Tokio
Lokale Viertel Erkundungstouren

Wunschdatum eingeben und Aktivitäten entdecken

Unsere beliebtesten Tokio Lokale Viertel Erkundungstouren

Tsukiji-Außenmarkt: 3-stündiger kulinarischer Rundgang

1. Tsukiji-Außenmarkt: 3-stündiger kulinarischer Rundgang

Treffen Sie Ihren Guide und starten Sie Ihren Tag wie ein Einheimischer: mit Speisen und einer Einkaufstour außerhalb Tokios berühmten Tsukiji-Markt. Entdecken Sie, weshalb so viele von Japans Meisterköchen täglich hierher kommen und sich die frischesten Zutaten sichern. Bahnen Sie sich Ihren Weg durch das gigantische Angebot an Fisch und Meeresfrüchten und erfahren Sie Wissenswertes zur Geschichte des Marktes von Ihrem Guide. Schlendern Sie vorbei an den vielen Ständen und entdecken Sie typisch japanische Lebensmittel. Beobachten Sie die Verkäufer, die riesigen Thunfisch filettieren und anbieten. Besuchen Sie die lebhaften Geschäfte auf dem Außenmarkt, wo die größten Leckerbissen verkauft werden. Lassen Sie sich eine Auswahl an einheimischen Spezialitäten schmecken; von Fingerfood bis hin zu Delikatessen. Erhalten Sie Tipps zur kulinarischen Kultur Tokios von Ihrem fachkundigen Guide. Ihre Tour endet in einem authentischen Sushi-Restaurant bei einer Portion köstlichem, frischem Sushi, bevor Sie sich auf den Weg zurück zur U-Bahn-Station Tsukiji machen.

Tokyo Asakusa Insider: Rikscha und Rundgang

2. Tokyo Asakusa Insider: Rikscha und Rundgang

Genießen Sie die Retro- und schrullige Nachbarschaft von Asakusa von einem einzigartigen Aussichtspunkt im Komfort einer traditionellen Rikscha. Erkunden Sie die geschäftigen Straßen Tokios auf Ihrem eigenen Wagen und unternehmen Sie eine unterhaltsame, anpassbare Sightseeing-Tour. Schauen Sie sich die Denpoin Street an, die sich seit dem Zweiten Weltkrieg nur geringfügig verändert hat, gefolgt von den schrulligen Tanuki-doori, der Orange Street und der Unterhaltungsstraße des historischen Rokku Ward. Machen Sie auf der Rikscha Erinnerungsfotos von Hanayashiki, dem ältesten Vergnügungspark Japans. Reisen Sie in der Zeit zurück, während Sie in das Geisha-Viertel fahren. Stellen Sie die Rikscha ab und setzen Sie die Tour zu Fuß fort. Befolgen Sie unter Anleitung Ihres örtlichen Führers die japanischen Gepflogenheiten und achten Sie auf den ältesten Tempel Tokios. Bummeln Sie die Nakamise-Straße entlang und entdecken Sie köstliche moderne und traditionelle lokale Snacks sowie einzigartige Souvenirs. Auf dem Weg zurück zum Endpunkt begeben Sie sich in den Sumida Park, in dem im Frühjahr Tausende von Kirschbäumen blühen. Wenn Sie sich für die 190-minütige Option entscheiden, beinhaltet die Tour auch einen Stopp am Imado-Schrein, der für seine zahlreichen Katzenfiguren berühmt ist, insbesondere für das Maneki Neko, die zuwinkende Katze.

Tokio: Ganztägige private Tour mit national lizenziertem Guide

3. Tokio: Ganztägige private Tour mit national lizenziertem Guide

Entdecken Sie das Beste von Tokio auf dieser eintägigen, vollständig anpassbaren und privaten Tour. Wählen Sie aus der Liste unten aus, welche Orte Sie unbedingt besuchen möchten, und Ihr sachkundiger, lizenzierter Reiseleiter wird eine Reiseroute für Sie basierend auf Ihren Vorlieben anpassen. Die beliebtesten Attraktionen dieser Tour, die man gesehen haben muss: Asakusa, Kaiserpalast, Shinjuku Gyoen National Garden, Tsukiji Fischmarkt, Meiji Jingu Schrein, Akihabara, Hama Rikyu Gardens, Harajuku, Takeshita Street, Nezu und Shinjuku Golden Gai. Am Tag der Tour wird Ihr Guide Sie in Ihrem Hotel treffen, um Ihre ganztägige Tour zu beginnen. Mit öffentlichen Verkehrsmitteln oder zu Fuß können Sie Ihren Tag mit einem Besuch in Asakusa beginnen, um den berühmten Senso-Ji-Tempel zu sehen. Ihr nächster Halt könnte ein Spaziergang durch den Äußeren Garten (Gaien) des Kaiserpalastes sein, gefolgt von einem Mittagessen im trendigen 'Kawaii' Harajuku. Dann verbringen Sie vielleicht Ihren Nachmittag im Wald des Meiji-Jingu-Schreins, zwischen den belebten Vierteln Shibuya und Shinjuku.

