Die besten Aktivitäten und Touren in Quito

Die besten Touren & Aktivitäten in Quito

Quito, Ecuador,Ecuador

Hoch in den Anden und direkt südlich vom Äquator liegt die Hauptstadt Quito. Die Stadt wurde 1534 erbaut und ist Sitz der Regierung von Ecuador. Der Widerstand der Inkas wurde von den Spaniern unterdrückt, daraufhin wurde die Stadt ursprünglich als katholische Diözese Quito gegründet. Aus diesem Grund finden sich dort viele Kathedralen. Im Jahr 1833 wurden Quito und die umliegenden Gebiete durch Simon Bolivar befreit und der Republik Gran Columbia angeschlossen. Ecuador wurde 1830 gegründet.

Ecuador und ganz besonders Quito sind lohnende Reiseziele für Touristen, speziell für Geschichtsliebhaber. Die wunderbare Architektur ist ein Sightseeing-Traum. Ein flotter Rundgang führt den Teilnehmer zur Kathedrale von Quito und zu den Kirchen La Compañía de Jesús, San Francisco, El Sagrario (mit ihrem goldenen Altar) und Santo Domingo. Ausserdem im Zentrum der Stadt gelegen ist der Präsidentenpalast und ein Platz in der Stadtmitte mit einem einzigartigen Markt. Nach einer kurzen Busfahrt erreichen die Touristen die wohl bemerkenswerteste architektonische Struktur in Quito, die neugotische Basilica del Voto Nacional, dann bringt Sie der Bus den Hügel El Panecillo hinauf. Dort oben sehen Sie das 45 Meter hohe Monument, die "Virgen de Quito", die Jungfrau von Quito und geniessen atemberaubende Ausblicke über die Stadt.

Ein Ausflug in die Berge rund um Quito führt Sie zum Quellgebiet des Amazonas und zeigt Ihnen noch unberührte Natur. Etwa 40 Kilometer nördlich der Stadt befindet sich "Mitad del Mundo", die Mitte der Welt. Es gibt dort ein Äquatormonument. Noch einmal 250 Meter weiter nördlich ist der Ort, der laut GPS-Messung als der tatsächliche Äquator bestimmt wurde.