Erlebnisse in
Wien

Tauche ein in historische Opulenz, exquisite Architektur und einige der gemütlichsten Cafés Europas.

Wunschdatum eingeben und Aktivitäten entdecken

Unsere Empfehlungen für Wien

Wien: Konzertabend Karlskirche Vivaldis "Vier Jahreszeiten"

1. Wien: Konzertabend Karlskirche Vivaldis "Vier Jahreszeiten"

Erlebe Vivaldis Vier Jahreszeiten, ein Meisterwerk der klassischen Musik. Besuch die Wiener Karlskirche und lausche dem Konzert für vier Violinen, Streicher und basso continuo in h-Moll RV58. Das besondere daran: Es spielt das Orchester 1756, ein klassisches Originalklang-Ensemble. Begib dich an diesem Konzertabend auf eine Zeitreise und erlebe unvergessliche Momente im historisch klassischen Klang. Die Vier Jahreszeiten sind vier von insgesamt zwölf revolutionären Violinenkonzerten, von denen jedes eine Jahreszeit musikalisch interpretiert. Vier Sonette sind die Vorlage für dieses Meisterwerk, das Sie in eine klangliche Welt mit Gewittern und Blitzen, brechendem Eis und Vogelgezwitscher, schlafenden Hirtenjungen, Jagdgesellschaften und vielen anderen Orten entführt. Programm: Le quattro stagioni – Die 4 Jahreszeiten Der Frühling, op. 8 Nr. 1 Der Sommer, op. 8 Nr. 2 Der Herbst, op. 8 Nr. 3 Der Winter, op. 8 Nr. 4 Werke von W.A.Mozart, J.S.Bach, H.I.F.Biber und anderen bedeutenden Komponisten.

Aufführung der Lipizzaner an der spanischen Hofreitschule

2. Aufführung der Lipizzaner an der spanischen Hofreitschule

Genieße das Ballett der Weißen Hengste in der einzigartigen barocken Winterreitschule in der Hofburg, die unter Karl VI. erbaut wurde. Diese Aufführungen sind das Ergebnis jahrelanger Trainings des Reiters und seinen Lipizzanern. Die spanische Reitschule ist die einzige Institution der Welt, die seit über 450 Jahren in der Renaissance-Tradition der Haute Ecole klassische Reitkunst praktiziert. Von den jungen, ausgelassenen Hengsten bis zu den voll ausgebildeten Schulhengsten verzaubern sie das Publikum mit atemberaubenden Übungen wie Capriolen, Levade und vielen mehr. Der Körper und die Anmut der Lipizzaner sind ideal für die High School of Classical Horsemanship. Sie sind Europas älteste Pferderasse. Die Ausübung und Erhaltung der High School of Classical Horsemanship sind einige der Kernaufgaben der Spanischen Hofreitschule, die auf der Liste des UNESCO-Weltkulturerbes der Menschheit steht. Für die Aufführung in der schönsten Reithalle der Welt wurde vom renommierten Multimedia-Künstler André Heller ein besonders atmosphärisches Lichtkonzept entwickelt. Diese Atmosphäre und die begleitende klassische Wiener Musik machen die wundervolle Darbietung des Reiters und seiner Lipizzaner noch angenehmer. Die 1,5-stündige Galaaufführung beinhaltet Live-Moderation, die Standardaufführung dauert 70 Minuten und die Aufführung "Tribute to Vienna" dauert 2 Stunden.

Wien: Tickets für Mozart-Konzert im Goldenen Saal

3. Wien: Tickets für Mozart-Konzert im Goldenen Saal

Genieße ein großartiges Konzert der Klassiker von Mozart und Strauss in einem der traditionsreichsten Konzertsäle der Stadt. An diesem unterhaltsamen und stilvollen Abend erlebst du einen Auftritt des renommierten Wiener Mozart Orchesters. Das Wiener Mozart-Orchester wurde 1986 gegründet und setzt sich zusammen aus Musikern der Wiener Philharmoniker, der Wiener Symphoniker, sowie zahlreichen anderen renommierten Österreicher Ensembles. Neben seinen zahlreichen Welttourneen ist das Orchester vor allem für seine Wiener Mozart-Konzerte in historischen Kostümen bekannt, die jedes Jahr das Wiener Musikleben bereichern. Lausche 30 Ausnahmemusikern, 2 international renommierten Solisten und 2 Opernsängern der Wiener Staatsoper und der Wiener Volksoper. Ein außergewöhnliches und ausgewogenes Konzertprogramm im Stil der Musikhochschulen des späten 18. Jahrhunderts. Lass dich verzaubern von der unvergleichlichen Akustik und der beeindruckenden Architektur der atemberaubenden Wiener Konzertsäle. Erlebe einen unvergesslichen Abend und lausche der Musik unter der Leitung des Stardirigenten.