Tokio: Abendliche Food-Tour im Shinbashi-Viertel

4. Tokio: Abendliche Food-Tour im Shinbashi-Viertel

Erkunden Sie die engen Straßen von Tokios Shinbashi-Viertel, das für seine rustikalen Izakayas (Pubs) und Imbissbuden bekannt ist. Erleben Sie das pulsierende Viertel nach Einbruch der Dunkelheit und genießen Sie einige der leckersten Gerichte auf dem Planeten. Entdecken Sie die Vielfalt an Restaurants, die nach Feierabend von der Arbeiterklasse Japans überrannt werden. Beobachten Sie die Tausenden von Geschäftsleuten, die in ihre Lieblings-Izakaya gehen, um einen schnellen Imbiss und ein kühles Bier zu sich zu nehmen, bevor Sie nach Hause fahren. Freuen Sie sich auf traditionellen Sashimi (roher Fisch), große Gyoza (Knödel) und Tamagoyaki (Omelette). Weiter geht es zu einem Yakitori-Stand, an dem Fleisch und Gemüse vom offenen Feuer serviert werden. Schlängeln Sie sich durch das Labyrinth von Izakayas und finden Sie eins der verstecktesten Okonomiyaki (Pfannkuchen) Geschäfte, das als echter Geheimtipp gilt. Genießen Sie einen authentischen Okonomiyaki mit einem Getränk und kehren Sie nach einem unvergesslichen Abend zurück zur Shinbashi Station, dem Ausgangspunkt der Tour.

Tokio: Japanische Street Food-Tour

5. Tokio: Japanische Street Food-Tour

Erleben Sie die köstliche Seite von Shibuya, das mehr für seine Vorreiterrolle in Kultur und Mode bekannt ist und nur selten für seine Speisen.  Entdecken Sie die Orte in Shibuya, die bei den Einwohnern beliebt sind, und besuchen Sie diese beim nächsten Mal ganz so, als wären Sie in Tokio zu Hause. Halten Sie an 5 Orten zum Speisen und probieren Sie: Spieße vom Kobe-Rind, Osaka-Takoyaki, Hiroshima-Okonomiyaki, 5 Arten von Sushi und Taiyaki (eine japanische Nachspeise). Die Orte verstecken sich in den Seitengassen und bieten Ihnen ein Erlebnis, das Sie auf keinen Fall verpassen sollten. Krönen Sie Ihre Tour mit einem Besuch in Shibuyas Depachika (Lebensmittelmärkte im Untergeschoss von Kaufhäusern mit köstlichen Delikatessen).

