama bietet. Sie wurde von den Fürsten von Aragwi gebaut und ihre ältesten Elemente reichen bis ins 13. Jahrhundert zurück. Erkunden Sie anschließend Gudauri, den malerischen Ski-Ort im Großen Kaukasus. Die Pisten von Gudauri befinden sich vollständig oberhalb der Baumgrenze. Entdecken Sie das Denkmal des Vertrags von Georgijewsk, das 1983 zur Feier des 200. Jahrestags des namensgebenden Vertrags und der georgisch-russischen Freundschaft gebaut wurde. Im Inneren des Denkmals befindet sich ein gewaltiges Fliesenbild, das über dem gesamten Umfang des Bauwerks verläuft und Szenen der georgischen Geschichte darstellt. Zu guter Letzt statten Sie der legendären Gergetier Dreifaltigkeitskirche einen Besuch ab. Die Kirche liegt zu Füßen des stolzen Bergs Kasbek und ist eines der beliebtesten Ziele für Reisende auf der Straße zwischen Georgien und Russland. Zum Ende des Tages kehren Sie nach Tiflis zurück.

Ananuri, Gudauri und Kazbegi Private Tour

6. Ananuri, Gudauri und Kazbegi Private Tour

Nachdem Sie Ihren Fahrer getroffen haben, fahren Sie entlang der georgischen Militärstraße in den hohen Kaukasus. Diese spektakuläre Autobahn schlängelt sich durch steile Berge auf einer Strecke, die 220 km von Tiflis nach Wladikawkas in Russland führt und aus dem 1. Jahrhundert v. Chr. Stammt. Fahren Sie am Staudamm Zhinvali Dam und am Stausee Aragvi vorbei, der sich perfekt in die Umgebung einfügt. Genießen Sie den Blick auf das türkisfarbene Wasser von der Ananuri Fortress, einem beliebten Touristenort mit atemberaubendem Panoramablick. Fahren Sie zum Ufer des Stausees hinunter, bis Sie die Festung Ananuri erreichen, die von den Herzögen von Aragvi und Teilen aus dem 13. Jahrhundert erbaut wurde. Bewundern Sie die zwei Befestigungsanlagen, die durch eine Vorhangmauer mit Zinnen und den gut erhaltenen, großen viereckigen Turm, der als Sheupovari bekannt ist, verbunden sind. Fahren Sie weiter auf der Autobahn in Richtung des Skigebiets Gudauri, das sich im Stepantsminda District auf einer Höhe von 2.200 Metern über dem Meeresspiegel befindet. Besuchen Sie das Georgievsk Monument, das 1983 erbaut wurde, um die fortwährende Freundschaft zwischen Georgien und Sowjetrußland zu feiern. Werfen Sie einen Blick in das Denkmal, um ein großes Fliesenbild zu sehen, das den gesamten Umfang des Gebäudes überspannt und Szenen der georgischen Geschichte darstellt. Fahren Sie weiter zur Gergeti-Dreifaltigkeitskirche aus dem 14. Jahrhundert, die sich unter dem Berg Kazbek oberhalb der Stadt Stepantsminda befindet und seit langem als beliebter Wegpunkt für Reisende auf der Verbindungsstraße zwischen Russland und Georgien dient.

Tiflis: Ganztägige Kazbegi, Gudauri und Ananuri Tour

7. Tiflis: Ganztägige Kazbegi, Gudauri und Ananuri Tour

Nachdem Sie am Morgen in Ihrem Hotel abgeholt wurden, wagen Sie sich nach Jinvali, dem größten Stausee im Osten Georgiens. Danach geht es weiter zur Festung Ananuri, die eines der besten Monumente des späten feudalen Georgiens ist. Obwohl es in Georgien nicht so wenige dieser Monumente gibt, hilft Ananuri den Menschen dabei, genau zu verstehen, wie die Menschen dort leben entfernte Zeit. Ananurische Strukturen sind im Gegensatz zu anderen ähnlichen Kulturen perfekt erhalten. Diese Besonderheit weckt Interesse an der Festung von Touristen und Historikern. Seit 2012 hat die Festung den Status eines UNESCO-Weltkulturerbes. Am frühen Nachmittag erleben Sie Gudauri, ein Skigebiet auf einem Südplateau des größeren Kaukasus, auf 2.200 Metern über dem Meeresspiegel (in der Wintersaison können Sie sogar Ski fahren). Später werden Sie den People's Friendship Arch sehen, der die Inspiration des berühmten Bildhauers Tsereteli war. Es wurde auf einer Höhe von 2.384 Metern im Stadtteil Kazbegi auf einem Querpass in der Nähe der georgischen Militärstraße errichtet. Am späten Nachmittag besichtigen Sie Stepantsminda (Kazbegi), eine Dreifaltigkeitskirche in Gergeti. Zwischen den schneebedeckten Bergen und am Hang des majestätischen Berges Kazbegi befindet sich die alte georgische Dreifaltigkeitskirche. Es befindet sich auf einer Höhe von 2.170 Metern in der Nähe der Stadt Stepantsminda und des Dorfes Gergeti, zu dessen Ehren es benannt wurde. Es ist weithin als Dreifaltigkeitskirche in Gergeti bekannt, aber die Georgier sprechen von "Gergetis Tsminda Sameba". Nach dieser Kirchenreise haben Sie freie Zeit in Kazbegi, bevor Sie zu Ihrer Unterkunft gebracht werden.