Wien: Fahrt mit dem Riesenrad ohne Anstehen

4. Wien: Fahrt mit dem Riesenrad ohne Anstehen

Erleb eine Fahrt mit dem berühmten Wiener Riesenrad. Es ist ein Wahrzeichen der österreichischen Bundeshauptstadt sowie ein Symbol für den weltberühmten Wiener Prater. Mit der weit sichtbaren Silhouette bietet das Riesenrad einen besonderen Anziehungspunkt für alle Wien-Besucher. Somit gehört eine Fahrt mit dem Wiener Riesenrad genauso zum Pflichtprogramm wie ein Besuch in Schönbrunn, im Stephansdom und bei den Lipizzanern. Eine Rundfahrt mit diesem bedeutenden und zugleich faszinierenden Bauwerk bietet dir unverwechselbare Blicke über die ganze Stadt. Es heißt, wer nicht einmal in seinem Leben eine Runde mit dem Riesenrad gedreht hat und nie den herrlichen Blick über die Dächer Wiens genossen hat, der war nie wirklich in Wien. Das Wiener Riesenrad dreht sich mit einer Höchstgeschwindigkeit von 2,7 km/h. Eine vollständige Umdrehung dauert somit knapp über 4 Minuten - natürlich nur dann, wenn das Riesenrad nicht stehenbleibt, um Fahrgäste ein- oder aussteigen zu lassen. In der Praxis beträgt die Fahrtdauer meist zwischen 12 und 15 Minuten. Während der Rundfahrt hast du einen atemberaubender Blick über Wien und die Wiener Umgebung: von den Hügeln des Wienerwaldes über die Donau und Donauauen bis hin zum Marchfeld und der pannonischen Tiefebene. Das Wiener Riesenrad hat aber noch mehr zu bieten: Das Angebot reicht von der Fahrt im traditionellen Riesenradwaggon bis hin zu kleinen Feiern, Pressekonferenzen oder einem romantischen Dinner zu zweit in den Luxuswaggons. Zusätzlich bietet das neu errichtete Panorama einen Rückblick auf die letzten 2000 Jahre Wiener Geschichte und Geschichten. In nachgebauten Riesenradwaggons kannst du das historische Wien „hautnah” erleben.

Wien: Eintrittskarte für das Schloss Belvedere

5. Wien: Eintrittskarte für das Schloss Belvedere

Das Belvedere in Wien ist eines der führenden Museen weltweit. Die berühmte Kunstsammlung umfasst Werke aus dem Mittelalter bis zur Gegenwart. Der einzigartige Komplex mit seinen beiden Schlössern, dem Oberen und dem Unteren Belvedere, und den weitläufigen Gärten ist eines der beeindruckendsten architektonischen Barockwunder der Welt. Zu den Höhepunkten zählen die weltweit größte Sammlung von Gustav Klimt-Gemälden sowie bedeutende Werke aus den Epochen des Wiener Biedermeier, des österreichischen Barock, des Wien um 1900 und des französischen Impressionismus. Zum ersten Mal seit Jahrzehnten bietet das Museum wieder groß angelegte Sonderausstellungen, die du bei deinem Besuch bewundern kannst. Im 18. Jahrhundert beauftragte der österreichische General Prinz Eugen von Savoyen den berühmten Barockarchitekten Johann Lukas von Hildebrandt mit dem Bau der Anlage. Nach dem Tod von Prinz Eugen erwarb Kaiserin Maria Theresia den gesamten Komplex und verwandelte das Obere Belvedere in einen Ausstellungsort für die kaiserlichen Sammlungen - und machte es damit zu einem der ersten öffentlichen Museen der Welt. Das Untere Belvedere, die ehemalige Residenz von Prinz Eugen, beherbergt illustre Ausstellungen. Der moderne Pavillon des Belvedere 21 des Architekten Karl Schwanzer ist eine Bühne für zeitgenössische Kunst. Die barocken Gärten des Belvedere zählen zu den schönsten der Welt. Der Hauptgarten befindet sich zwischen dem Unteren und dem Oberen Belvedere und erstreckt sich über drei große Terrassen. Im Park des Belvedere befindet sich auch der Botanische Garten und der älteste Alpengarten Europas.