Shinjuku: Golden Gai Kulinarische Tour

6. Shinjuku: Golden Gai Kulinarische Tour

Beginnen Sie Ihre Tour mit einem Spaziergang durch die belebten Straßen von Shinjuku. Erste Station ist Omoide Yokocho, was wörtlich übersetzt "Straße der Erinnerung" bedeutet. Und dieser Name ist durchaus Programm. Omoide Yokocho ist mit rustikalen Bars aus den 1950er Jahren geradezu übersät. Jeder der älteren Generation wird das Gefühl haben, bis in die Mitte des 20. Jahrhunderts zurückversetzt worden zu sein. Viele dieser Bars bleiben ihren Wurzeln treu und servieren gebratene Innereien mit Rind- und Schweinefleisch. Dies war ein Grundnahrungsmittel als nach dem Zweiten Weltkrieg das Essen knapp war. Von dort aus geht es nach Kabuchiko, Asiens größtem, aber sicherstem Rotlichtviertel. Dann stoppen wir an einem Kushikatsu-Stand für authentische regionale Küche namens Kushikatsu (Spezialität aus Osaka aus frittiertem Fleisch und Gemüse). Jeder Gast erhält 4 Kushikatshu und 1 Getränk. Von hier aus spazieren Sie durch das restliche Kabukicho und bekommen ein Gefühl für die berauschende Atmosphäre, bis Sie zu Ihrem zweiten Stopp kommen. Dies ist ein lokales Restaurant, das dafür bekannt ist, die authentischen regionalen Geschmäcker Süd-Japans hervorzuheben. Die Gäste probieren 4 verschiedene Gerichte. Dazu zählen gegrilltes Huhn, Gyoza, Hühnchen Namba, Miso mit Gemüse, Yakisoba (gegrillte Nudeln, Gemüse und Fleisch) bis hin zu Kabeljaurogen mit Reis (die Menüs wechseln je nach Jahreszeit). Danach geht es weiter in Shinjukus Golden Gai Viertel, bekannt als Tokios beliebtester Ort für einzigartiges Izakaya, Bar und Pub-Nachtleben. Ein Blick zurück auf das, was Tokio zu Beginn und Mitte des 20. Jahrhunderts war. Die Golden Gai Lokale sind so dicht gepackt, dass man sich fast an zwei Orten gleichzeitig aufhalten kann (jeweils mit einem Fuß). Trotz seines heruntergekommenen Aussehens zieht Golden Gai allgemein wohlhabende Kunden an, und die Preise passen sich dementsprechend an. Dies ist einer der teuersten Orte in der Stadt zum Trinken. Golden Gai ist gefüllt mit über 200 kleinen Pubs, Buden und Karaoke-Bars, welche meistens nur groß genug für 5 bis 7 Personen sind. Golden Gai bietet das dichteste Nachtleben der Welt, einzigartig in jedem Stand, gemessen in Zoll statt in Fuß, und wird ein Schimmer von Tokio sein, den Sie nie vergessen werden. Sie werden sich darauf freuen, an diesem historischen Ort den Tag zu verbringen. Diese Tour deckt alle Verpflegungskosten, 1 Getränk im Kushikatsu und 1 Getränk im Golden Gai. Der Veranstalter bittet um mindestens 2 Personen für diese Tour. Wenn Sie Alleinreisender sind, nehmen Sie bitte Kontakt auf.

Tokio: Privater Rundgang zu den versteckten Highlights

7. Tokio: Privater Rundgang zu den versteckten Highlights

Begleite einen freundlichen einheimischen Guide und erlebe Japans elektrisierende Hauptstadt auf authentische Weise. Erlebe eine persönliche Tour durch die faszinierende Geschichte, die Kultur und die fantastische Essensszene der Stadt, während du durch die lebendigsten Straßen der Stadt geführt wirst - und durch einige abseits der ausgetretenen Touristenpfade. Du wirst mit Reiseleitern zusammengebracht, die sich für ihren Heimatort begeistern und ihre Freizeit damit verbringen, ihn mit gleichgesinnten Reisenden zu teilen, die zu ihnen passen. Starte deinen Rundgang am 1300 Jahre alten Sensō-ji-Tempel, dem ältesten Tempel der Stadt im historischen Viertel Asakusa. Erfahre mehr über die buddhistische Geschichte Tokios und bewundere den Asakusa-Schrein, der den drei Gründern des Sensō-ji-Tempels gewidmet ist. Schlendere durch die traditionellen Straßen und erreiche das Nachbarviertel Ueno. Erkunde die alte Innenstadt und seine zahlreichen Museen, historischen Denkmäler und den beliebten Zoo im 150 Jahre alten Ueno-Park. Freu dich auf einen Blick auf Japans Nationalsport. Geh weiter zum Stadtteil Ryogoku am Flussufer, dem Herzen des Profi-Sumo-Ringens. Hier findest du alle möglichen faszinierenden Sumo-Utensilien, kleine Statuen von Yokozuna (den ranghöchsten Sumo-Ringern) und das Ryogoku Kokugikan - Tokios berühmtes Sumo-Stadion. Entdecke die große Vielfalt der Stadt und finde interessante Dinge für jeden Teilnehmer aus deiner Gruppe. Fahre Rennen mit einem Go-Kart oder spiele Retro-Arcade-Spiele im Anata No Warehouse. Stärke dich mit einem Imbiss im Robot Restaurant und lasse dich unterhalten von Roboter-Monstern, Tänzern und leuchtenden Lasern. Dein persönliches Programm wird je nach Anzahl der gebuchten Stunden geplant und an deine Vorlieben angepasst. Sobald du gebucht hast, wird sich jemand aus dem Team des lokalen Anbieters bei dir melden, also lass ihn wissen, wenn du besondere Wünsche hast.