Ab Tiflis: Tour Mzcheta, Ananuri, Gudauri und Stepanzminda

8. Ab Tiflis: Tour Mzcheta, Ananuri, Gudauri und Stepanzminda

Lassen Sie sich bequem in Ihrem Hotel in Tiflis abholen. Fahren Sie im klimatisierten Minivan zunächst nach Mzcheta, der alten Hautstadt des Königreiches Iberien. Erleben Sie eines der bekanntesten Wahrzeichen Georgiens bei einem Besuch des historischen Klosters Dschwari aus dem 6. Jahrhundert. Nächster Höhepunkt Ihrer Tour ist Zhinvali, der größte Stausee im Osten Georgiens. Erkunden Sie den Burgkomplex Ananuri am Fluss Aragwi. Erfahren Sie Wissenswertes über die Adelsdynastie, die diese Region im 13. Jahrhundert beherrschte. Kehren Sie zurück zur Natur im Kaukasus und besuchen Sie das Skiresort Gudauri. Besichtigen Sie ein beeindruckendes Beispiel öffentlicher Kunst: das Denkmal der russisch-georgischen Freundschaft an der Georgischen Heerstraße. Bewundern Sie die Gergetier Dreifaltigkeitskirche, die auf einer Höhe von 2.170 m über dem Meeresspiegel thront. Genießen Sie 2,5 Stunden Zeit zur freien Verfügung in der Stadt Stepanzminda vor der Rückfahrt nach Tiflis am späten Abend.

Ab Tiflis: Tour nach Stepanzminda im Kaukasusgebirge

9. Ab Tiflis: Tour nach Stepanzminda im Kaukasusgebirge

Lassen Sie sich von Ihrem Hotel in Tiflis abholen und fahren Sie dann entlang der historischen georgischen Heerstraße durch das Kaukasus-Gebirge. Genießen Sie die schöne Berglandschaft während Sie sich auf den Weg machen zur Burganlage Ananuri. Fahren Sie weiter zum Hochgebirgsferienort Gudauri und durchfahren Sie das kleine Dorf Stepantsminda, ein beliebter Ort bei Bergsteigern. Sie erreichen die Gergetier Dreifaltigkeitskirche aus dem 14. Jahrhundert - auf 2.300 Metern über dem Meeresspiegel. Bei gutem Wetter können Sie von hier die höchsten und schönsten Gletscher des Kaukasus sehen. Entdecken Sie den schlafenden Vulkan von Mkinvartsveri (Berg Kasbek) und lassen Sie sich berichten von der Legende von Amirani (Georgiens Prometheus). Machen Sie einen Halt zum Abendessen in einem lokalen Restaurant und genießen Sie dort einige traditionelle Speisen in netter Gesellschaft. Fahren Sie weiter zum Gveleti-Wasserfall sowie zur Darialschlucht und werfen Sie dort einen Blick auf die Darialfestung an der Grenze zu Russland, bevor Sie abends die Rückreise nach Tiflis antreten.

Von Tiflis: Ganztägige Gruppentour nach Ananuri und Kazbegi

10. Von Tiflis: Ganztägige Gruppentour nach Ananuri und Kazbegi

Am Morgen verlassen Sie Tiflis und entdecken die Schätze Nordgeorgiens. Zuerst halten Sie am Zhinvali-Stausee, wo Sie den wunderschönen Ananuri-Schlosskomplex finden. Erkunden Sie den Komplex und bewundern Sie den atemberaubenden Panoramablick über den Stausee von einem der Türme aus. Später besuchen Sie den Ferienort Gudauri, wo Sie den People's Friendship Arch entdecken. Anschließend fahren Sie in die Stadt Pasanauri, wo Sie köstliches traditionelles Khinkali, gepaart mit lokalem Wein und georgischem Chacha probieren. Fahren Sie dann mit dem Geländewagen zum Kloster der Heiligen Dreifaltigkeit in der Stadt Gergeti. Im Kloster finden Sie die perfekte Aussichtsplattform, auf der Sie den Berg Kazbegi und Stepantsminda bewundern können. Am Abend kehren Sie nach einem langen Tag in Nord-Gerogia nach Tiflis zurück.

Sightseeing in Ananuri

Möchten Sie alle Aktivitäten in Ananuri entdecken? Sehen Sie hier die vollständige Liste.

Ananuri: Was andere Reisende berichten

Gesamtbewertung

4.9 / 5

basierend auf 708 Bewertungen

The tour was amazing. Irakli is a great guide, taking his time to explain everything with humor. The horse riding and waterfall hike are highly recommended as the views are breathtaking. Would definitely recommend this tour, if you are keen to enjoy a day full of great views and nice conversations.

Die Tour hat uns sehr gut gefallen. Die Landschaft ist wirklich sehr schön. Unser Reiseleiter George war sehr nett und konnte uns viel über die Region und die Kirchen erzählen. Wir waren insgesamt 6 Leuten in unserer Gruppe, so dass die Tour sehr entspannt war und wir auf niemanden warten mussten.

I had an amazing day, the landscape is fantastic and the guide was very friendly and he told us so much about the country. 100% recommend this tour

Ich bin den Genuss einer Einzeltour gekommen. David war ein großartiger Guide, der mir alles wunderbar erklärt und dazu noch sehr hilfsbereit war.

Was a great trip with Buta as a guide. Really snowy for this season but the landscape is incredible