Wien: Schifffahrt auf dem Donaukanal

6. Wien: Schifffahrt auf dem Donaukanal

Begib dich auf eine Schiffstour durch das historische und moderne Wien entlang des Donaukanals. Dieser wurde einst auch "Wiener Wasser" oder "Wiener Arm" bzw. "Kleine Donau" genannt. Im Mittelalter war der Lauf des heutigen Donaukanals der Hauptarm der Donau. Siehe auf dieser Tour bedeutende Bauwerke wie z.B. den Uniqua Tower, die Sternwarte Urania, das Hotel- und Geschäftsgebäude von Jean Nouvel und den Media Tower von Hans Hollein. Wirf auch einen Blick auf das Schützenhaus von Otto Wagner, den Ringturm, die Rossauer Kaserne und die Müllverbrennungsanlage Spittelau im Design von Friedensreich Hundertwasser. Unterhalb der Schleuse wird gewendet und die Fahrt zurück zum Ausgangspunkt aufgenommen. Lass nun das neue Wien mit den zahlreichen Graffiti-Kunstwerken und trendigen In-Lokalen an dir vorbeiziehen.

Wiener Staatsoper: Ticket ohne Anstehen und Führung

7. Wiener Staatsoper: Ticket ohne Anstehen und Führung

Erkunden Sie die Wiener Staatsoper bei dieser Führung mit bevorzugtem Einlass ohne Anstehen. Tauchen Sie ein in die Architektur der Neorenaissance und in die interessante Gestaltung des Opernhauses. Entdecken Sie viele Dinge, die dem normalen Abendpublikum verborgen bleiben. Genießen Sie den schnellen Einlass, indem Sie einfach Ihren Bestätigungs-Voucher bei Ihrer Ankunft am Opernhaus vorzeigen. Treffen Sie Ihren Guide und beginnen Sie Ihre Tour durch das Gebäude.  Nehmen Sie die große Treppe vom Foyer zu den Prunkräumen (Teesalon, Marmorsaal, Schwindfoyer und Gustav-Mahler-Saal), bevor Sie den Zuschauersaal erreichen. Legen Sie einen Stopp ein und sehen Sie sich die Bühne an, auf der schon viele berühmte Musiker, Tänzer und Künstler gestanden haben. Lauschen Sie interessanten Fakten über die Geschichte des Gebäudes und seine Architektur und erfahren Sie, wie ein Opernhaus betrieben wird.

Wien: Führung durch die Spanische Hofreitschule

8. Wien: Führung durch die Spanische Hofreitschule

Die Spanische Hofreitschule in Wien ist seit über 450 Jahren durchgehend in Betrieb. In dieser Schule wird klassische Reitkunst in der Renaissancetradition der "Hohen Schule" unverändert gepflegt. Bei einer exklusiven 55-minütigen Tour hinter die Kulissen der Hofreitschule besuchst du die Winterreitschule, ein Kleinod barocker Architektur, und die Sommerreitschule, in der die weltweit größte ovale Pferdeführanlage und die Stallungen der Stallburg untergebracht sind. Die Stallburg ist das bedeutendste Renaissance-Gebäude Wiens; dort sind der Arkadenhof und die historischen Stallungen der Lipizzanerhengste untergebracht. Erfahre mehr über die Geschichte der Reittradition und über die Lipizzanerhengste, die die Stars der Spanischen Hofreitschule sind.