Shibuya & Harajuku: Geheimtipps & Highlights Private Tour

8. Shibuya & Harajuku: Geheimtipps & Highlights Private Tour

Schließen Sie sich einem freundlichen lokalen Führer an, um eine authentische Erfahrung von Tokyos skurriler Unterwelt zu machen. Entedecken Sie auf dieser privaten Tour das belebte Shibuya und das Popkulturparadies Harajuku. Verschaffen Sie sich einen Eindruck von den ungewöhnlichen und wunderbaren Attraktionen, während Sie durch die lebhaftesten Straßen der Stadt geführt werden (die nur Einheimische kennen). Freuen Sie sich auf einen Guide voller Begeisterung für seine Wahlheimat, dem es große Freude bereitet, seine Freizeit mit gleichgesinnten Reisenden zu verbringen. Treffen Sie Ihren Reiseführer zunächst im böhmischen Shimokitazawa, einem Gebiet abseits der Touristenpfade von Tokio. Dort bewegen sich einheimische Künstler und Musiker zwischen trendigen Secondhand-Läden und Vintage-Plattenläden, die dicht gedrängte Straßen säumen, die für Autos zu eng sind. Werfen Sie einen Blick in die winzigen Läden auf dem Weg nach Tomigaya, einer ruhigen Oase voller Cafés und traditioneller Kaffeehäuser nahe dem hektischen, auffälligen Shibuya. Schlendern Sie anschließend durch den Nabeshima Shoto Park - einst eine Teeplantage in den späten 1800er Jahren. Heute ist der Park ein beliebter Ort für die Einheimischen, um sich auf einer Bank auszuruhen und die Welt an sich vorbeiziehen zu sehen. Als Nächstes halten Sie an der seltsam deplatzierten Moyai-Statue, einem massiven Wahrzeichen, das dem Moai der Osterinsel nachempfunden ist. Machen Sie danach den wahnsinnigen Sprint über die Shibuya-Kreuzung, eine der verkehrsreichsten Kreuzungen der Welt (und sicherlich die verkehrsreichste in Japan). Bahnen Sie sich Ihren Weg durch Horden von Einheimischen auf dem Weg zur baumgesäumten Zelkova-Allee des gehobenen Omotesando. Sie kommen an trendigen Designerläden - und sogar an einigen städtischen Bauernhoftieren - vorbei, auf dem Weg zur hellen und belebten Takeshita-Straße. Eine Fußgängerzone, die mit bunten Boutiquen, Cafés und Speiselokalen übersät ist. Warum dann nicht einen Bissen nehmen (oder mehrere)? Atmen Sie durch bei einem Drink im skurrilen Kawaii Monster Cafe in Harajuku. Dies ist eine Momentaufnahme, die die Besessenheit der Gegend von allen Dingen, die man verehren kann, widerspiegelt. Besuchen Sie das Geschäft Purikura (Druckerei Klub), wo 25 Retro-Fotoautomaten eine großartige Alternative zu einem Selfie-Stick darstellen. Und beenden Sie Ihren Tag in einem der größten Stadtparks von Tokio, Yoyogi, mit einem friedlichen Spaziergang zum jahrhundertealten Meiji-Schrein. Ihre persönliche Reiseroute wird nach der Anzahl der gebuchten Stunden geplant und an Ihre Präferenzen angepasst. Sobald Sie gebucht haben, wird sich jemand aus dem Team des örtlichen Reiseveranstalters mit Ihnen in Verbindung setzen. Lassen Sie ihn also wissen, wenn Sie besondere Wünsche haben.

Tokio: 1400-jährige Erforschung der Geschichte des Distrikts Asakusa

9. Tokio: 1400-jährige Erforschung der Geschichte des Distrikts Asakusa

Sie können auf eine 1400-jährige Geschichte zurückblicken, aber keine Sorge, die Touren sind auf 6 Gäste begrenzt, sodass Sie nichts verpassen. Lernen Sie zunächst den Sensoji-Tempel kennen, Tokios wichtigsten Sehenswürdigkeiten. Lernen Sie die Geschichte und Geheimnisse dieses antiken Ortes kennen, während Sie an den Tempel- und Schreinbesuchsritualen teilnehmen. Sie haben die Möglichkeit, Ihr Glück zu versuchen und ein Papiergeld zu schöpfen. Machen Sie einen Abstecher in die ruhigen Seitenstraßen, um frisch zubereitetes, süßes Melonenbrot zu kaufen, und genießen Sie es im Schatten auf dem Tempelgelände. Danach fliehen Sie in das traditionelle Vergnügungsviertel 'Rokku' von Asakusa, das immer geschäftig und doch selten besetzt ist. Spazieren Sie durch die Meiji-Zeit bis in die Gegenwart und halten Sie unterwegs an, um japanische süße Snacks zu genießen. Dieses Viertel der unendlichen Neuheiten - Filme, Komiker und exotische Tiere - wurde zu einem malerischen Viertel voller Kunsthandwerk und Nostalgie. Ihr Reiseleiter bietet anschauliche Beschreibungen seiner komplexen, farbenfrohen Geschichte. Apropos Reiseleiter, die meisten haben einen dreimonatigen Schulungskurs absolviert, um sich für die Anleitung dieses Kurses zu qualifizieren, und alle haben einen strengen Zertifizierungsprozess durchlaufen.

Tokio: Kneipentour

10. Tokio: Kneipentour

Beginnen Sie Ihre 3-stündige Kneipentour in Shinjukus Yakitori Alley  einem von Tokios größten Ausgehvierteln. Sehen Sie winzige Izakaya-Bars und Imbissstände mit Grillhähnchen, Meeresfrüchten und Gemüse. Besuchen Sie verschiedene Bars an unterschiedlichen Orten der Stadt. Erleben Sie die kleinen Seitenstraßen von Tokio und genießen Sie authentisches Street Food, darunter Yakitori (Hähnchenspieße), Motsuni (japanischer Eintopf) und gegrilltes Gemüse zusammen mit Bier aus der Region und japanischem Sake. Weiter geht's in der Gegend Kabukichō. Hier legen Sie in 2 weiteren Bars einen Stopp ein. Erleben Sie die hell beleuchtete und lebendige Ebisu Food Alley. Was die meisten Besucher nicht wissen – diese Gegend ist beliebt bei den örtlichen Büroangestellten, die sich hier nach der Arbeit mit ihren Kollegen in winzigen Bars auf einen Drink treffen.

Häufig gestellte Fragen zu Lokale Viertel Erkundungstouren in Tokio

Was ist neben Lokale Viertel Erkundungstouren in Tokio sonst noch einen Besuch wert?

Mehr Erlebnisse in Tokio, die du nicht verpassen solltest:

Lokale Viertel Erkundungstouren in Tokio – was sind die Top-Erlebnisse?

Lokale Viertel Erkundungstouren in Tokio – wo werden zusätzliche COVID-19-Vorsichtsmaßnahmen getroffen?

Sightseeing in Tokio

Möchten Sie alle Aktivitäten in Tokio entdecken? Sehen Sie hier die vollständige Liste.

Tokio: Was andere Reisende berichten

Gesamtbewertung

4.7 / 5

basierend auf 716 Bewertungen

Tolle Erfahrung mit Sato san. Wir haben gelernt, Ramen und Gyozas zu kochen. Da ich Vegetarier bin, hat er die Rezepte angepasst und es war erfolgreich. Es hat super geschmeckt. Um fair zu sein, fanden wir, dass dies die besten Ramen und Gyozas sind, die wir je gegessen haben. Und wir sind seit einem Jahr in Japan und haben eine Vielzahl von Restaurants ausprobiert, das heißt! Sato san ist cool, er hat uns das Gefühl gegeben, dass wir uns wohl fühlen, er hat jedes Gericht, jede Zutat erklärt ... wir haben nicht gesehen, wie die Zeit vergangen ist. Seine Wohnung ist auch Teil der Erfahrung: klein, aber so gut organisiert. Alles war super gut vorbereitet, es gibt wirklich nichts zu beanstanden. Gehen Sie ohne zu zögern dorthin. Außerdem werden wir ihn wieder besuchen, um andere japanische Gerichte zu lernen. Nur ein kleiner Rat: Machen Sie sich Notizen, da die bereitgestellten Rezepte nicht detailliert genug sind.

Jordan war unser Führer und zeigte meinem Mann und mir eine erstaunliche Erfahrung! Es war sehr sympathisch und wir durften leckeres Essen erleben. es bot gut. Vielfalt in verschiedene Arten von japanischem Essen, die Geschichte dahinter sowie Teile Japans. Wir haben so viel gelernt! Wir können Aigoto Food-Touren jedem empfehlen, der verschiedene japanische Gerichte probieren und die Kultur hier kennenlernen möchte.

Ich war alleine bei dieser Tour. Somit konnte Andy etwas flexibler sein. Im grossen und ganzen ist das Konzept dieser Tour sehr gelungen. Jeder der etwas abseits von den Touristen Magneten Tokyo erkunden möchte ist hiermit gut bedient. Andy selbst weiss sehr viel über Japan, das Leben in Japan. Es war sehr interessant - das Essen war sehr gut!

Mein Tourguide war Patrick. Ich kann Ihn nur jedem empfehlen, er kennt Tokyo sehr gut und konnte mit viele Orte zeigen, die ich alleine nie gefunden hätte. Das Essen, Trinken und der Trip durch die Gassen - alles war einfach nur genial!

Eine nette Aktivität, die von einem großartigen Guide noch verbessert wurde.