Wien: Mozart-Requiem in der Karlskirche

9. Wien: Mozart-Requiem in der Karlskirche

Experience the authentic, impressive, and "real" side to Mozart's Vienna. Genieße ein hochkarätiges Abendkonzert in der Karlskirche, einer der schönsten und interessantesten Barockkirchen nördlich der Alpen. Aufgeführt wird das REQUIEM d-Moll KV 626 (in der Ergänzung von F.X.Süßmayr) von Wolfgang Amadeus Mozart. Das Besondere daran: die etwa 40 Musiker des Orchesters 1756 orientieren sich an der Besetzungsgröße der Uraufführung. So entsteht der besondere, historisch-klassische Klang dieses Ensembles. Das Requiem war Mozarts letzte Komposition im Jahre 1791 und wurde eines seiner beeindruckenden Werke. Eine Vielzahl von Legenden rankt sich um die Totenmesse – so soll Mozart beispielsweise noch an seinem Totenbett mit Freunden das bewegende "lacrimosa" angestimmt haben. Erlebe in der Karlskirche in Wien einen Konzertabend, der in Ambiente und Klang den Zeiten Mozarts sehr nahe kommt.

Wien: Stadtrundgang durch die Wiener Unterwelt

10. Wien: Stadtrundgang durch die Wiener Unterwelt

Entdecke die geheimnisvolle Unterwelt Wiens bei diesem spannenden Stadtrundgang. Erlebe die vielschichtige und bewegte Geschichte der Stadt mit einem professionellen Guide. Du beginnst deinen Stadtrundgang auf dem Michaelerplatz, wo etwa 2.000 Jahre Stadtgeschichte sicht- und erlebbar werden. Im Zuge von Bauarbeiten wurden hier im Jahr 1991 Teile der römischen Stadt freigelegt. Ebenso befindet sich hier ein Keller aus dem 17. Jahrhundert sowie die Begrenzungsmauern des Paradeisgartls aus dem 18. Jahrhundert. Ganz in der Nähe findest du die Michaelerkirche in deren Gruft über 4.000 Menschen bestattet wurden. Sieh dir die wunderbar erhaltenen Mumien der Reichen und Adeligen an. Anschließend wirst du durch weitere verschiedene Keller geführt.

Häufig gestellte Fragen über Wien

Was muss man in Wien unbedingt gesehen haben?

Planen Sie Ihren Besuch

  • Wie viele Tage?

    Die Sehenswürdigkeiten Wiens lassen sich in drei oder vier Tagen abklappern, aber wenn Sie können, bleiben Sie länger, um Ausstellungen, Konzerte und das vielseitige und quirlige kulturelle Leben ganz zu erleben.

  • Wie bewege ich mich in der Stadt fort?

    Der öffentliche Nahverkehr in Wien ist hervorragend. Mit Bus, Tram, Zügen und einem relativ neuen U-Bahnnetz ist der Transport deutlich stressfreier und günstiger als mit einem Mietwagen. Taxen sind erschwinglich und die Stadt ist sehr fahrradfreundlich, also ziehen Sie auch den Fahrradverleih in Betracht, wenn Sie die nötige Power in den Beinen haben!

Gut zu wissen

  • Sprache
    Deutsch
  • Währung
    Euro (€)
  • Zeitzone
    UTC (+01:00)
  • Landesvorwahl
    +43
  • Beste Reisezeit
    Wien ist zu jeder Zeit des Jahres die Reise wert!

Sightseeing in Wien

Möchten Sie alle Aktivitäten in Wien entdecken? Sehen Sie hier die vollständige Liste.

Wien: Was andere Reisende berichten

Gesamtbewertung

4.4 / 5

basierend auf 39.095 Bewertungen

Es wurden viele Informationen über das jüdische Leben in Wien sowohl vor als auch nach dem Zweiten Weltkrieg erteilt. Dieser Guide hat auch fotografisches Material aus einem getragenen dicken Ordner gezeigt, wo man nun nicht mehr existierende Gebäude und Sinagogen sehen konnte. Es wurde mit Mitleid über das Schicksal der Verfolgten und Vertriebenen erzählt.

Mein Führer (ich habe seinen Namen vergessen) ist wirklich freundlich! Es fühlte sich wirklich wie eine private Tour an und wir haben viel gelacht. So eine schöne E-Bus-Tour war es, ich würde empfehlen, diese kurze, aber nicht so kurze Reise zu machen, um die Stadt zuerst im Allgemeinen kennenzulernen

Gut organisiert, sensationelles Essen, charmante und aufmerksame Kellner

Sehr schönes Konzert in der Karlskirche, kann ich nur weiterempfehlen.

Sehr engagiertes Künstlerteam gepaart mit Schmackhaftem Menue